Am 05.07.2014 bestritt unsere F-Jugend ihre Landkreispokalendrunde in Inchenhofen. Der Gegner um 09:30 Uhr im Halbfinale hieß SV Mering.
Von Beginn an merkte man beiden Mannschaften ein wenig die Nervösität an. Nach 2 Minuten kam aber unsere SG dann zu ihrer ersten guten Chance. Lukas Wagner schoß aber leider knapp rechts am Tor vorbei. Danach hatten die Meringer ihre ersten beiden Chancen. Die erste konnte von der Abwehr unserer Jungs entschärft werden, die zweite Chance wehrte Marius Straube im Tor klasse ab. In der 7. Minute zeigten dann unsere Kids was sie können. Nach einer schönen Kombination von Lukas Wagner und Dominik Wunder schlos Marc Wagner den Angriff aber zu unplatziert ab. Nach 10 Minuten dann der Schock für die SG Eurasburg/Rinnenthal. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld lief ein Meringer Stürmer alleine aufs Tor zu und verwandelte zum 1:0. Nur eine Minute nutzten die Meringer eine weitere Unkonzentriertheit der Verteidigung zum 2:0 aus. Bis zur Halbzeit hatten die Meringer noch 2 gute Chancen, die alle unser Keeper Marius Straube entschärfen konnte.
Die zweite Hälfte began mit einem weiteren Schock. Nach einer Ecke konnte der SV Mering auf 3:0 erhöhen. Nach dem Treffer wurden aber unsere Jungs endlich stärker. In der 28. Minute schoß Fabian Thoma knapp übers Tor. 2 Minuten später traf Lukas Wagner den Ball, nach einer Flanke von Marc Wagner, alleinestehend vor dem leeren Tor nicht. Eine Minute später mache es Lukas Wagner aber besser. Er traf zum 1:3 Anschlusstreffer. Nach 35. Minuten traf Marc Wagner mit einem Weitschuß nur die Latte. Am Ende verlor man das Halbfinale sehr unglücklich mit 3:1 gegen den SV Mering

Im Spiel um Platz 3 trat man dann gegen den SV Ottmaring an. Diese verloren ihr Halbfinale gegen den TSV Friedberg mit 6:0.
Aber auch dieses Spiel began denkbar schlecht für unsere F-Jugend. Nach nur 2. Minuten konnte der SVO mit 1:0 in Führung gehen. Es dauerte einige Minuten bis unsere Kids sich von diesem Gegentreffer erholen konnten. Erst in der 7. Minute konnte Marc Wagner aufs Tor schießen. Diesen Ball hielt aber der Keeper sicher. Nur eine Minute nach dieser Situation fiel das 2:0 für den SV Ottmaring. Nach diesem treffer gestaltete sich das Spiel sehr offen. Dominik Wunder konnte kurz vor Pause noch den wichtigen 2:1 Anschlusstreffer erzielen.
Auch nach der Pause war es dann Dominik Wunder der das 2:2 erzielte. Nach dem Ausgleich war es ein offenens Spiel mit guten Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Am Ende blieb es beim 2:2 und so musste die Entscheidung im Siebenmeterschießen fallen. Jeweils 5 Schützen traten pro Team an und unsere SG war am Ende der glückliche Sieger. Am Ende stand es 6:5 nach Elfmeterschießen für die SG Eurasburg/Rinnenthal. Somit ist die F-Jugend die drittbeste Mannschaft im Landkreis und kann stolz auf eine sehr gute Saison sein!

Aufstellung: Marius Straube, Manuel Pfaffenzeller, Fabian Thoma, Marc Wagner, Magnus Affeldt, Dominik Wunder, Lukas Wagner, Philipp Salenbauch, Julius Vitting, Sam Wegmann

Tore: Dominik Wunder 2, Lukas Wagner

Ergebnis: 5:0
Gegner: FC Stätzling
   
Spielbericht:

Leider wurde es nichts mit dem erhofften Sieg im Landkreispokalfinale gegen den Bezirksoberligisten FC Stätzling, denn die D9-Jugend der SG Rinnenthal-Eurasburg unterlag deutlich mit 0:5-Toren. Allerdings täuscht das klare Ergebnis, denn die SG-Jungs zeigten eine tolle Leistung und so stand es zur Halbzeit auch noch 0:0. Die Vorzeichen standen schon sehr schlecht für unser Team, denn mit Robin Röhrle, der mit einer Bakterienentzündung momentan im Krankenhaus ist und nur zum Finale raus durfte, fehlte ein ganz wichtiger Spieler für die Offensive. So war natürlich wenig Entlastung möglich und deshalb stand unser Team von Anfang an unter Druck. Und obwohl die Trainer vor dem Spiel fast schon unermüdlich versucht hatten, den Jungs Selbstvertrauen zu vermitteln, merkte man doch einigen Spielern deutlich den Respekt vor dem körperlich deutlich robusteren Gegner. Allerdings konnte man auch keinem Spieler den Willen absprechen, sie kämpften trotz allem mit viel Leidenschaft. Letzlich konnte Stätzling diese Überlegenheit in der ersten Hälfte aber doch nicht in große Torchancen oder sogar Toren ummünzen. Die größte Chance hatte eigentlich unser Team, als sich David Trinkl gegen drei Gegenspieler durchsetzte, sein Schuß aber dann um etwa 15 Zentimeter am langen Pfosten vorbei ging. Wenn der große Favorit FC Stätzling doch gefährlich vor das Tor der SG kam, war der bombensicher agierende Keeper Jonas Treffler zur Stelle und hielt seinen Kasten in beeindruckender Weise sauber.

So war beim torlosen Pausenstand noch alles möglich und das Bollwerk hielt bis zur 38. Minute. Dann aber schlug ein vielleicht sogar als Flanke gedachter Schuss von der Aussenposition im SG-Tor ein und durch dieses 1:0 war praktisch die Entscheidung gefallen. Denn die SG-Jungs ließen die Köpfe hängen und glaubten überhaupt nicht mehr an sich. Dem 2:0 zwei Minuten später ging dann ein kapitaler Rückpass voraus und wiederum nur zwei Zeigerumdrehungen später erhöhten die Stätzlinger, die nun leichtes Spiel hatten, auf 3:0. Dann wurde es für unser Team ganz bitter: Zunächst musste Johannes Erhart nach einem Tritt gegen seinen Fuss, an dem er sich im Winter einen Wadenbeinbruch zugezogen hatte, verletzt raus und kurz darauf verletzte sich David Trinkl ohne gegnerische Einwirkung am Knie und am Arm und konnte ebenfalls nicht mehr weiterspielen. Stätzling erzielte noch zwei Tore zum 5:0-Endstand, doch diese interessierten im SG-Lager am Ende eigentlich niemanden mehr. Die Enttäuschung nach dem Spiel war sicherlich groß, doch spätestens bei der folgenden Saisonabschlussfeier hatten die meisten Spieler das Ergebnis fast schon vergessen und konnten sich einfach für eine wahnsinnig tolle Leistung in der abgelaufenen Saison völlig verdient feiern lassen.

Aufstellung: Treffler Jonas (ab 50. Warnberger Hannes), Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Sausenthaler Simon, Erhart Johannes; (ab der 50. Minute spielte Jonas Treffler noch im Feld).

 
Torschuetzen beim BCR:  
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:6
Gegner: TSV Hollenbach
Spielbericht:  

Mit einem 6:3-Auswärtssieg beim Tabellendritten TSV Hollenbach beendete die D6-Jugend der SG Eurasburg-Rinnenthal die Rückrundensaison in der Gruppe Augsburg 1. Damit landete man mit 7 Siegen und 1 Niederlage und einem Torverhältnis von 54:17-Toren punktgleich mit dem Tabellenführer TSV Sielenbach auf dem zweiten Platz und darf sich nun ebenfalls als Meister feiern lassen da im Kleinfeld das Torverhältnis nicht zählt.

Beim TSV Hollenbach tat man sich lange schwer obwohl man feldüberlegen war. In der 11. Minute ging man zwar in Führung, doch dazu brauchte man die Hilfe der Gastgeber, denn nach einer Ecke von Tobi Thoma lenkte ein Hollenbacher Spieler den Ball ins eigene Tor. Wenige Minuten später hatte man vor dem eigenen Tor wieder Glück, denn nach einem Eckball der Gastgeber sprang der Ball vom Pfosten wieder zurück ins Feld. In der 19. Minute baute dann Jakob Seidl die Führung auf 2:0 aus, als er einen missglückten Abschlag des Torhüters eiskalt ausnutzte. Bis zum Seitenwechsel passierte dann nicht mehr viel und auch nach dem Seitenwechsel musste man mehr als zehn Minuten warten, bis das nächste Tor fiel. In der 32. Minute verkürzte nämlich Hollenbach durch einen unhaltbaren Schuß auf 1:2. Das SG-Team drängte danach aber immer wieder vom stark spielenden Simon Sausenthaler angetrieben auf die Entscheidung, doch Bernhard Schmaus (Pfosten), Lukas Ebker (Latte) und Simon Sausenthaler (Innenpfosten) hatten Pech mit ihren Torschüssen. Zehn Minuten vor Schluss traf schließlich Lukas Ebker von der Strafraumgrenze aus zum 3:1, nur eine Minute später erhöhte Bernhard Schmaus auf 4:1, dann erhöhte Jakob Seidl auf 5:1 (52.) und in der 54. Minute verwertete erneut Bernhard Schmaus eine schöne Flanke von Tobi Thoma zum 6:1. Die Hollenbacher gaben aber trotz des hohen Rückstandes nicht auf und sie belohnten sich in den letzten Minuten noch mit den Toren zum 2:6 und 3:6-Endstand.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Glaß Nico, Sausenthaler Simon, Thoma Tobias, Miranda Bruno, Erhart Johannes, Schmaus Bernhard, Seidl Jakob, Ebker Lukas.

Torschuetzen beim BCR: Schmaus Bernhard (2), Seidl Jakob (2), Ebker Lukas, Eigentor
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 10:1
Gegner: TSV Rehling
   
Spielbericht:

Die D6-Jugend der SG Eurasburg-Rinnenthal gewann ihr letztes Heimspiel dieser Saison gegen den TSV Rehling klar und aufgrund der zweiten Halbzeit hochverdient mit 10:1-Toren und ist damit vor dem letzten Saisonspiel punktgleich mit dem Tabellenführer TSV Sielenbach. Die Treffer gegen den Tabellenletzten erzielten Bruno Miranda (4), Simon Sausenthaler (3), Johannes Erhart (2) und Markus Baader.

Zunächst sah es allerdings nicht nach einem so deutlichen Sieg aus. Im Gegenteil, die Gäste, die ohne Auswechselspieler antraten, hielten zunächst voll dagegen und gingen in der fünften Minute sogar mit 1:0 in Führung und hätten diese sogar noch ausbauen können. Mit dem ersten vernünftigen Angriff gelang dann Bruno Miranda nach zehn Minuten der 1:1-Ausgleich. Nur zwei Minuten später traf Markus Baader dann schon zum 2:1, weitere Tore fielen aber bis zur Halbzeitpause nicht mehr.

Nach dem Seitenwechsel ging es richtig los. Nun beherrschte man den Gegner und die Tore fielen zwangsläufig. Bruno Miranda erzielte das 3:1 (32.), 4:1 (36.) und 5:1 (42.). Simon Sausenthaler erhöhte auf 6:1 (47.) und 7:1 (51.). Johannes Erhart vergab einige gute Chancen, doch in der 53. Minute platzte auch bei ihm der Knoten und er traf zum 8:1. Tobi Thoma hatte dann auch zweimal eine große Möglichkeit, doch das nächste Tor erzielte wieder Simon Sausenthaler mit dem 9:1 in der 54. Minute. Den Schlusspunkt zum zweistelligen Sieg setzte schließlich wieder Johannes Erhart mit dem Treffer zum 10:1-Endstand in der 57. Minute.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Glaß Nico, Sausenthaler Simon, Thoma Tobias, Miranda Bruno, Erhart Johannes, Schmaus Bernhard, Baader Markus.

 
Torschuetzen beim BCR: Miranda Bruno (4), Sausenthaler Simon (3), Erhart Johannes (2), Baader Markus
   
Spielart: Punktspiel
Zum letzten Heimspiel der Saison empfing die E-Jugend zum Derby den SV Ottmaring. Unsere Kids waren von Anfang an das klar überlegende Team und so war es nur eine Frage der Zeit bis der Führungstreffer fiel. In der 5. Minute war es Lukas Treffler der unsere SG in Führung brachte. Nur kurz darauf wurde Lukas Wolf von einem gegnerischen Spieler im Sechzehner gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ben Müller sicher zum 2:0. Kurz vor der Pause konnte Markus Baader eine klasse Kombination zum 3:0 abschließen.
Die zweite Halbzeit began, wie die erste zu Ende ging. Das Spiel ging nur in Richtung des Tores des SVO. Nach 40 Minuten machte Markus Baader das 4:0. Kurz vor Ende konnte Lukas Treffler dann noch den 5:0 Endstand erzielen.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lorenz Steinke, Ben Müller, Mathis Pfeiffer, Tim Knoch, Lukas Treffler, Michelle Ebker, Lukas Wolf, Fabian Kirchberger,

Tore: Markus Baader 2, Lukas Treffler 2, Ben Müller
Ergebnis: 3 : 5
Gegner: TSV Merching
   
Spielbericht:  
Verdiente Niederlage gegen den Tabellenzweiten.

Nachdem die BCR B-Jugend die erste Hälfte total verschlafen hatte, lag man zur Halbzeit bereits mit 4:0 zurück.
Die zweite Halbzeit war dann pötzlich ganz umgekehrt. Nachdem man 4 mal gewechselt hat, hatte man den Gegner jetzt besser im Griff.
Zumindest konnte man das Ergebnis noch freundlicher gestalten und mit ein paar schönen Toren das letzte Heimspiel der Saison beenden.






 
Torschuetzen beim BCR: Michi Bachmeir, Simon Kracker, Elias Bradl
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:3
Gegner: TSV Sielenbach D6
Spielbericht:  

 Mit einem großen kämpferischen Kraftakt bezwang die D6-Jugend den bisher ungeschlagenen Tabellenführer TSV Sielenbach knapp mit 4:3-Toren und fügte den Gästen damit die erste Niederlage in diesem Jahr zu. Torschützen waren Johannes Erhart (2), Bruno Miranda und Basti Lindermayr. Das Team der SG Eurasburg-Rinnenthal war zunächst spielbestimmend. Von Beginn an versuchte man mit spielerischen Mitteln die Abwehr des Spitzenreiters zu knacken, doch Johannes Erhart und Basti Lindermayr hatten zunächst Pech mit Pfostenschüssen. In der 10. Minute ging man aber in Führung, Johannes Erhart flankte von der rechten Aussenbahn und Bruno Miranda vollendete in der Mitte gekonnt zum 1:0. Sielenbach agierte dagegen mit einer Spielstrategie, die eines ungeschlagenen Tabellenführers eigentlich unwürdig ist. Nachdem bei der D6 der Rückpass zum Torwart noch erlaubt ist, spielten die Verteidiger den Ball jedes Mal zum Torhüter zurück und dieser schoß ihn aus der Hand möglichst weit nach vorne zu den zwei sehr gefährlichen Stürmern, die dann mit Schüssen ihr Glück versuchten. Die drei restlichen Feldspieler dagegen trauten sich fast nicht über die Mittellinie, einer davon spielte sogar deutlich abgesetzt Libero. Und Sielenbach hätte mit dieser alten Spielweise sogar fast Erfolg gehabt. Nach etwa einer Viertelstunde baute unser Team nämlich deutlich ab und ließ den Gästen mehr Spielraum. Diesen nutzten sie in der 24. Minute zum 1:1-Ausgleich durch einen Schuß von der Strafraumgrenze und eine Minute vor der Halbzeitpause durch einen weiteren Fernschuß sogar zum 1:2-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel spielte das Team um Kapitän Simon Sausenthaler dann wieder ganz anders. Angeführt vom kämpferisch herausragenden Johannes Erhart setzte man den Gegner wieder unter Druck. Basti Lindermay traf dann schon bald nach einer tollen Einzelleistung zum 2:2-Ausgleich (34.). Leider geriet man drei Minuten später aber wieder in Rückstand, diesmal schlug ein Freistoß-Sonntagsschuß aus relativ großer Entfernung im rechten Winkel ein. Man kämpfte aber toll weiter auch wenn erneut Johannes Erhart Pech mit einem Pfostenschuß hatte.  In den letzten Minuten warf man dann alles nach vorne, auch Lukas Ebker schaltete sich mit ein. Drei Minuten vor Schluss setzte sich Lukas Ebker im Strafraum durch, seinen Schuss lies der Sielenbacher Torwart abprallen, Lukas Ebker setzte nach und legte den Ball perfekt quer und so musste Johannes Erhart den Ball aus vier Metern nur noch zum vielumjubelten 4:3-Siegtreffer ins leere Tor schieben. In der letzten Minute musste man dann noch einmal zittern, doch der Freistoß des Sielenbachers ging letztlich weit am Tor vorbei und so blieb es beim verdienten Sieg für die SG Eurasburg-Rinnenthal.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Glaß Nico, Sausenthaler Simon, Thoma Tobias, Miranda Bruno, Erhart Johannes, Schmaus Bernhard, Lindermayr Sebastian, Ebker Lukas.

Torschuetzen beim BCR: Erhart Johannes (2), Miranda Bruno, Lindermayr Sebastian
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 10:0
Gegner: FC Affing 2
Spielbericht:  

 Mit einem 10:0-Sieg gegen den FC Affing 2 beendete die D9-Jugend einen Saison der Superlative: 18 Siege in 18 Spielen mit einem Torverhältnis von 115:11-Toren (= Tordifferenz +104), wohl noch nie hat eine Jugenmannschaft der SG Eurasburg-Rinnenthal eine solch grandiose Leistung hingelegt und darf deshalb völlig zu Recht sehr stolz auf das Erreichte sein.

Gegen den FC Affing 2, der dankeswerterweise das Spiel vorverlegt und zudem noch einem Heimspieltausch zugestimmt hatte, legten die SG-Jungs gleich furios los. In der ersten Minute landete ein Freistoß von Robin Röhrle noch auf der Latte, doch in der dritten Minute war die Führung bereits fällig: David Trinkl legte im Strafraum zurück auf Jakob Seidl und der jagte den Ball von der Strafraumgrenze aus stramm und unhaltbar zum 1:0 ins Affinger Tor. Danach aber spielten die Gäste gut mit, und so musste die SG-Defensive mit Kapitän Lukas Ebker, Maxi Christofori und Manuel Marquart in Zusammenarbeit mit Keeper Jonas Treffler doch mehr Arbeit verrichten als nach dem tollen Beginn erwartet. Den Gästen fehlte in dieser Phase die Entschlossenheit im Torabschluss und diese demonstrierte dann das Meisterteam. Jakob Seidl erhöhte nämlich in der 17. Minute mit einem herrlichen Freistoßtor auf 2:0, fünf Minuten später war David Trinkl völlig frei und erhöhte auf 3:0. Dem 4:0 nur zwei Zeigerumdrehungen später ging ein herrlicher Spielzug mit direktem Spiel von Robin Röhrle und Jakob Seidl voraus, David Trinkl steuerte dann allein auf das Tor zu und markierte den Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel waren gerade 20 Sekunden gespielt und schon konnte das nächste Tor bejubelt werden. Diesmal gab Robin Röhrle von der linken Seite die Vorlage und erneut David Trinkl vollendete zum 5:0. Die Gäste resignierten nun zusehends während das SG-Team die Tordifferenz auf 100 stellen wollte. Dies gelang schließlich in der 37. Minute Jakob Seidl nach Vorlage von David Trinkl traf er zum 6:0. Dann war auch Keeper Jonas Treffler noch einmal gefordert, doch er hielt gegen den allein vor ihm auftauchenden Affinger Stürmer die „Null“. Auf der anderen Seite gab es wesentlich mehr Chancen. Robin Röhrle scheiterte am Pfosten, David Trinkl und Mario Bergmeier zielten jeweils allein vor dem gegnerischen Torhüter knapp am Tor vorbei und Basti Lindermayr jagte den Ball aus größerer Entfernung knapp vorbei. In der 44. Minute war dann Jakob Seidl nach tollem Zuspiel von Mario Bergmeier wieder völlig frei vor dem Tor und erhöhte auf 7:0. Vier Minuten später traf Robin Röhrle nach Seidl-Zuspiel zum 8:0 ins kurze Eck. Das 9:0 ging dann wieder auf das Konto von Jakob Seidl und das letzte Tor in diesem Spiel blieb schließlich erneut Robin Röhrle vorbehalten, in der 55. Minute stand er allein vor dem Affinger Torhüter und stellte den 10:0-Endstand her.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin.

Torschuetzen beim BCR: Seidl Jakob (5), Trinkl David (3), Röhrle Robin (2)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:2
Gegner: TSG Hochzoll
   
Spielbericht: Am Samstagvormittag spielte unsere E-Jugend bei der TSG Hochzoll. Schon nach 5 Minuten ging man durch einen Treffer von Lukas Treffler mit 1:0 in Führung. Die erste Hälfte war sehr ausgeglichen mit guten Torchancen auf beiden Seiten.
Nach der Pause traf zunächst Markus Baader die Latte, ehe Lukas Treffler nur kurze Zeit später auf 2:0 erhöhen konnte. Danach wurden die Gastgeber immer besser und konnten in der Folge auf 1:2 verkürzen. Durch einen sehr umstrittenen Handelfmeter kurz vor Ende der Partie konnten die Hochzoller den 2:2 Ausgleich erzielen.

Aufstellung: Ben Müller, Markus Baader, Lorenz Steinke, Lukas Treffler, Mathis Pfeifer, Tim Knoch, Michelle Ebker, Fabian Kirchberger, Lukas Wolf
Torschuetzen beim BCR: Lukas Treffler (2)
   
Spielart: Punktspiel

Ergebnis: 4:0 (1:0)

 

Gegner: FC Zell/Bruck

Hochverdienter Sieg inklusive Hattrick zum Saisonabschluss

Das letzte Spiel der Saison 2013/2014 bestritten die Fußball-Damen des BC Rinnenthal zuhause gegen den FC Zell/Bruck. Das hart umkämpfte Hinspiel hatte man knapp mit 2:1 gewonnen, weshalb auf Seiten des Gegners durchaus noch eine Rechnung offen stand.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von beinahe 20° pfiff Schiedsrichter Florian Kockskämpfer die Partie pünktlich um 17:15 Uhr an. Der BCR fand gut ins Spiel und erspielte sich von Beginn an aussichtsreiche Torchancen. In der Defensive ließ man den Gegner fast nicht zum Zuge kommen, da man ihn bereits bei der Ballannahme entscheidend störte. Trotz zahlreicher Möglichkeiten mussten sich die Heimmannschaft sowie die Fans bis zur 44. Minute gedulden, bis der Ball endlich hinter der Linie war (was einerseits am starken Torwart des Gegners lag, aber auch an den Nerven der BCR Stürmerinnen). Es war Christina Weiß, die kurz vor der Pause zum hochverdienten 1:0 traf und alle Anspannung löste.

Nach der Pause kam es kurz zu Unkonzentriertheiten beim BCR, aus denen ein gefährlicher Freistoß nahe des Strafraumes resultierte, doch die Gegner konnten dies nicht ausnutzen und so stand es weiterhin 1:0. Nach dieser Aktion spielte der Gastgeber jedoch wieder konzentriert nach vorne und drängte auf ein weiteres Tor. In der 60. Minute war es dann soweit: Isabell Kirchberger traf nach einem schönen Spielzug des BCR zum verdienten 2:0. (Zu diesem Zeitpunkt wusste sie noch nicht, dass das der Anfang eines lupenreinen Hattricks als krönender Saisonabschluss sein würde.) Nach einer weiteren Viertelstunde (76. Minute) war es wieder Isabell Kirchberger, die den Ball zum 3:0 in die Maschen drosch, und in der 80. Minute machte sie mit ihrem Tor zum 4:0 ihren Hattrick perfekt.


Aufstellung: Kraus – Kohler – Hanakam (45. Lindemeyer), Augustin – S. Weiß, Plura (C), Münch – C. Weiß, Kirchberger, Tremmel – Berger

Ergebnis: 2:4
Gegner: SG FC Pipinsried
Spielbericht:  

Die D9-Jugend der SG Eurasburg-Rinnenthal befindet sich weiter auf der Erfolgsspur. Auch im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten SG FC Pipinsried war die D9-Jugend der SG Eurasburg-Rinnenthal erfolgreich und kehrte mit einem verdienten 4:2-Sieg nach Hause. Die Tore erzielten Jakob Seidl (2), David Trinkl und Robin Röhrle.

Vor Spielbeginn hatte man doch etwas Bedenken, wie die Mannschaft das grandiose Pokalspiel gegen die JFG Wittelsbacher Land vor zwei Tagen körperlich verkraftet hatte. Doch die Jungs um Kapitän Lukas Ebker begeistern in dieser Saison immer wieder aufs Neue und bieten dazu auch noch neue „Highlights“ wie beispielsweise das schnellste Tor in dieser Saison nach 37 Sekunden !! David Trinkl setzte sich auf der rechten Seite durch und seine Flanke versenkte Jakob Seidl volley mit dem linken Fuss perfekt gegen die Laufrichtung des Torwarts zum sehr frühen 1:0 im Pipinsrieder Tor. In den nächsten Minuten bestimmten unsere Jungs weiter das Spiel, doch dann gelang der Heimelf in der fünften Minute nach einer kleinen Unaufmerksamkeit in der Defensive praktisch auch mit dem ersten gefährlichen Angriff der 1:1-Ausgleich. Doch man hatte gleich die passende Antwort parat, denn David Trinkl sorgte mit einer tollen Einzelaktion schnell wieder für die 2:1-Führung. Und kurze Zeit später setzte David Trinkl im Strafraum energisch nach, die Pipinsrieder Hintermannschaft konnte nicht entscheidend klären, und plötzlich musste Robin Röhrle den Ball aus fünf Metern nur noch zum 3:1 ins leere Tor schieben. Dies bedeutete zugleich den Halbzeitstand, denn nun war das Spiel ziemlich ausgeglichen.

Nach dem Seitenwechsel merkte man den Jungs dann aber das anstrengende Spiel vom Mittwoch doch deutlich an. Pipinsried wurde nun etwas stärker, doch Keeper Hannes Warnberger, der den kranken Jonas Treffler einwandfrei vertrat, verhinderte mit seinen toll kämpfenden Vorderleuten einen weiteren Gegentreffer. Sieben Minuten vor dem Ende fiel dann die Entscheidung. Nach einem tollen Angriff über David Trinkl und Robin Röhrle kam Jakob Seidl wieder frei zum Abschluss und sein Schuss senkte sich etwas glücklich über den Pipinsrieder Torwart zum 4:1 ins Netz. Eine Minute vor dem Schlusspfiff des souverän leitenden Pipinsrieder Schiedsrichters gelang der Heimelf dann doch noch das zweite Tor, doch der Treffer zum 2:4 änderte nichts mehr am absolut verdienten Auswärtssieg für die SG Eurasburg-Rinnenthal.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Sausenthaler Simon.

Torschuetzen beim BCR: Seidl Jakob (2), Trinkl David, Röhrle Robin
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 5:0
Gegner: JFG Wittelsbacher Land 1
Spielbericht:  

Fast unglaublich, aber wahr!!! Mit einer mehr als beeindruckenden Leistung bezwang die D9-Jugend der SG Eurasburg-Rinnenthal im Halbfinale des Landkreispokals den Kreisligisten JFG Wittelsbacher Land 1 hochverdient mit 5:0 und zog damit ins Finale ein. Nach dem schwer erkämpften Sieg im letzten Punktspiel gegen die zweite Mannschaft der JFG am letzten Samstag war man doch gespannt auf das Spiel gegen die Kreisliga-Mannschaft der JFG. Vor einer tollen Zuschauerkulisse in Eurasburg spielten die SG-Jungs von Anfang eigentlich so, wie man es vom zwei Klassen höher spielenden Gegner erwartet hätte: von hinten sicher heraus spielen, den Ball laufen lassen und konsequent in den Zweikämpfen bestimmte man das Spielgeschehen. Und nach neun Spielminuten wurde man dafür auch schon belohnt. Nach einem herrlichen Spielzug bediente Basti Lindermayr perfekt David Trinkl, dieser steuerte allein auf das JFG-Tor zu und traf zum 1:0. Der Führungstreffer verlieh dem Team um Kapitän Lukas Ebker noch mehr Sicherheit, die Gäste konnten sich in der gesamten ersten Hälfte nicht eine einzige gute Torchance herausspielen. Dagegen hatte unser Team bei Chancen von Jakob Seidl und David Trinkl schon das nächste Tor vor Augen. Es fiel dann in der 25. Minute. Mit einem sensationellen Auftritt ließ Maxi Christofori im Strafraum drei Gegenspieler aussteigen und legte dann von der Torauslinie perfekt zurück auf Robin Röhrle, der den Ball nur noch zum 2:0 ins leere Tor schieben musste. Dies war zugleich der Halbzeitstand und die SG-Jungs wurden mit verdientem Applaus in die Pause begleitet.

In der Halbzeitpause hielt der Gästetrainer seinen Jungs eine gewaltige Standpauke und als Reaktion darauf war die JFG Wittelsbacher Land in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte auch etwas gefährlicher. In dieser Phase musste Keeper Jonas Treffler zweimal sein Können zeigen und auch Lukas Ebker konnte beweisen, wie wertvoll er für die Mannschaft ist. Nach dieser Drangphase der Gäste übernahmen unsere Jungs wieder das Geschehen und sorgten bald für die Entscheidung. In der 47. Minute spielte David Trinkl herrlich Doppelpass mit Jakob Seidl und traf dann allein vor dem Gästetorwart zum 3:0. Nur eine Minute später wieder ein toller Angriff über Jakob Seidl, seinen Pass nahm Robin Röhrle auf der linken Seite mit und versenkte den Ball zum 4:0 im langen Eck. Robin Röhrle hatte dann sogar das 5:0 auf dem Fuss, doch er scheiterte am Gästekeeper. Drei Minuten vor dem Ende fiel dieses Tor aber doch noch, nach einem Abschlag von Keeper Jonas Treffler lief David Trinkl allein auf das Gästetor zu und schlenzte den Ball zum 5:0-Endstand ins rechte Eck. Nach dem Schlusspfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters war natürlich großer Jubel angesagt und alle zehn eingesetzten Spieler durften sich völlig zu Recht vom tollen Publikum für ihre begeisternden Leistungen feiern lassen.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Sausenthaler Simon.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (3), Röhrle Robin (2)
   
Spielart: Pokalspiel
Ergebnis: 2:3
Gegner: SF Bachern
   
Spielbericht: Am Samstagmittag spielte unsere E-Jugend gegen den Tabellenzweiten aus Bachern. Denkbar schlecht begann dass Spiel für unsere Kids. Nach nur 3 Minuten konnten die Gäste bereits mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge war es ein ausgeglichenes Spiel, mit Torchancen auf beiden Seiten. Nach 16 Minuten konnte Ben Müller einen Weitschuß zum 1:1 im Tor versenken. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause war unsere SG die klar bessere Mannschaften mit vielen guten Tormöglichkeiten. Makrus Baader traf in der 38 Minute aber leider nur den Pfosten. Danach wurden die Gäste wieder besser und konnten innerhalb einer Minute einen Doppelschlag zum zwischenzeitlichen 3:1 erzielen. Doch unsere Kids steckten nicht auf und kämpften weiter. So war es in der 47 Spielminute Lorenz Steinke, welcher nochmal auf 2:3 verkürzte. Dieses Tor kam aber leider zu spät. So verlor man das Spiel unglücklich 2:3.

Aufstellung: Hannes Treffler, Lorenz Steinke, Markus Baader, Ben Müller, Mathis Pfeifer, Michelle Ebker, Lukas Treffler, Tim Knoch, Fabian Kirchberger, Lukas Wolf, Niklas Wolf
Torschuetzen beim BCR: Ben Müller, Lorenz Steinke
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:0
Gegner: SV Thierhaupten
   
Spielbericht:

Rinnenthal, verliert bedeutungsloses letztes Punktspiel mit 0:1 in Thierhaupten

 

Der BCR der auf seine Stammspieler Weishaupt und Strasser verzichtete, beide wurden für die anstehende Relegation geschont, verlor nach schwacher erster Halbzeit beim SV Thierhaupten mit 0:1.

 

Von Beginn an,  tat sich der BCR schwer ins Spiel zu finden. In den ersten 25 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften, dann aber kamen die Thierhaupter besser ins Spiel. In der 21. Minute schloss Ullmann einen schnellen Konter mit einem Schuss über das Gehäuse ab.

Nur gut zehn Minuten später, war es dann aber soweit.

Mit dem ersten guten Angriff der Gastgeber gingen diese auch verdient in Führung. Schön und Jacobi, hatten sich gut über die rechte Aussenbahn durchgespielt, Schön war es dann auch der von der Grundlinie aus den Ball in die Mitte zu Armbrust brachte, welcher nur noch zum 1:0 einschieben musste.

In der Folge, war das Spiel der Gäste einfach zu wenig. Die Hausherren, hatten bis zur Halbzeit die ein oder andere Möglichkeit um auf 2:0 zu erhöhen.

 

In der zweiten Halbzeit, brachte Trainer Frankl mit Greinbold und Berger zwei frische Leute.

Beide fügten sich recht gut ein und das Spiel der Rinnenthaler wurde auch besser.

So hatte Reisinger bereits in der 50. Minute die erste dicke Chance. Er zog aus 25 Meter halbrechter Position ab und er Ball klatschte an die Latte. Nur 5 Minuten später, war es dann Pestel der nach Vorarbeit von Losinger eine gute Chance vergab.

Die letzten dreißig Minuten spielte fast nur noch der BCR,  allerdings blieben die Hausherren bei Kontern stets gefährlich. So verfehlten Armbrust und Yelmen nur knapp die Vorentscheidung.

Die beste Chance des zweiten Durchgangs, hatte dann aber der BCR. Nach einem Abschlag von Keeper Potnar, fing Brunner den Ball direkt ab und schickte Pestel auf die Reise. Dieser vergab die gute Chance zum Ausgleich aber leider.

Somit blieb es beim unglücklichen, aber nicht unverdienten Heimsieg der Thierhauptener. Nun geht es für die Mannschaft um Trainer Jochen Frankl, am kommenden Samstag im ersten Relegationsspiel gegen den Relegationsplatz der Kreisliga Augsburg um den Klassenerhalt.

 

BCR: Fuhrmann, Bradl, Treffler, Lulei C., Lulei A., Zapf, Reisinger, Haas, Brunner, Stadlmaier, Pestel, Greinbold, Losinger, Berger

 

Tore: 1:0 Armbrust (30.min)

Bes. Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 120
Torschuetzen beim BCR: keine
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 6:2
Gegner: JFG Wittelsbacher Land 2
Spielbericht:  

Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten JFG Wittelsbacher Land 2 gelang der D9-Jugend der SG Rinnenthal-Eurasburg ein am Ende deutlicher 6:2-Sieg. Torschützen waren David Trinkl (4), Lukas Ebker und der kurz zuvor eingewechselte Jonas Treffler. Allerdings war das Spiel lange Zeit sehr ausgeglichen, und dies obwohl die Gäste nur mit acht Spielern angetreten waren. Die Spieler der Gästemannschaft waren aber körperlich deutlich überlegen und an diesem Tag waren viele Spieler unseres Teams oft nicht in der Lage hier energisch dagegen zu halten. So dauerte es auch bis zur 13. Minute, ehe David Trinkl zum 1:0 traf. Vorausgegangen war ein strafstoßwürdiges Foul am durchgestarteten Robin Röhrle, der Schiedsrichter ließ jedoch weiterspielen und David Trinkl nutzte die allgemeine Verwirrung zum Führungstreffer. Leider hielt diese Führung nicht lange, denn nur zwei Minuten später steuerte ein JFG-Spieler nach einem kapitalen Querpass in der SG-Defensive allein auf das Tor zu und überwand Keeper Hannes Warnberger zum 1:1. Fünf Minuten später ging man dann wieder in Führung, Robin Röhrle schickte David Trinkl und dieser traf zum 2:1. Auch das 3:1 unmittelbar vor der Halbzeitpause fiel nach dem gleichen Muster, wiederum war David Trinkl nach Pass von Robin Röhrle der Torschütze.

Nach dem Seitenwechsel schien man das Spiel im Griff zu haben und Robin Röhrle und Jakob Seidl hatten auch gute Möglichkeiten. Doch das Tor fiel auf der Gegenseite, nach einem klassischen Konter war Keeper Hannes Warnberger gegen den wieder allein vor ihm auftauchenden Gegenspieler machtlos und man musste das 2:3 hinnehmen (37.). In der nächsten Viertelstunde war das Spiel wieder ausgeglichen, dann hatte Basti Lindermayr eine tolle Idee und bediente perfekt David Trinkl, dieser umspielte noch den Torhüter und erhöhte auf 4:2 (52.). Nun war das Spiel entschieden und das SG-Team konnte sogar noch die 100-Tore-Marke knacken. Dies war Kapitän Lukas Ebker vorbehalten, dem nach dem x-ten Eckball der Ball im Strafraum vor die Füße fiel und er ihn entschlossen zum 5:2 ins lange Eck jagte. Den Schlusspunkt setzte schließlich der kurz zuvor eingewechselte Jonas Treffler, nach Pass von Robin Röhrle spitzelte er den Ball zum 6:2-Endstand ins Tor.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Treffler Jonas.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (4), Ebker Lukas, Treffler Jonas
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:9
Gegner: TSV Rehling
Spielbericht:  

Im Auswärtsspiel beim TSV Rehling kam die D6-Jugend zu einem sehr deutlichen 9:0-Sieg. Die Tore erzielten Bruno Miranda (4), Johannes Erhart (2) und Luis Wegmann (2), dazu kam noch ein Eigentor der Heimmannschaft.

Das SG-Team erwischte einen perfekten Start. Gleich in der ersten Spielminute bediente Johannes Erhart perfekt Bruno Miranda und dieser jagte den Ball gleich zum 1:0 ins Tor. In den folgenden Minuten hatte Bruno Miranda immer nach Vorlagen von Johannes Erhart noch drei weitere gute Chancen, doch er scheiterte jeweils am Rehlinger Torhüter. Und nun schlichen sich immer mehr Ungenauigkeiten in das Spiel um Kapitän Nico Glaß. So musste auch Keeper Hannes Warnberger einige Male eingreifen um einen Gegentreffer zu verhindern. Einzig Simon Sausenthaler zeigte während des gesamten Spiels eine sehr starke Leistung. Seine Mitspieler rissen sich dann gegen Ende der ersten Hälfte wieder zusammen und sofort konnten Tore bejubelt werden. Johannes Erhart steuerte nach Pass von Bernhard Schmaus allein auf das Rehlinger Tor zu und erzielte das 2:0. Und auch beim 3:0 war wiederum Johannes Erhart nach einer Vorlage von Tobias Thoma auf und davon und traf im zweiten Versuch zum 3:0. Auch am 4:0 war Johannes Erhart beteiligt, denn seinen Schuss, der eigentlich weit am Tor vorbei gegangen wäre, fälschte ein Rehlinger Spieler unhaltbar ins eigene Tor ab.

Nach dem Seitenwechsel spielte das SG-Team dann wesentlich besser. Bruno Miranda erhöhte nach einem Querpass von Luis Wegmann auf 5:0, Luis Wegmann erzielte das 6:0 nach Vorlage von Bruno Miranda. Dann war wieder Bruno Miranda an der Reihe, er traf im Nachschuß zum 7:0 und nach Vorlage von Johannes Erhart auch zum 8:0. Den letzten Treffer zum 9:0-Endstand durfte dann erneut Luis Wegmann bejubeln.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Glaß Nico, Sausenthaler Simon, Thoma Tobias, Miranda Bruno, Erhart Johannes, Schmaus Bernhard, Wegmann Luis.

Torschuetzen beim BCR: Miranda Bruno (4), Erhart Johannes (2), Wegmann Luis (2), Eigentor
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:3
Gegner: SG Bachern/Ried
Spielbericht:  

Eine sehr bittere 2:3-Heimniederlage musste die C-Jugend im Nachholspiel gegen die SG Bachern/Ried hinnehmen. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen sehr schnell durch ihren schnellen Rechtsaussen mit 1:0 in Führung. Auch in der Folgezeit hatte die Abwehr der Heimelf große Probleme mit dem Angriff des Lokalrivalen. Glücklicherweise vergaben die Gäste aber einige große Chancen fast schon leichtfertig oder scheiterten am toll reagierenden Keeper Florian Hagg. Nach etwa einer Viertelstunde kam die SG Rinnenthal-Eurasburg besser ins Spiel. Dies lag sicherlich auch daran, dass Uli Bader nun neu dabei war. Und man kam nun auch zu Torchancen. Niki Thoma scheiterte mit der ersten Gelegenheit noch am Gästekeeper, doch bei seiner zweiten Chance machte er es besser und versenkte den Ball mit dem „Spitz“ zum 1:1 im Bacherner Tor. Dies bedeutete zugleich den Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel waren wieder die Gäste die bessere Mannschaft. Innerhalb weniger Minuten steuerten sie gleich mehrmals allein auf das Rinnenthaler Tor zu, einmal sprang der Ball von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück, die anderen Male war wieder Keeper Flo Hagg Endstation. Diese vergebenen Chancen schienen sich dann auf der anderen Seite zu rächen. Zunächst scheiterte zwar David Trinkl am Gästekeeper, doch kurze Zeit später bezwang Manuel Pletschacher den weit aus seinem Tor geeilten Bacherner Torwart mit einem Heber zum 2:1. David Trinkl hatte dann sogar das 3:1 auf dem Fuss, doch er schoß aus kurzer Entfernung über das Tor. Bachern fiel zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel ein, doch aus dem erhofften Sieg wurde dann doch nichts. Etwa fünf Minuten vor dem Ende landete ein eigentlich harmloser Freistoß fast von der Seitenauslinie auf Höhe der Mittellinie ganz unglücklich zum 2:2-Ausgleich im Tor. Dann spielte Uli Bader am Strafraum einen tollen Doppelpass mit Flo Mirthes und tauchte dann allein vor dem Bacherner Tor auf, doch der ansonsten gute Schiedsrichter pfiff Abseits. Und eine Minute vor Schluss kam es dann ganz bitter, als ein Bacherner Stürmer aus abseitsverdächtiger Position auf das Tor zulief und diesmal sprang der Ball von der Latte zum 3:2-Siegtreffer ins Tor. Die Jungs der SG Rinnenthal/Eurasburg waren nach dieser Niederlage natürlich tief enttäuscht.

Aufstellung: Hagg Florian, Hopfensitz Thomas, Asam Fabian, Pletschacher Manuel, Lindermayr Julian, Miranda Tino, Mirthes Florian, Zach Daniel, Steinhard Jan, Trinkl David, Thoma Niklas, Bader Uli.

Torschuetzen beim BCR: Thoma Niklas, Pletschacher Manuel
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2 : 1
Gegner: FC Affing
   
Spielbericht: B-Jugend Spitzenspiel gegen den FC Affing

Die B-Jugend angeführt von Kapitän und Libero Tobi Piehler spielte die ersten
25 Minuten den besten Fußball der ganzen Saison. Überragende Männer auf dem Platz waren Christoph Werner, Stephan Vitting und Elias Bradl.
Das 1:0 fiel nach ca. 10 Minuten durch einen traumhaft schönen Freistoß von Tobi Piehler  unmittelbar unter die Latte. 10 Minuten später das 2:0 für den BCR
durch Stephan Vitting, auf Vorarbeit des überragenden Christoph Werner.
Danach verflachte das Spiel, aber man war nie in Bedrängnis geraten und lag zur Halbzeit verdient 2:0 vorne.

Nach dem Seitenwechsel kam mit Julius Luther ein neuer Mann, der vorne für
frischen Wind sorgen sollte. Die Abwehr um Tobi Piehler, Nico Dombai und
Markus Lindemeyer stand gut und Affing hat fast keine Torchance. Wie aus dem
nichts das 2:1 durch ein sehr unglückliches Tor - das einzige Mal, dass die Ab-
wehr schlief! Danach spielte man das Spiel aber souverän nach Hause und
feierte ausgiebig in der Kabine ..... 



 
Torschuetzen beim BCR: Tobi Piehler, Stephan Vitting
   
Spielart: Punktspiel

Ergebnis: 6:5 (5:4)

 

Gegner: FC Augsburg 2

Ein Wechselbad der Gefühle

 

Dass das Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag beim FCA II so torreich enden würde, hätte zumindest auf Seiten der BCR Damen wohl niemand erwartet. Allein in der ersten Halbzeit fielen 9 der insgesamt 11 Tore – ein Indiz dafür, dass vor allem die erste Hälfte spannend und turbulent verlief.

Der BCR ging mit breiter Brust in das Spiel gegen den Tabellen-Zweiten, immerhin hatte man in der laufenden Rückrunde bislang 6 von 7 Spielen gewonnen und errechnete sich deshalb durchaus Chancen auf einen Punktgewinn. Von Beginn an gingen die Rinnenthaler Damen offensiv zu Werke und ließen die Heimmannschaft nicht an den Ball und somit auch nicht ins Spiel kommen. Es dauerte keine 4 Minuten, da lag der FCA II schon 0:1 zurück, nachdem Carina Bradl die erste Chance des Spiels sofort genutzt und den darauffolgenden Torregen gestartet hatte. Mit einem solchen Spielbeginn hatte der Gastgeber wohl nicht gerechnet und war sichtlich geschockt und zugleich mit der Situation überfordert. Diese Gegebenheit nutzte der BCR eiskalt aus und legte prompt ein zweites Tor nach, wiederrum durch Carina Bradl (9. Minute). Wer glaubte, damit wäre der BCR zufrieden, der lag gewaltig falsch. Die Mannschaft spielte weiter offensiv nach vorne und so traf Isabell Kirchberger in der 14. Minute zum zwischenzeitlichen - und hochverdienten - 0:3. Der BCR hatte sich nun richtig in Fahrt gespielt und beinahe jeder Angriff endete mit einem Tor: Erneut war es Isabell Kirchberger, die den Ball in der 23. Minute bereits zum vierten Mal in diesem Spiel im Netz versenkte.

Der Trainer des FCA II war schier außer sich vor Wut und nahm nach dem Tor zum 0:4 postwendend 3 seiner Spielerinnen vom Platz und brachte dafür 3 Stürmerinnen, die alle auch für die erste Mannschaft der FCA-Frauen im Einsatz sind. Diese mischten die Defensive des BCR gewaltig auf und sorgten sofort für Unruhe und Unordnung. Binnen 7 Minuten konnte der Gastgeber den 0:4 Rückstand auf ein 4:4 ausgleichen. Nun war es die Gastmannschaft aus Rinnenthal, die fassungslos auf dem Spielfeld stand. Kurz vor der Halbzeit erhöhte der FCA II sogar noch auf 5:4 und hatte das Spiel jetzt auch gedreht.

In der Pause gelang es den BCR Damen die turbulente erste Hälfte abzuhaken und die Mannschaft kam zuversichtlich zurück aus der Kabine. Man wollte hier mindestens einen Punkt mit nach Hause nehmen. Dieser Vorsatz konnte auch schon nach wenigen Minuten in die Tat umgesetzt werden, denn eine bestens aufgelegte und in Topform spielende Carina Bradl glich mit ihrem dritten Tor des Tages zum 5:5 aus (49. Minute). Mit einem Unentschieden gab sich hier jedoch niemand zufrieden und beide Mannschaften spielten beherzt auf das jeweils gegnerische Tor. Die Großchance zum 5:6 für den BCR hatten kurz vor Schluss die beiden Torschützinnen Carina Bradl und Isabell Kirchberger: Bei einem Konter liefen sie zu zweit auf das Tor des FCA II zu, scheiterten jedoch an der Torfrau (84. Minute). Und wie die ungeschriebene Regel im Fußball besagt: Wer das Tor vorne nicht macht, bekommt es hinten. Somit war es der Gegner, der nach einer Ecke das 6:5 schoss (86. Minute). Der BCR konnte dem nichts mehr entgegnen und musste die kompletten 3 Punkte leider den Augsburgern überlassen.

Aufstellung: Kraus – Kohler – Hanakam, Lindemeyer – Ortlieb, Plura (C), Augustin (18. Münch) – C. Weiß, Kirchberger, Berger – Bradl

Ergebnis: 3:4
Gegner: Post SV Telekom Augsburg
   
Spielbericht: Am Freitagabend musste unsere E-Jugend beim ungeschlagenen Tabllenführer antretten. Das Spiel begann für unsere Kids gut. Nach einem Foul an Lukas Treffler im Strafraum, verwandelte Robin Röhrle den fälligen Elfmeter zum 1:0 für unsere SG. Nach der Führung zeigte der Gastgeber, warum sie zurecht auf den ersten  Tabellenplatz stehen. Nur innerhalb von 5 Minuten konnten diese das Spiel drehen. Nach 12 Minuten stand es dann 2:1. Danach spielte unsere E-Jugend wieder besser mit und hatten auch viele gute Tormöglichkeiten. Die beste hatte Robin Röhrle mit einem Freistoß, der nur knapp über das Tor ging. Kurz vor der Pause musste man dann einen kleinen Rückschlag hinnehmen, der Gastgeber konnte nach einem schönen Solo auf 3:1 erhöhen.
Nach der Pause waren unsere Kids die klar überlegene Mannschaft. Erst traf Markus Baader nach einem Freistoß nur die Latte, eine Minute später konnte Robin Röhrle mit einem Weitschuß auf 2:3 verkürzen. Die Antwort der Gastgeber ließ aber leider nicht lange auf sich warten, nach einem Konter konnten sie den alten Torabstand wieder herstellen. Nach diesem Treffer war es ein packendes Spiel, mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Die besseren hatte allerdings unsere SG. Allein in 5 Minuten traf man 3 weitere male das Aluminium. Markus Baader konnte in der 48. Minute nochmals auf 3:4 verkürzen. Der restliche Zeit reichte aber nicht mehr aus, um den Gastgeber die ersten Punkte in der Saison zu stehlen.

Aufstellung: Hannes Treffler, Lorenz Steinke, Markus Baader, Ben Müller, Mathis Pfeifer, Robin Röhrle, Lukas Treffler, Michelle Ebker

Tore:
Torschuetzen beim BCR: Robin Röhrle (2), Markus Baader
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:4
Gegner: TSV Schwaben Augsburg
   
Spielbericht:  Am 17.05 konnte unsere F-Jugend den TSV Schwaben Augsburg zum Heimspiel begrüßen. Nach der Niederlage der Hinrunde wollte man auf heimischen Platz einen besseren Eindruck hinterlassen. In einer ausgeglichenen, emotionalen und vor allem spielerisch von beiden Seiten starken Partie ist dies auch nachhaltig gelungen.
Schon ab dem Anpfiff war klar, daß sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstehen. Niemand konnte sofort spielerische Überlegenheit zeigen, so daß das Spiel hin- und herwogte. Erst in der 4.Minute kamen die Gäste zu ihrem ersten Eckball. Sauber vor das Tor plaziert, glänzte unser Keeper Julius Vitting damit, daß er den Ball direkt aus der Luft annimmt. Der weite Abschlag landete im Mittelfeld, von wo aus sich unser Team sofort auf den Weg zum gegnerischen Tor machte. Lukas Wagner hatte auf der rechten Seite viel Platz und konnte schön mittig zu Marc Wagner flanken, der den Ball aber nicht kontrolliert kriegt und dennoch nur knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus schießt. 2 Minuten später eine ähnliche Situation. Wieder Lukas Wagner mit langem Laufweg über die rechte Seite und weiter Flanke auf Magnus Affeldt. Dieser kann ungehindert draufhalten, trifft aber nur den Aussenpfosten. Nun kamen aber wieder die Gäste und es ging hin und her. Von mangelnder Laufbereitschaft konnte man bei beiden Mannschaften nicht sprechen. In der 9.Minute wurde es wieder gefährlich für den TSV. Diesmal Marc Wagner über die rechte Seite. Wieder eine weite Flanke direkt vors Tor, aber Dominik Wunder und Daniel Koller sind sich nicht ganz einig und somit kann Dominik nur gebremst schießen und zieht links am Kasten vorbei. Wieder verstrichen Minuten, bevor es diesmal vor unserem Tor brenzlig wurde. In der 12.Minute versuchen es die Gäste durch die Mitte. Einen kurzen Moment der Uneinigkeit unserer Abwehr nutzen die Gäste und halten drauf. Viel zu spät sichtbar für Keeper Julius Vitting schlägt der Ball im Netz zum 0:1 ein. Wer aber jetzt glaubte, unsere Jungs ließen sich davon beeindrucken, der täuschte sich. Nun machte man noch mehr Druck und bereits eine Minute später war es Fabian Thoma, der vollkommen unbedrängt die Lücke sieht und aus dem rechten Halbfeld abzieht. Unhaltbar schlägt der Ball im linken oberen Eck zum 1:1 ein. Danach weiter ein Spiel gleichwertiger Mannschaften. Keine eindeutigen Chancen mehr, ein hochkarätiger Kampf im Mittelfeld und laufstarke Spieler auf beiden Seiten ließen trotzdem bei den Zuschauern keine Langeweile aufkommen. Erst in der 17.Minute kamen die Gäste mal wieder zu einem Eckball, der aber von unserer Abwehr gleich wieder in einen Gegenangriff umgesetzt werden konnte, allerdings auch erfolglos. Und somit ging man nach 20 Minuten mit einem gerechten 1:1 in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Bild. Ein offener Schlagabtausch ohne große Vorteile auf einer Seite. Weiterhin ein sehr hohes Tempo. In der 23.Minute erstmals wieder ein Mannschaft im gegnerischen Strafraum, und zwar die Gäste. Und hier sollte sich zeigen, daß in diesem Spiel jeder kleine Fehler gnadenlos genutzt wird. Unsere Abwehr nicht konsequent genug beim Zweikampf und schon schepperte es zum 1:2. Das gab wohl wieder eine Initialzündung bei der SG Eurasburg-Rinnenthal. Nur eine Minute später kämpft sich Lukas Wagner durch die Mitte bis zur Strafraumgrenze und sieht den hinter ihm herannahenden Daniel Koller und legt den Ball geschickt auf diesen zurück. Dieser zieht ungehindert ab, aber der ebenfalls starke Torwart des TSV kan den Ball noch am Tor vorbeilenken. Eine Minute kann er es nicht. Dominik Wunder taucht relativ unbedrängt vorm Tor auf, verlängert den Ball aber sehr geschickt auf Marc Wagner weiter, der unhaltbar zum 2:2 Ausgleich einschieben kann. Und bereits in der 26.Minute ist es wieder Marc Wagner, der, wieder geschickt angespielt, auf 3:2 erhöhen kann. Sollte man meinen, die Gastgeber hätten jetzt ein bißchen die Oberhand. Das Tempo blieb hoch und bereits in der 27 Minute wurde es wieder gefährlich, als die Gäste glücklicherweise nur die Latte trafen. Man spürte, daß sich hier niemand sicher fühlen konnte. In der 30.Minute kann sich Lukas Wagner schön allein auf seiner rechten Seite vom gegnerischen Spieler absetzen, taucht allein vorm TSV-Kasten auf, behält die Nerven und erhöht auf 4:2. Zu diesem Zeitpunkt hatten unsere Jungs tatsächlich ein bischen die Oberhand. So richtig wollte es dem TSV nicht gelingen aus seiner Hälfte zu kommen. Kurz drauf schafft es Philipp Salenbauch auch allein über rechts sich abzusetzen, kann aber nur den Pfosten treffen. So langsam merkte man dann unserer Mannschaft das hohe Tempo an. Die Laufbereitschaft ließ ein bischen nach und die Gäste gewannen ein bischen die Oberhand. Kann Julius Vitting in der 34.Minute mit einer artistischen Grätsche noch den Ball des allein vor ihm auftauchenden Augsburgers klären, so ist es der fast lehrbuchartige Eckball, der den Gästen den 4:3 Anschlußtreffer beschert. Diese witterten nun ihre Chance und mobilisierten letzte Kräfte. Und so ist es in der 36.Minute wieder ein Eckball, der zum 4:4 Ausgleich führte. Die letzten Minuten war es dann wieder ein sehr ausgeglichenes Spiel. Immer noch sehr schnell und mit dem Gefühl, daß sich hier niemand mit einem Unentschieden zufrieden geben mag. Dennoch blieb es bis zum Abpfiff beim gerechten 4:4 Endstand.
Torschuetzen beim BCR:
Marc Wagner (2), Fabian Thoma, Lukas Wagner
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:6
Gegner: Kissinger SC 2
Spielbericht:  

M E I S T E R  2014 !!! Dieses Ziel erreichte die D9-Jugend der SG Rinnenthal am viertletzten Spieltag mit einem am Ende klaren 6:0-Auswärtssieg beim Kissinger SC 2.

Allerdings war das Spiel lange Zeit nicht so klar, denn es dauerte bis weit in die zweite Halbzeit, ehe Jakob Seidl endlich das erlösende 1:0 erzielte. Die weiteren Tore erzielte dann David Trinkl.

Der Beginn war verheißungsvoll, denn David Trinkl steuerte bereits in der ersten Minute nach einem weiten Einwurf auf das KSC-Tor zu, doch sein Schuß war zu unplaziert um den Torhüter zu bezwingen. Danach merkte man, dass die Jungs offensichtlich doch etwas nervös waren, man ging nicht entschlossen in die Zweikämpfe, versuchte es aber dennoch oft klein-klein. So konnte man sich gegen eine geschickt verteidigende Kissinger Mannschaft kaum Chancen erspielen. Und das Unentschieden baute den Gegner mit zunehmender Spieldauer sogar noch auf. So musste SG-Keeper Hannes Warnberger zweimal klasse parieren um einen Rückstand zu verhindern. Auf SG-Seite scheiterte David Trinkl mit der einzigen guten Chance im Anschluß an einen Eckball am gut reagierenden Torwart.

In der Halbzeitpause appellierte man noch mal an die Jungs nun endlich entschlossener zu spielen und man sah nun auch deutlicher das Bemühen. Doch klare Chancen waren zunächst keine zu sehen. Dann versuchte man es auch noch mit einem Positionstausch und in der 42. Minute war es dann endlich soweit. Nach einer Ecke von Robin Röhrle fiel der Ball im Strafraum Jakob Seidl vor die Füße und er jagte das Leder zum vielumjubelten 1:0 ins Kissinger Tor. Nun war der Bann gebrochen und jetzt lief das SG-Spiel endlich. David Trinkl setzte sich fünf Minuten später am Strafraum durch und traf zum 2:0 ins lange Eck. Nur zwei Zeigerumdrehungen später versenkte erneut David Trinkl nach überragender Vorarbeit von Manuel Marquart den Ball zum 3:0. Beim 4:0 profitierte David Trinkl von einer herrlichen Vorlage von Robin Röhrle (52.). Dann traf Manuel Marquart mit einem tollen Schuss nur das Lattenkreuz. David Trinkl schloß wenig später einen Alleingang souverän zum 5:0 ab und schließlich stand er nach einem Querpass des eingewechselten Tobias Thoma noch einmal goldrichtig und sorgte für den 6:0-Endstand. Nach dem Schlusspfiff konnte sich die Mannschaft in den neuen Meister-T-Shirts dann zu Recht von den zahlreichen Fans für eine tolle Leistung feiern lassen.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin; Thoma Tobias.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (5), Seidl Jakob
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 10:1
Gegner: SC Rohrenfels
Spielbericht:  

Im ersten Rückrundenspiel gegen den SC Rohrenfels konnte die D6-Jugend ihren Sieg vom Hinspiel (9:1) sogar noch steigern und gewann hochverdient mit 10:1-Toren. Die Tore erzielten Johannes Erhart (3), Tobias Thoma (2), Simon Sausenthaler (2), Bernhard Schmaus, Bruno Miranda und Luis Wegmann. Zunächst dauerte es etwas, bis die Mannschaft vor Torhüter Hannes Warnberger richtig ins Spiel kam. Dann jedoch spielte Simon Sausenthaler einen herrlichen Doppelpass mit Bruno Miranda, Johannes Erhart scheiterte nach dem Querpass zunächst am Torhüter, doch Simon Sausenthaler vollendete diesen tollen Spielzug mit dem Tor zum 1:0. Und nun lief es gleich viel besser. Johannes Erhart köpfte nach einer Ecke von Tobi Thoma zum 2:0 ein, Tobi Thoma erhöhte nach tollem Rückpass von Nico Glaß auf 3:0, Johannes Erhart schloß einen Alleingang mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 4:0 ab. Und weil es so toll lief, machte Johannes Erhart nach einem Eckball von Luis Wegmann gleich noch sein zweites Kopfballtor und sorgte dadurch für den 5:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel machte Tobi Thoma mit einem satten Linksschuß sein zweites Tor und erhöhte damit auf 6:0. Bruno Miranda, der seine Mitspieler oft toll bediente hatte dann zum zweiten Mal Pech in diesem Spiel, denn sein Schuss landete wieder am Pfosten (wie bereits einmal in der ersten Hälfte). Dann wurde Bruno Miranda im Strafraum gefoult und es gab Strafstoß. Diese Chance ließ sich Bruno nicht nehmen und traf zum 7:0. Nur wenige Minuten später stand Bernhard Schmaus allein vor dem gegnerischen Torhüter und traf zum 8:0. Dann war wieder Simon Sausenthaler an der Reihe und durfte sich über das 9:0 freuen. Die SG-Jungs vernachlässigten in der zweiten Halbzeit wegen der klaren Führung etwas die Defensivarbeit und so kamen die Gäste aus Rohrenfels auch zu einigen guten Möglichkeiten. Der stark haltende Keeper Hannes Warnberger konnte aber einige Male mit tollen Paraden einen Gegentreffer verhindern. Kurz vor Schluss musste er sich dann aber doch noch geschlagen geben und die tapfer kämpfenden Gäste kamen zum 1:9-Ehrentreffer. Einen Treffer gab es aber noch, nachdem sich Tobi Thoma stark den Ball erkämpft hatte, lief Luis Wegmann allein auf das gegnerische Tor zu und traf zum 10:1-Endstand.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Sausenthaler Simon, Thoma Tobias, Schmaus Bernhard, Erhart Johannes, Miranda Bruno, Glaß Nico, Wegmann Luis.

Torschuetzen beim BCR: Erhart Johannes (3), Thoma Tobias (2), Sausenthaler Simon (2), Schmaus Bernhard, Miranda Bruno, Wegmann Luis.
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 12:0
Gegner: SC Oberbernbach
Spielbericht:  

Die D9-Jugend gewann ihr Heimspiel gegen den SC Oberbernbach hoch mit 12:0-Toren. Allerdings traten die Gäste nur mit acht Spielern an und standen dadurch natürlich von Anfang an auf verlorenem Posten. Sie versuchten natürlich möglichst lange ihr Tor „sauber“ zu halten und verteidigten fast mit allen Spielern am eigenen Strafraum. Unser Team spielte aber von Beginn an wieder toll nach vorne, lediglich bei der Chancenverwertung haperte es in der ersten Viertelstunde. So vergaben Maxi Christofori, Jakob Seidl, David Trinkl und Robin Röhrle gute Chancen, Jakob Seidl hatte Pech, als sein Kopfball nur am Pfosten landete. In der 16. Minute war es dann aber endlich soweit. Nach einem tollen Spielzug über Jakob Seidl und Basti Lindermayr traf David Trinkl endlich zum 1:0. Nun war der Bann gebrochen und David Trinkl legte nur eine Minute später gleich das 2:0 nach. Jakob Seidl erhöhte auf 3:0 (21.) und erneut David Trinkl markierte das 4:0 (22.). Während dann Basti Lindermayr mit einem tollen Schuss am Gästekeeper scheiterte, war David Trinkl noch vor der Pause zum 5:0 erfolgreich.

Nach dem Seitenwechsel tauschte man zwar einige Positionen, doch der Spielfluss wurde dadurch nicht gehemmt. Pausenlos setzte man den Gegner weiter unter Druck und erspielte sich sehr viele Chancen. So traf David Trinkl jeweils nach Vorlagen von Basti Lindermayr zum 6:0 und 7:0, Kapitän Lukas Ebker erzielte nach Zuspiel von Jakob Seidl das 8:0, beim 9:0 war das Zusammenspiel genau umgekehrt, diesmal gab Lukas Ebker die Vorlage und Jakob Seidl versenkte das Leder im Tor. Das 10:0 erzielte dann wieder Lukas Ebker, das 11:0 ging wieder auf das Konto von Jakob Seidl. Den Schlusspunkt zum 12:0 setzte schließlich Basti Lindermayr mit einem unhaltbaren Weitschuss ins lange Eck.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (6), Seidl Jakob (3), Ebker Lukas (2), Lindermayr Sebastian
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:0
Gegner: BSV Berg im Gau
   
Spielbericht:

Deprimierende Niederlage in Berg im Gau

(il). Einen weiteren Tiefschlag musste der BCR am Muttertag im Randmoos hinnehmen. Gegen eine absolut biedere Heimmannschaft wirkten die Gäste verkrampft und teilweise hilflos. Das mögliche Erfolgserlebnis blieb wiederum versagt.

Nahezu in Bestbesetzung gelang es der Frankl-Truppe nicht gegen die vorher noch nicht ganz gesicherten Berg im Gauer den nötigen Druck aufzubauen, um Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Es fehlte von Anfang an an der nötigen Aggressivität und Spielsicherheit. Bis die Rinnenthaler ihre erste Chance durch Manuel Brunner zu verzeichnen hatten, hätten die Platzherren durchaus schon führen können. Einzig Keeper Felix Fuhrmann hielt mit Prachtparaden sein Team gegen Tobias Nabe und Jürgen Grammer im Spiel. Zwischen zwei guten Möglichkeiten von Christoph Haas, die jeweils knapp drüber oder vorbei gingen, hatte erneut Nabe die heimische Führung in der Hand, jedoch verfehlte er mit einem wuchtigen Kopfball erneut das Gehäuse.

Mit Zapf und Reisinger wollte Coach Frankl zur zweiten Hälfte mehr Druck erzeugen. Dabei fiel die glückliche jedoch verdiente Platzherren-Führung zum ungünstigsten Zeitpunkt. Daniel Marx setzte zum Weitschuss an und der abgefälschte Ball landete als Bogenlampe hoch im Netz. Mit Brunnenmeier zog Frankl seine letzte Option, allein der Erfolg blieb aus. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Michael Stadlmaier freistehend auf dem Fuß, unglücklicherweise kam ein Verteidigerbein dazwischen und das Leder ging knapp ins Aus. So blieb es beim deprimierenden Spielstand und der BCR fand sich auf dem Relegationsplatz wieder.

BCR: Fuhrmann, Treffler , Lulei C., Bradl ,Lulei A., Stadlmaier, Weishaupt, Haas (59. Brunnenmeier), Brunner (46. Reisinger), Pestel,  Strasser (46. Zapf).

Tore: 1:0 (56.) Marx–

Zuschauer: 130.

Torschuetzen beim BCR: keine
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1 : 1
 Gegner: SG SV Wulfertshausen
   
Spielbericht:
Schon nach 2 Minuten lag die BCR B-Jugend mit 0:1 zurück.
In den folgenden Minuten bestimmte der Gegner das Geschehen.

Nach ca. 10 Minuten war die Mannschaft endlich wach und übernahm
langsam das Spielgeschehen.

Allerdings konnte das Übergewicht nicht in Tore umgemünzt werden.
So hatte der Gegner immer wieder gefährliche Kontermöglichkeiten.
Doch die Abwehr um Kapitän Tobi Piehler blieb stabil.

In der zweiten Halbzeit waren die Jungs des BCR komplett überlegen und
erspielten sich immer wieder Chancen.

Ein schöner Schuss von Bubu Lindemeyer ging knapp am Tor vorbei.
Doch kurz vor Schluss wurde man endlich belohnt. Über einen schnellen
Konter erzielte Julius Luther, durch Zuspiel von Alex Ketzer, den verdienten
Ausgleich.
 
Torschuetzen beim BCR: Julius Luther
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1 : 1
 Gegner: SG SV Wulfertshausen
   
Spielbericht:
Schon nach 2 Minuten lag die BCR B-Jugend mit 0:1 zurück.
In den folgenden Minuten bestimmte der Gegner das Geschehen.

Nach ca. 10 Minuten war die Mannschaft endlich wach und übernahm
langsam das Spielgeschehen.

Allerdings konnte das Übergewicht nicht in Tore umgemünzt werden.
So hatte der Gegner immer wieder gefährliche Kontermöglichkeiten.
Doch die Abwehr um Kapitän Tobi Piehler blieb stabil.

In der zweiten Halbzeit waren die Jungs des BCR komplett überlegen und
erspielten sich immer wieder Chancen.

Ein schöner Schuss von Bubu Lindemeyer ging knapp am Tor vorbei.
Doch kurz vor Schluss wurde man endlich belohnt. Über einen schnellen
Konter erzielte Julius Luther, durch Zuspiel von Alex Ketzer, den verdienten
Ausgleich.
 
Torschuetzen beim BCR: Julius Luther
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:3
Gegner: SG TSV Sielenbach
Spielbericht:  

Die C-Jugend verlor ihr Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SG Sielenbach knapp mit 2:3-Toren. Dabei verschlief die Elf des Trainerteams Thomas Asam und Florian Seitz leider den Beginn der Partie, denn bereits in der ersten Minute musste man das 0:1 hinnehmen. Von diesem frühen Gegentor offensichtlich geschockt, bekam man eigentlich die ganze erste Hälfte kaum einen Fuss auf den Boden. Folge davon war das schnelle 0:2 und weitere gute Chancen für die Gäste aus Sielenbach. Danach hatte man auch noch Pech, als Tino Miranda allein vor dem Gästekeeper auftauchte, sein Heber aber ganz knapp neben dem Tor landete. Auch ein abgefälschter Freistoß von Jan Steinhard ging knapp am Tor vorbei. Dafür musste man kurz vor der Pause sogar noch das 0:3 hinnehmen.

Nach einer deutlichen Pausenansprache zeigte das Team dann in der zweiten Halbzeit ein ganz anderes Gesicht. Bald schon traf Daniel Zach zum 1:3 und leutete damit die Aufholjagd ein. Kurze Zeit später wurde Uli Bader im Strafraum gefoult und es gab Strafstoß. Keeper Florian Hagg verwandelte sicher zum 2:3. Es wurde toll gekämpft, die Gäste kamen nur noch vereinzelt vor das Heimtor, denn die meisten Angriffe wurden von der gut spielenden Abwehrreihe mit Thomas Hopfensitz, Lukas Ebker, Jan Steinhard und Korbinian Roderer fingen die meisten Angriffe schon frühzeitig ab. Vorne hatte der eingewechselte David Trinkl eine gute Chance, doch er zielte am Tor vorbei. Wenige Minuten vor Schluss setzte sich dann Tino Miranda noch mal toll durch, doch sein Schuß ging ganz knapp am Sielenbacher Tor vorbei. So blieb es bei der knappen Niederlage, die sicherlich vermeidbar gewesen wäre, wenn man bereits von Anfang so engagiert gespielt hätte wie in der zweiten Hälfte.

Aufstellung: Hagg Florian, Hopfensitz Thomas, Asam Fabian, Ebker Lukas, Bader Uli, Miranda Tino, Thoma Niklas, Roderer Korbinian, Lindermayr Julian, Pletschacher Manuel, Zach Daniel, Trinkl David.

Torschuetzen beim BCR: Zach Daniel, Hagg Florian
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:1
Gegner: SG TSV Hollenbach
Spielbericht:  

Mit einem 3:1-Sieg für die D6-Jugend endete das Heimspiel gegen die SG Hollenbach. Damit feierte das Team um Keeper Hannes Warnberger den zweiten Sieg im dritten Rückrundenspiel. Von Beginn an zeigte man zwar die bessere Spielanlage, doch es mangelte in der ersten Halbzeit enorm an Laufbereitschaft und Entschlossenheit im Torabschluß. So dauerte es einige Zeit, bis sich Simon Sausenthaler dann im Strafraum energisch einsetzte, den Ball mit der Spitze Richtung Tor brachte, von dort prallte er dem gegnerischen Torhüter an den Rücken und kullerte zum 1:0-Führungstreffer ins Tor. Das Spiel wurde auch durch diesen Treffer nicht wirklich besser und so bedurfte es unmittelbar vor der Halbzeitpause eine Einzelleistung von Johannes Erhart, der sich auf der rechten Seite den Ball erkämpfte und sein Schuss landete zum 2:0 im langen Eck.

Der Beginn der zweiten Hälfte war dann perfekt. Johannes Erhart bediente Bernhard Schmaus und dieser versenkte den Ball mit einem tollen Direktschuß links unten zum 3:0 im Hollenbacher Tor. In der Folgezeit ergaben sich noch tolle Chancen durch Tobi Thoma, Bernhard Schmaus, Bruno Miranda, Johannes Erhart und Markus Baader, die jedoch alle nicht in weitere Tore umgemünzt werden konnten. Allerdings hatten auch die Gäste aus Hollenbach bei ihren teilweise auch sehr guten Gelegenheiten wenig Abschlussglück, denn Torhüter Hannes Warnberger zeigte einige gute Paraden. Erst in der letzten Spielminute musste er sich dann doch geschlagen geben und so konnte Hollenbach doch noch den Ehrentreffer zum 3:1-Endstand erzielen.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Glass Nico, Sausenthaler Simon, Thoma Tobias, Erhart Johannes, Miranda Bruno, Schmaus Bernhard, Baader Markus.

Torschuetzen beim BCR: Sausenthaler Simon, Erhart Johannes, Schmaus Bernhard
   
Spielart: Punktspiel
Am 07.05.2014 trat unsere F-Jugend zum Pokalspiel gegen den TSV Kühbach an. Trainer Max Koller setzte, ganz nach großem Vorbild, aufs Rotationsprinzip und hatte die Grundmannschaft auf einigen Positionen mit hoffnungsvollen F2-Spielern besetzt.
Gleich von Beginn an setzte man die Gäste stark unter Druck und ließ sie kaum mit dem Ball aus der eigenen Hälfte herauskommen. Von der spielerischen Trägheit des letzten Liga-Spiels war nichts mehr zu spüren. Immer wieder probierte man über die Aussenbahnen gefährlich vors gegnerische Tor zu gelangen. Besonders über rechts war zu dieser Zeit immer wieder Marc Wagner die treibende Kraft und somit war es nicht verwunderlich, daß auch dieser bereits in der 2.Minute zur 1:0 Führung traf. Aus halbrechter Position erkannte er eine Lücke und hielt einfach mal drauf. Der Aufsetzer auf dem nassen Rasen schlug regelrecht unhaltbar im Tor ein. Unsere Jungs ließen die Bälle schön in den eigenen Reihen laufen. Selbst in guten Schußpositionen ging der Blick immer durch die eigenen Reihen, ob nicht jemand anders besser zum Tor steht. So war es bereits in der 4.Minute dem eigentlich wirklich sehr guten Kühbacher Torwart zu verdanken, daß es nicht bereits eine höhere Führung gab. Lukas Wagner kam über rechts und spielte zielgerichtet auf Marc Wagner, aber die tolle Reaktion des Keepers verhinderte das zweite Tor. Das Spiel fand momentan eigentlich nur in der gegnerischen Hälfte statt. Mehrere Ecken konnten nicht genutzt werden. Lukas Wagner scheiterte an Pfosten, Latte oder dem Gästetorwart. In der 11.Minute spielten sich Daniel Koller und Marc Wagner immer im gegenseitigen Passspiel bis vor das Gästetor. Daniel Koller kann aber das letzte Zuspiel nicht ordentlich stoppen und beim Torschuß verspringt ihm der Ball leicht, so daß es für den Torwart ein leichtes war, den Ball zu halten. Ganz so leicht war es in der 13.Minute dann zwar nicht, aber auch hier schafft es Kühbachs Torwart grad noch mit den Fingerspitzen den aus halbrechter Position scharf geschossenen Ball am Tor vorbeizulenken. Endlich in der 15.Minute ein Treffer, der die Führung ausbaut. Ein wunderbarer Pass von Fabian Thoma in den Lauf von Lukas Wagner, untypisch diesmal durch die Mitte. Fast nicht angegriffen zieht dieser ab, trifft den Innenpfosten und von hieraus schnellt der Ball zum 2:0 ins Tor. Und unsere Jungs hatten noch lange nicht genug. Weiter hielt man druckvoll dagegen, so daß die Kühbacher selten aus ihrer Hälfte kamen. In der 18.Minute hat unser Keeper Marius Straube seinen ersten richtigen Ballkontakt, als er nach einem Weitschußversuch der Kühbacher Surmspieler den Ball souverän aus der Luft fängt. In der letzten Minute vor der Pause legen unsere Jungs gleich mit einem Doppelpack noch einen drauf. Erst ist es Marc Wagner, der sich mit Daniel Koller wieder durch die Abwehr des Gegners spielt und sicher am Tormann der Gäste vorbei den Ball ins Netz befördert. So ist es nur ein paar Sekunden später umgekehrt Daniel Koller der nach Passspiel mit Marc Wagner die Führung auf 4:0 ausbauen kann. In der Halbzeit hatte der Trainer seinen Jungs nicht viel zu erklären... heute funktionierte einfach das meiste perfekt.
Die zweite Halbzeit begannen wir auf einigen Positionen verändert. Anfänglich merkte man bei den jungen Spielern die fehlende Spielpraxis, so daß die erste Chance in der 22.Minute auch für die Gäste entstand. Allerdings konnte der immer sicherer wirkende Marius Straube den Ball sicher aus der Luft holen. Danach zogen unsere Jungs das Tempo wieder etwas an und schon verlagerte sich das Spiel zusehends wieder in die Kühbacher Hälfte. Und so verwundert nicht das 5:0 in der 25.Minute durch Fabian Thoma, der den Ball platziert von Marc Wagner annehmen konnte. Regelrecht im Sturmlauf versuchte die SG Eurasburg-Rinnenthal die Führung noch zu erhöhen. Nach vielen gute Chancen war es dann in der 28.Minute der grad eingewechselte Ben Marschall, der von rechts aus kurzer Distanz problemlos den Ball am Torwart zum 6:0 vorbei einschieben konnte. Lediglich in der 30.Minute konnten die Kühbacher sich mal wieder eine gute Chance erspielen, die aber von einem großartig spielenden Marius Straube vereitelt werden konnte. In der 32.Minute ist es wieder Daniel Koller, der den Ball in die Tiefe spielt, genau in den Lauf von Lukas Wagner. Dieser kann sich die Ecke fast raussuchen und den Treffer zum 7:0 zu verbuchen. Jetzt war langsam zu spüren, daß unsere Jungs langsam etwas Fahrt aus dem Spiel genommen haben. Die Spielanteile der Gäste wurden immer mehr. Aber immer wieder kann Marius, durch eine überragende Torwart-Leistung, seinen Kasten sauber zu halten. Somit bleibt es beim 7:0 Endstand und man war eine Runde im Pokal weiter.
 
Torschützen:
Marc Wagner (2)
Lukas Wagner (2)
Daniel Koller (1)
Fabian Thoma (1)
Ergebnis: 2:2
Gegner: SV Wulfertshausen
   
Spielbericht: Am Mittwochabend trat unsere E-Jugend zum Heimspiel gegen den SV Wulfertshausen an. Das Spiel ging von Anfang nur auf das Tor der Gäste, allerdings konnte man sich kaum gefährliche Torszenen erarbeiten. In der Defensive stand man aber sicher, so dass in der ersten Hälfte kein Schuß auf das Tor von Hannes Treffler kam. Nach 20 Minuten konnte unsere SG dann endlich den Führungstreffer erzielen. Mathis Pfeifer versenkte den Ball mit einem Weitschuß im gegnerischen Tor zum 1:0 Halbzeitstand.
In der 2. Hälfte verloren unsere Kids jegliche Ordnung in der Defensive. So ließen auch die ersten Torschüße des SVW nicht lange auf sich warten. Nach einen Freistoß konnte der Gast den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen. In der Folge war es dann ein ausgeglichenes Spiel. In der 46. Minute konnte Lukas Treffler mit einem Abstauber den SCE nochmals in Führung bringen. Die Freude währte aber nur kurz. Mit dem Schlusspfiff konnte der Gast erneut zum 2:2 Endstand ausgleichen.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lorenz Steinke, Ben Müller, Niklas Hoffmann, Mathis Pfeifer, Lukas Treffler, Michelle Ebker, Fabian Kirchberger
Torschuetzen beim BCR: Mathis Pfeifer, Lukas Treffler
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 5:1
Gegner: SG SV Ried / SF Bachern
Spielbericht:  

Im Viertelfinale des Landkreispokals gewann die D9-Jugend gegen die SG Ried/Bachern hochverdient mit 5:1-Toren und zog damit ins Halbfinale ein. Torschützen waren Jakob Seidl (3), David Trinkl und Lukas Ebker.

Zunächst wirkte das Team um Kapitän Lukas Ebker irgendwie verunsichert und es dauerte einige Zeit, bis man sich gegen eine kompakt stehende Gästemannschaft Torchancen erspielen konnte. Die erste Möglichkeit hatte nach etwa zehn Minuten David Trinkl, doch er scheiterte am Pfosten. Zwei Minuten später wurde David Trinkl vom Torhüter gefoult und es gab Straftoß, doch Jakob Seidl scheiterte gleich zweimal am Rieder Keeper. In der 18. Minute war aber die Führung dann fällig, David Trinkl traf von der Strafraumgrenze flach zum 1:0. Nun lief das Spiel deutlich besser und einige Minuten später kombinierte sich Kapitän Lukas Ebker durch die gegnerische Abwehr und vollendete souverän zum 2:0. Kurz vor der Halbzeitpause legte schließlich Jakob Seidl im zweiten Versuch noch das 3:0 nach.

Die Gäste aus Ried gaben auch nach dem Seitenwechsel nicht auf und kämpften weiter um den Anschlusstreffer. Auf Seiten der Heimelf fehlte bei einigen guten Chancen wieder die letzte Entschlossenheit und dadurch wurden gute Chancen teilweise leichtfertig vergeben. So dauerte es bis zur 49. Minute, ehe David Trinkl quer legte und Jakob Seidl zum 4:0 einschob. Zwei Minuten später kam die SG Ried dann durch einen schönen Schuss ins lange Eck zum 1:4-Ehrentreffer. Fast im Gegenzug tauchte dann erneut Jakob Seidl allein vor dem Gästekeeper auf und schob locker zum 5:1-Endstand ein.

Aufstellung: Treffler Jonas, Sausenthaler Simon, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin; Erhart Johannes, Sausenthaler Simon.

Torschuetzen beim BCR: Seidl Jakob (3), Trinkl David, Ebker Lukas
   
Spielart: Landkreispokal
Ergebnis: 1:6
Gegner: DJK Göggingen
   
Spielbericht:
Am 03.05 hatte unsere F-Jugend den Tabellenführer DJK Göggingen zu Gast. Und die Gäste ließen ab der ersten Minute keinen Zweifel daran aufkommen, warum sie diese Tabellenposition inne haben. Druckvoll und überlegt ließen sie den Ball laufen und konnten geschickt die Räume nutzen. Bereits nach einer Minute konnte unser Keeper Julius Vitting durch eine Fußabwehr die sehr frühe Führung der DJK verhindern. Unsere Jungs hatten ihre Spielweise größtenteils dem doch recht trüben Wetter angepasst. Die meiste Zeit suchte man vergebens nach der Spielfreude und dem Willen der letzten Spiele. Und so war es nicht überraschend, daß die Gögginger bereits nach 6 Minuten mit 0:2 führten. Und selbst danach spielten die Gäste allein weiter auf unser Tor. In der 7.Minute legte man sich ein paar Pässe quer, überwand mühelos das Mittelfeld und die Abwehr und lediglich eine Schwäche im Abschluß verhinderte Schlimmeres. Eine Minute später kam es zu einem von unzähligen Eckbällen für die Gäste. Der platziert vors Tor geschossenen Ball konnte jedoch von unserem Tormann sicher aus der Luft gefischt werden. Danach vergaben die Gäste Chancen im Halbminutentakt. Es dauerte bis zur 15 Minute ehe die SG Eurasburg-Rinnenthal sich zum ersten Mal spielerisch bis in die gegnerische Hälfte vorarbeiten konnte. Relativ ungedeckt konnte Marc Wagner zu einem seiner gefürchteten Weitschüsse ansetzen. Dieser wurde allerdings abgefälscht und ging am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später war es wieder Marc Wagner, der den Anschlußtreffer auf dem Fuß hatte. Schön flach zog er aus halblinker Position ab. Den sehr scharf geschossenen Ball konnte jedoch der überragende Gögginger Keeper noch mit den Fingerspitzen zur ergebnislosen Ecke klären. In den letzten Minuten bis zur Halbzeit wogte das Spiel, allerdings ohne nennenswerte Chance hin und her und ließ auf eine spannende zweite Halbzeit hoffen, da unsere Jungs mehr und mehr Spielanteile erkämpfen konnten.
 
Beim Wiederanpfiff ließen sich die Gastgeber übertölpeln wie Anfänger. Direkt nach dem ersten Zuspiel ließ man sich den Ball abnehmen und schaute zu wie 3 Gögginger Spieler sich Richtung Tor kombinierten, ohne auf wirkliche Gegenwehr zu stoßen. Der arme Julius Vitting mußte sich für einen der drei allein vor ihm stehenden Spieler entscheiden und hatte keine Chance das 0:3 zu verhindern. Der Schock saß tief. Nur zwei Minuten später kombinierten sich die Gäste sicher über rechts nach vorne. Die Flanke in die Mitte verunglückte etwas und landete direkt zum 0:4 in unserem Tor. So langsam kehrte ein bißchen das Gefühl von Willen in unser Team zurück und man begann dagegen zu halten. In der 24.Minute waren es jedoch wieder die Gäste, die den Abschluß suchten. Ein sehr platzierter Weitschuß konnte allerdings aufgrund einer wunderschönen Parade unseres Keepers nicht im Tor einschlagen. Zwei Minuten später jedoch ist unser Team auf dem Vormarsch und man ließ die Klasse der letzten Spiele aufblitzen. Der jetzt nach vorn gerückte Lukas Wagner konnte nach einer schönen Flanke direkt aufs Tor abziehen, jedoch konnte wieder der hervorragende Gästetorwart diesen Schuß parieren. Im direkten Tempogegenstoß wurde unsere Abwehr regelrecht überrannt. Den Torschuß konnte Julius zwar noch mit den Fingern ablenken, aber leider nicht am Tor vorbei und somit stand es 0:5. Unser Team war zwar verunsichert, aber ließ sich dennoch nicht unterkriegen. Von dem mangelnden Willen der ersten Halbzeit war nicht mehr viel zu spüren. In der 28.Minute kann wieder Marc Wagner eine Riesenchance nicht nutzen. Nach einem schnelle Einwurf von rechts nimmt er den Ball direkt, aber zieht knapp am rechten Pfosten vorbei. Danach konnte man auf Augenhöhe schön dagegenhalten. Auf keiner Seite ergaben sich große Chancen. Erst wieder in der 34.Minute kombinierte sich unser Mittelfeld geschickt nach vorne. Lukas Wagner erkennt den leeren Raum vorm Tor, wird perfekt von der Seite angespielt und hält flach voll drauf. Doch wieder ist es der Gögginger Keeper der sogar diesen schwierigen Schuß glänzend hält. Nur eine Minute später eine Ecke auf unserer Seite für die DJK. Perfekt reingespielt vor das Tor und unhaltbar für Julius Vitting mit dem Kopf, in dieser Altersklasse eher unüblich, zum 0:6 über die Linie geschoben. Doch auch jetzt haben sich unsere Jungs nicht aufgegeben. Nur eine Minute später konnte der Gästekeeper wieder zur Ecke klären. Diese, von Lukas Wagner schnell und kurz ausgeführt, geht zu Marc Wagner. Dieser legt den Ball quer durch den Strafraum in den Lauf von Dominik Wunder, aber dieser trifft den Ball nicht richtig, so daß er wieder eine einfache Beute für den Keeper wird. Die Gäste zogen sich nun vollends in die eigene Hälfte zurück und konzentrierten sich aufs Verteidigen. In der 38.Minute wird dann der Kampfgeist der SG Eurasburg-Rinnenthal belohnt. Marc Wagner kann zunächst aus kurzer Distanz draufhalten, aber wiedermal ist der Gögginger Keeper zur Stelle. Dieser kann den Ball nur abklatschen lassen - direkt vor die Füße von Dominik Wunder, der im Nachschuß zumindest den 1:6 Ehrentreffer erzielen kann. Einen weiteren starken Weitschuß von Dominik kurz vor dem Abpfiff kann wieder einmal der überragende Gästetorwart parieren und so bleibt es beim 1:6 Endstand!
Torschuetzen beim BCR: Dominik Wunder
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:1
Gegner: VfR Neuburg
   
Spielbericht:

Niederlage mit dem Schlußpfiff

Der BC Rinnenthal verliert auswärts beim VFR Neuburg äußert unglücklich mit 2:1. Der entscheidende Treffer fiel nach einer klaren Abseitsposition in der Nachspielzeit. Dabei lief das Spiel in der ersten Hälfte wunschgemäß für den BCR. Die ersten beiden Möglichkeiten hatte die Frankl-Elf jeweils per Kopfball. In der 2.min setzte Matthias Reisinger nach Stadlmaier-Flanke den Ball knapp über das Tor und in der 14. Min ging ein Kopfball von Stadlmaier nach Pestel-Vorarbeit am rechten Pfosten vorbei. Nach einer halben Stunde die wohl größte BCR-Chance, als Jürgen Pestel mustergültig vom wiederum starken Manuel Brunner bedient wurde, aber sein „satter“ Schuß aus 18m ging haarscharf über die Querlatte. Von den Hausherrren war in der ersten Hälfte wenig zu sehen. In der 35.min setzte Michael Stadlmaier einen Schuß aus 18m knapp am rechten Pfosten vorbei. Kurz vor der Halbzeit dann Elfmeter für den BCR. Der agile Michi Strasser setzte sich energisch im Strafraum durch und wurde von zwei Neuburger Abwehrspieler in die „Zange“ genommen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Manuel Brunner souverän zur 1:0 Führung. Der VFR Neuburg wechselte zweimal und brachte mit Patrick Schiepanski und  Rafet Gaschi zwei brandgefährliche Männer, die sofort für mehr Wirbel im Angriffsspiel des VFR brachten. Die neuformierte BCR-Abwehrkette, Christoph Bradl und Alexander Lulei waren privat verhindert, hatte nun immer wieder Schwierigkeiten. In der 50.min konnte Torwart Felix Fuhrmann gerade noch gegen einen Iberdemaj klären, war dann aber 5 Minuten später machtlos, als nach einer Freistoßflanke Gashi den Ball unhaltbar zum 1:1 abfälschte. Doch der BC Rinnenthal hätte durchaus wieder in Führung gehen können. Ein Schuß von Stadlmaier wurde im allerletzten Moment geblockt und den platzierten Nachschuss des eingewechselten Christoph Hass aus 16m konnte VFR-Keeper Ragroric gerade noch um den linken Pfosten lenken. Weitere Möglichkeiten wären vorhanden gewesen, hätte der BCR im Mittelfeld konsequenter in die Spitze gespielt. Aber zu ungenau kam oft der letzte Paß. In der 93.min gab es noch einmal Freistoß für den BCR. Aus dem linken Halbfeld wurde der Ball viel zu „lasch“ in den Strafraum geschlagen und so konnte Neuburg noch einen Konter setzen, der es in sich hatte. Über die rechte Seite wurde schnell auf Gashi gespielt, dessen Schuß aus 10m konnte Fuhrmann noch abwehren, aber gegen den Nachschuss von Bar war er machtlos. Zu allem Übel war ein klares Abseits vorausgegangen, da nützten  auch die heftigen Reklamationen der BCR-Spieler nichts mehr. So ging ein Spiel verloren, bei dem der BCR über weite Strecken die bessere Mannschaft war.(lint.)       

 

BCR: Fuhrmann, Greinbold, Treffler P., Lulei C., Roppel, Weishaupt (75. Zapf), Reisinger (46. Haas), Brunner, Stadlmaier (85. Losinger), Strasser, Pestel

 

0:1 (43.) FE Brunner

1:1 (56.) Gashi

2:1 (93.) Bar

 

Zu: 80

Schiedsrichter: Daniela Göttlinger (SRG Augsburg)

Torschuetzen beim BCR: Brunner
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:2
Gegner: SV Ottmaring
   
Spielbericht: Am Samstagmittag musste unere E-Jugend zum Derby nach Ottmaring. Von Beginn an waren unsere Kids die klar überlegene Mannschaft, leider schaffte man es aber nicht sich gute Torchancen zu erspielen. Der erste gute Angriff wurde von Lukas Treffler eingeleitet. Dieser spielte den Ball zu Mathis Pfeifer, welcher alleine vor dem Torwart aber nur die Latte traf. Der Ball sprang direkt zu Ben Müller, welcher zum 1:0 einnetzte. Nach der Führung spielte man weiter munter nach vorne. Dies gab aber Räume für den Gastgeber, welcher einen Konter zum 1:1 verwerten konnten. Danach wurden die Ottmaringer besser. Unsere SG konnte sich kaum noch Torchancen erspielen und so verflachte das Spiel zu nehmenden. Vor der Pause gab es dann noch einen Aufreger. In der 24 Minute schoß Lukas Treffler aus 9 Metern aufs Tor. Der Ball sprang von der Latte hinter die Torlinie und zurück ins Feld. Der Schiedsrichter erkannte den glasklaren Treffer aber nicht an. So stand es zur Halbzeit nur 1:1.

Nach der Pause ging das Spiel weiterhin nur in Richtung des Ottmaringer Tores. Zum Teil wurde richtig schöner Fußball von unserer E-Jugend geboten. Allerdings war im letzten Moment immer ein Abwehrspieler oder der Torwart des SVO zur Stelle. 2 Minuten vor Schluss konnte Lukas Treffler, nach einem langen Ausschuß von Torwart Hannes Treffler, frei vor dem Torwart stehen zum vielumjubelnden 2:1 Führungstreffer einschieben. Doch der nächste große Aufreger ließ nicht lange auf sich warten. In der Schlussminute setzte der Gastgeber zum letzten Angriff an. Der Spieler des SVO lief bis zur Grundlinie, wo der Ball dann auch klar im aus war!!!!!!!!!!!!, und brachte eine Flanke zu seinen Mitspieler der zum 2:2 einköpfte.

Am Ende trennte man sich 2:2. Trotz eines richtig guten Spiel unserer Jugend und 2 haarstreubender Fehlentscheidungen des Schiedsrichters musste man sich mit einen Punkt zufrieden geben. Dies war auch ein Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lorenz Steinke, Ben Müller, Mathis Pfeifer, Niklas Hoffmann, Lukas Treffler, Michelle Ebker
Torschuetzen beim BCR: Ben Müller, Lukas Treffler
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:3
Gegner: SV Ottmaring
Spielbericht:  

Zu einem überraschenden 3:2-Auswärtssieg kam die C-Jugend im Lokalderby beim SV Ottmaring. Obwohl man wieder mit einem Minikader von genau elf Spielern auskommen musste, zeigte man eine tolle Leistung und holte sogar verdient die drei Punkte. Antreiber Tino Miranda traf in der ersten Hälfte nach einem tollen Sololauf zum 1:1-Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte tauchte dann Uli Bader nach einem herrlichen Pass von Tino Miranda allein vor dem Ottmaringer Keeper auf und traf überlegt zum 2:1. Uli Bader scheiterte kurz darauf mit einer weiteren Großchance am Ottmaringer Keeper. Dann wurde die Heimelf wieder etwas stärker, aber bis etwa fünf Minuten vor Schluss konnte die SG-Abwehr mit Keeper Florian Hagg, Kapitän Jan Steinhard, Fabian Asam, Thomas Hopfensitz und dem reaktivierten Korbinian Roderer einen Gegentreffer verhindern. Dann aber landete der Ball nach einem Flugkopfball am linken Innenpfosten und kullerte zum 2:2 über die Linie. Die SG-Jungs steckten dieses unglückliche Gegentor aber schnell weg und holten noch mal zum Gegenschlag aus. Julian Lindermayr spielte in der letzten Spielminute drei Gegenspieler aus und wurde im Strafraum klar gefoult. So gab es Elfmeter und Keeper Florian Hagg verwandelte bombensicher zum vielumjubelten 3:2-Siegtreffer. Der souverän leitende Schiedsrichter pfiff das Spiel nach diesem Tor nicht mehr an.

Aufstellung: Hagg Florian, Hopfensitz Thomas, Asam Fabian, Zach Daniel, Bader Uli, Miranda Tino, Lindermayr Julian, Steinhard Jan, Mirthes Florian, Thoma Niklas, Roderer Korbinian.  

Torschuetzen beim BCR: Miranda Tino, Bader Uli, Hagg Florian
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 7:3
Gegner: TSV Sielenbach D6
Spielbericht:  

Die D6-Jugend musste beim TSV Sielenbach eine deutliche 3:7-Niederlage hinnehmen. Allerdings war man auf dem sehr schwer bespielbaren Platz lange Zeit ein absolut gleichwertiger Gegner, allerdings hatte man im Vergleich zur Heimelf einfach eine viel schlechtere Chancenverwertung. Nach dem 0:1-Rückstand hatte man schon mehrfach die Chance zum Ausgleich (Tobi Thoma, Bruno Miranda, Johannes Erhart) doch stattdessen kassierte man das 0:2. Bruno Miranda bediente dann herrlich den mitgelaufenen Tobi Thoma und der traf zum 1:2-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel hatten Bernhard Schmaus und Bruno Miranda wieder Chancen, doch Sielenbach traf zum 3:1. Dann konnte Simon Sausenthaler nach tollem Zusammenspiel mit Bruno Miranda auf 2:3 verkürzen, doch kurz darauf fiel das 2:4 und bald darauf das 2:5. Als erneut Tobi Thoma mit einem tollen Weitschuß genau in den rechten Winkel auf 3:5 verkürzte, keimte nochmals Hoffnung auf. Aber letztlich konnte man in den letzten Minuten nicht mehr zulegen, stattdessen traf Sielenbach noch zweimal und kam so zum 7:3-Heimsieg.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Sausenthaler Simon, Christofori Maximilian, Thoma Tobias, Schmaus Bernhard, Erhart Johannes, Miranda Bruno.

Torschuetzen beim BCR: Thoma Tobias (2), Sausenthaler Simon
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:2
Gegner: SF Friedberg
   
Spielbericht:  

Einen sehr glücklichen 2:1-Sieg landete die D9-Jugend im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Friedberg, denn Jakob Seidl traf erst in der allerletzten Spielminute zum erlösenden 2:1. Den Treffer zum 1:1-Ausgleich erzielte David Trinkl.

Offensichtlich hatten die SG-Jungs diesmal den Gegner unterschätzt und so ging man nicht so  konzentriert wie sonst ins Spiel. David Trinkl hatte zwar schon nach zwei Minuten eine große Chance, doch er scheiterte am Torwart und in der Folgezeit konnte man sich lange keine gute Möglichkeit mehr erspielen. Es wurde zwar oft auf das Tor der Heimelf geschossen, doch entweder war der gute Torwart zur Stelle oder es stand ein Verteidigerbein im Weg. Schließlich kam auch noch Pech dazu, als ein Schuss von Johannes Erhart von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück sprang. Auf der Gegenseite versuchten es die Friedberger mit Kontern und einmal musste Keeper Jonas Treffler sein ganzes Können zeigen, um einen Gegentreffer zu verhindern. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Kurz nach der Pause kam es dann noch schlimmer für das SG-Team. Nach einem leichten Ballverlust auf der rechten Abwehrseite tauchte der SF-Stürmer allein vor Jonas Treffler auf, dieser konnte den ersten Versuch sogar noch parieren, doch im zweiten Versuch traf der Friedberger Spieler zum 1:0. Glücklicherweise hatten die SG-Jungs die richtige Antwort parat. Im Anschluss an eine Ecke setzte sich Jakob Seidl stark durch und bediente David Trinkl und dieser traf zum 1:1-Ausgleich. Danach entwickelte sich ein richtiges Powerplay Richtung Heimtor, denn die Sportfreunde standen mit sechs Spielern um und am eigenen Strafraum und versuchten vorne mit zwei Stürmern ihr Glück. Doch auf SG-Seite war wenigstens auf die Abwehrreihe mit Keeper Jonas Treffler, Kapitän Lukas Ebker und den beiden Verteidigern Manuel Marquart und Simon Sausenthaler Verlaß. In der Offensive verzettelte man sich immer wieder in Dribblings und mit den zahlreichen Schüssen hatte man an diesem Tag einfach kein Glück. Entweder hielt der Torhüter (Schüsse von Jakob Seidl, Basti Lindermayr und David Trinkl), oder der Ball landete am Pfosten oder ging knapp vorbei (Basti Lindermayr, Mario Bergmeier). Als man sich schließlich im SG-Lager bereits mit dem ersten Punktverlust in dieser Saison abgefunden hatte, versuchte es Jakob Seidl noch einmal und diesmal landete sein herrlicher Schlenzer unhaltbar im rechten Torwinkel zum vielumjubelten 2:1-Siegtreffer.

Aufstellung: Treffler Jonas, Sausenthaler Simon, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin; Erhart Johannes, Glaß Nico.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David, Seidl Jakob
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:2 (1:0)
1:2 (0:1)
Gegner: SV Echsheim/Reicherstein
FC Zell/Bruck
   
Spielbericht:

BCR Damen holen 6 Punkte an Ostern                    
           

 

Am Karsamstag spielte die Damenmannschaft daheim gegen Echsheim. Mit Hilfe von Sandra Berger und Anna Lindemayer von den B-Mädels (Vielen Dank an der Stelle!) konnten sich die verletzungsgeschwächten Barbara Plura, Carolin Kohler und Biggi Blei ein bisschen erholen. Angefeuert durch die Zuschauer und voller Motivation gingen die BCR Damen das Spiel an. Die Echsheimer wollte man als in der Tabelle unmittelbaren Konkurrenten unbedingt schlagen. Und das sah man den BCR-Damen auch an. Kämpferisch verlangten sie sich alles ab, doch bis zum Tor dauerte es fast bis zur Halbzeitpause. In der 40. Minute traf Isabell Kirchberger zum 1:0. Nach der Pause schliefen die Damen kurz, was sofort zu einem 1:1- Ausgleich des gegnerischen Teams führte. Das brauchten die Rinnenthaler vermutlich zum aufwachen- danach lief es wieder, Nane Tremmel erzielte kurz darauf das 2:1. Danach hielten die BCR-Damen die Führung, schaffte es jedoch nicht, ihre Führung auszubauen. Bis Isabell Kirchberger in der 75. Minute wunderschön den Ball aus zweiter Reihe unter die Latte knallte. Bald darauf fiel das 3:2, denn die Echsheimer hatten das Spiel noch nicht aufgegeben und machten des der Rinnenthaler Damenmannschaft schwer. Doch auch die Heimmannschaft ließ keinen Stich mehr zu und so machte Sandra Berger kurz vor Schluss den Sieg perfekt, indem sie auf 4:2 erhöhte.

 

Am Ostermontag ging es wieder mit verkleinertem Kader zum Nachholspiel nach Zell/Bruck. Die Hitze und das schwüle, drückende Wetter machte dem BCR zu schaffen und man fand nicht richtig ins Spiel. Die Gegner waren topmotiviert und drückten die Damen zunächst in deren Strafraum. Einige Chancen wurden von den Zell/Bruckern nicht verwertet, einige Chancen wurden von den Verteidigern, Libero Carolin Kohler und Sandra Kraus Top geklärt. Kurz vor der Halbzeit erzielte Isabell Kirchberger das 1:0. Auch nach der Halbzeit wurde den Damen alles abverlangt, um diesen Vorsprung zu halten. Es wurde zwar gekämpft, aber die gegnerischen Damen kamen gefährlich oft vor das Tor des BCR und nicht zuletzt Torfrau Sandra Kraus ist es zu verdanken, dass die drei Punkte mit nach Hause gebracht wurden.

 



Aufstellung SV Echsheim-Reicherstein:
Kraus, Lindemeyer, Kohler, Hanakam, Ortlieb, Plura, Weiß S., Berger, Weiß C., Kirchberger, Bradl, Augustin, Münch, Tremmel


Aufstellung FC Zell/Bruck:
Kraus, Augustin, Kohler, Münch, Hanakam, Ortlieb, Weiß S., Weiß C., Tremmel, Kirchberger, Bradl




Vorschau:
18.05.14 11:00 Uhr FC Augsburg - BCR Damen
24.05.14 17:00 Uhr TSV Sielenbach - BCR Damen
31.05.14 17:15 Uhr BCR Damen - FC Zell/Bruck
07.06.14 17:00 Uhr BCR Damen - TSV Weilach            


                        
           

 

Torschuetzen beim BCR: Kirchberger (4), Tremmel, Berger
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:5
Gegner: SV Ottmaring
   
Spielbericht: Verdiente Niederlage

In den wichtigen Spielen, wie schon gegen Sielenbach , ist die B-Jugend des BCR momentan nicht in der Lage spieltechnisch dem Gegner paroli zu bieten.
Es geht nur über den Kampf, auch hier muß mehr kommen.
Zuversichtlich stimmte allerdings die zweite Halbzeit gegen starke Ottmaringer, nachdem  man zur Halbzeit bereits 4:0 zurücklag. Jetzt nahm man den Kampf an und erarbeitete sich auch Chancen. Die Spieler die eingewechselt wurden haben
sofort das Spiel angenommen.
Das große Manko bleibt natürlich die mangelnde Chancenauswertung.
Das man natürlich heute gegen einen enorm guten Gegner spielte, muß man neidlos anerkennen.
Torschuetzen beim BCR:  
   
Spielart: Punktspiel
(Harald J.)Am Ostermontag war die zweite Mannschaft des BCR zu Gast bei den Sportfreunden aus Bachern. Ungefähr 50 Zuschauer sahen einen schwachen Beginn des BCR. Nach 16 Minuten wurde es vor dem Tor das erste Mal richtig gefährlich als Alexander Steinhard beim Klären einer Flanke Markus Steinhard an köpft und der Ball den eigenen Pfosten trifft. Zwei Minuten Später tauchte der BCR zum ersten Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, doch der Volley von Markus Failer nach schöner Flanke von Tobias Berger ging deutlich übers Tor. In der 22. Minute fiel dann das 1:0 für den Gastgeber durch einen Kopfball nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld. Der BCR erarbeitete sich in der Folge einige Chancen, die Torschüsse gingen allerdings allesamt über oder neben das Tor. Am Ende der ersten Halbzeit, die aufgrund einer Verletzung des Schiedsrichters eine 5 Minütige Unterbrechung hatte, kam Bachern zu einer guten Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, der Spieler der alleine auf den Torwart zuging lupfte den Ball aber zum Glück am Tor vorbei.
 
Nach der Pause gelang dem zur Halbzeit eingewechselten Florian Rieder der erste Torschuss aufs Tor für den BCR, dieser war jedoch nicht platziert genug und konnte vom Torwart leicht gehalten werden. In der 55. Minuten kam der BCR durch den von Tobias Berger verwandelten Elfmeter nach Foul an Mathias Schicker zum Mittlerweile verdienten Ausgleich. In den folgenden Minuten bestimmte der BCR weiter das Spiel und spielte sich mehrere Chancen heraus, von denen Tobias Berger eine in der 70. Minute nutzten konnte und mit einem Kopfball nach einer Ecke durch Fabian Kistler mit seinem zweiten Tor den BCR mit 2:1 in Führung brachte. Der BCR hatte das Spiel nun eigentlich im Griff, jedoch konnte Bachern in der 80. Minute, nach einem Fehlpass in der Abwehr von Markus Treffler, die Chance nutzen und den Spielstand auf 2:2 ausgleichen. Nur zwei Minuten brauchte der BCR um nach einer Flanke von Fabian Kistler durch Markus Failer mit einem Kopfballtor erneut in Führung zu gehen. In den Schluss Minuten gelang Bachern erneut nach einem Freistoß von der Mittellinie durch einen Kopfball der Ausgleich zum 3:3 Endstand.
Ergebnis: 3:1
Gegner: TSG Hochzoll
   
Spielbericht: Am Samstagmittag musste unsere E-Jugend gegen den TSG Hochzoll ran. Von Beginn an war man die klar überlegene Mannschaft, allerdings blieben die vielen Torchancen von unseren Kids ungenutzt. So ging man mit einem 0:0 in die Pause.
Danach drehte unsere SG weiter auf und Mathis Pfeifer konnte endlich zum viel umjubelnden 1:0 einschieben. Nur kurz darauf erhöhte Lukas Treffler auf 2:0. Nach dem Treffer wurden die Gäste etwas offensiver und unsere E-Jugend unkonzentrierter. In der Folge konnte die TSG auf 1:2 verkürzen. Doch kurz vor Ende entschied Mathis Pfeifer mit seinem zweiten Treffer das Spiel. Am Ende gewann man hochverdient mit 3:1.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lorenz Steinke, Niklas Hoffmann, Michelle Ebker, Mathis Pfeifer, Lukas Treffler, Fabian Kirchberger
Torschuetzen beim BCR: Mathis Pfeifer (2), Lukas Treffler
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 11:0
Gegner: FC Haunstetten
   
Spielbericht:
Am Samstag, den 12.04 durfte unsere F-Jugend auswärts beim FC Haunstetten ran. Gleich von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck und ließ gar nicht erst richtig ins Spiel bringen. Einen wunderbar plaziert gespielten Pass von Manuel Pfaffenzeller konnte Lukas Wagner bereits nach einer Minute zur 0:1 Führung nutzen. Die Hausherren mußten sich nach dem frühen Rückstand erstmal sammeln und versuchten dagegen zu halten, was aber nicht so richtig gelingen wollte. Wunderbar zugestellte Räume ließen kaum Platz für Pässe und unsere Jungs hatten wieder die gewohnte Ballsicherheit des letzten Jahres zurück. Geschickt hielt man den Ball in den eigenen Reihen und suchte immer wieder die Anspielstationen nach vorne. In der 7.Minute war es dann Fabian Thoma der frei zum Schuß kam und die Führung auf 0:2 erhöhte. Danach hielt man den Druck weiterhin aufrecht und wieder war es Lukas Wagner, der in der 10.Minute zum 0:3 traf. Kaum hatten die Haunstetter den Anstoß ausgeführt, eroberten unsere Jungs den Ball und kombinierten sich nach vorne, so daß Marc Wagner in der 11.Minute das 0:4 erzielte. Nach dem erneuten Anstoß wiederholte sich dieses Szenario fast identisch, nur daß es diesmal Sam Wegmann war, der zum 0:5 einschieben konnte. Wer jetzt glaubte, daß die SG Eurasburg-Rinnenthal schon genug hatte, der irrte. Zwar konnten unsere Gegner ein bißchen verschnaufen und suchten wieder Lücken und hatten sich noch nicht aufgegeben, doch gefährlich vor das Tor kamen sie nicht. Und so dauerte es diesmal bis zur 15.Minute, ehe sich Gabriel Bachhuber schön von seinem Gegner lösen konnte und geschickt zum 0:6 traf. Und wieder konnte man direkt nach dem Anstoß den Hausherren den Ball abluchsen und noch in der gleichen Minute hämmerte Fabian Thoma das 0:7 ins gegnerische Tor. So langsam nahm man nun doch das Tempo raus, ohne daß man dem Gegner aber zu viele Freiräume ließ. Man ließ den Ball laufen und kontrollierte den Gastgeber weiterhin schon fast nach Belieben. Kurz vor der Pause war es dann der laufstarke Daniel Koller, der noch auf 0:8 erhöhen konnte.
Die zweite Halbzeit begann man dann weiterhin mit etwas gebremsten Tempo. Und so dauerte es bis zur 25.Minute ehe Philipp Salenbauch nach einem schönen Zuspiel den Ball knapp am Tor vorbeizirkelte. Kurz drauf war Philipp dann wieder zur Stelle und er konnte eine wunderbare Flanke fast ungehindert mit dem Kopf zum 0:9 am Torwart vorbei ins Netz befördern. Bereits eine Minute später war es dann wieder ein momentan sehr konstant sicher spielender Lukas Wagner der auf 0:10 für seine Mannschaft erhöhen konnte. Nun nahm man den Fuß noch etwas weiter vom Gas und das Spiel plätscherte so vor sich hin. Auf keiner Seite ergaben sich zu dieser Zeit große Chancen. Haunstetten vermochte nicht, die entstehenden Freiräume zu nutzen. In der 33.Minute war es Dominik Wunder, der über seine starke linke Seite in eine günstige Schußposition kam, aber etwas in Rückenlage den Ball über das Tor zog. Zwei Minuten später war es wieder Lukas Wagner, der nach einem wunderschönen Kombinationsspiel noch das 0:11 erzielte, welches dann letztendlich auch der Endstand sein sollte.
 
Torschützen:
Torschuetzen beim BCR:
Lukas Wagner (4), Fabian Thoma (2), Philipp Salenbauch, Marc Wagner, Sam Wegmann, Gabriel Bachhuber, Daniel Koller
   
Spielart: Punktspiel

Die Zweite Mannschaft des BCR holt sich die Tabellenführung

(Failer) Durch jeweils einem Tor von Steinhard Markus, Rieder Flo und Berger Tobi siegten die Rinnenthaler am Ende deutlich mit 3:0 gegen die Reservisten des SV Wulfertshausen und übernehmen somit die Tabellenführung.

In einer spannenden Partie konnte sich der BCR wieder einmal souverän durchsetzen.  Nach einer knappen Viertelstunde traf Markus Steinhard mit einem Schuss zum 1:0. Um den Ausgleich musste man sich keine sorgen machen, die BCR Abwehr stand wie eine  Wand und ließ keine Chancen zu. Bis zur Halbzeit erarbeitete sich der BCR immer und immer wieder Tormöglichkeiten und spielte tollen Fußball, doch das Runde wollte nicht ins Eckige.

Halbzeitpfiff!!
 
Den Abschnitt zwei eröffnete der BCR mit zahlreichen Tormöglichkeiten, doch Fabian Kistler  scheiterte erst am Torwart und anschließend am Aluminium. Und auch Tobias Berger versuchte sich gleichfalls vergeblich. Doch nach einer klasse Ecke von Kistler in der 55. Minute, köpfte Failer mit wucht auf den Schlussmann, doch Rieder war an der richtigen Stelle und verwandelte das Leder im Netz. Wiederum in der 75. Minute, nach starker Flanke von Kistler, stand Berger richtig und der SVW-Keeper musste sich erneut geschlagen geben. In der letzten Spielminute zum grönenden Abschluss  versuchte es Rieder nocheinmal mit einem wunderschönen Seitfallzieher, dieser konnte aber vom Keeper gehalten werden.
 
 
Tore: 1:0  Markus Steinhard, 2:0 Florian Rieder, 3:0 Tobias Berger
Ergebnis: 1:4
Gegner: VfL Ecknach
   
Spielbericht:

Wichtiger Dreier am Ostersamstag

(il). Ganz wichtige drei Punkte erkämpfte der BCR am Ostersamstag beim VfL Ecknach. Anders als in den Vorjahren konnte die Frankl-Truppe diesmal vor allem nach dem Wechsel zulegen und dem Gastgeber das Nachsehen geben.

Die erste Spielhälfte verlief mit Vorteilen für die Platzherren, vor allem beim unnötigen 0:1-Rückstand war deutlich die Nervosität der Rinnenthaler Mannschaft zu spüren. Nach einem Missverständnis in der Defensive stand Ecknachs Ralf Schramm alleine vor dem leeren Tor und brauchte nur noch einzuschieben. Vor dem Halbzeitpfiff steigerte sich der BCR. Zunächst verpasste Michael Strasser nach einer Treffler-Vorlage noch kläglich, jedoch mit dem Halbzeitpfiff profitierte Michael Stadlmaier von einer tollen Pestel-Vorlage und glich zum1:1 aus.

In der 50. Min. reklamierte der BCR-Anhang nach einem klaren Foul an Manuel Brunner vergeblich Strafstoß, sogar so stark, dass Coach Jochen Frankl des Platzes verwiesen wurde. Doch schon bald darauf verwertete erneut Stadlmaier einen Schnitzer in der VfL-Abwehr zum 1:2. Und schon eine Minute später gab es Elfmeter für die Gäste. Pestel war gefoult worden und Brunner verwandelte den Elfer zum 1:3. Die anschließende Offensive der Einheimischen überstand die von Patrick Treffler gut organisierte Defensive unbeschadet. Den Schlusspunkt markierte der überragende Jürgen Pestel mit seinem Tor zum 1:4 in der 82. Minute.

BCR: Fuhrmann, Treffler , Lulei C., Bradl (90. Roppel), Lulei A., Zapf, Stadlmaier (85. Weishaupt), Reisinger, Brunner (87. Losinger), Pestel,  Strasser.

Tore: 1:0 (29.) Schramm, 1:1 (44.) Stadlmaier – 1:2 (62.) Stadlmaier, 1:3 (63.) Brunner (EM), 1:4 (82.) Pestel –Zuschauer: 100.

Torschuetzen beim BCR: Stadlmaier (2), Brunner, Pestel
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 7:1
Gegner: SV Ottmaring
   
Spielbericht:

Auch das Heimspiel gegen den SV Ottmaring gestaltete die D9-Jugend erfolgreich und landete einen klaren 7:1-Sieg. Torschützen waren David Trinkl (5) und Robin Röhrle (2).

Die Truppe um Kapitän Lukas Ebker ging hochmotiviert in das Spiel gegen den Tabellendritten, denn Ottmaring war in der Rückrunde ebenfalls noch ungeschlagen und hatte gegen den Tabellenzweiten Pipinsried unentschieden gespielt. Und man erwischte einen Start nach Maß, denn bereits in der dritten Minute legte Jakob Seidl am Strafraum für David Trinkl auf und dessen Schuss ließ der Ottmaringer Keeper zum 1:0 ins Tor rutschen. Nur drei Minuten später fiel schon das nächste Tor, diesmal setzte sich David Trinkl im Strafraum gegen seinen Gegenspieler durch und traf zum 2:0 ins lange Eck. Die Heimelf bestimmte das Spiel in beeindruckender Weise, die Gäste konnten sich in dieser Phase gegen die wieder sehr stark spielende Abwehrreihe mit Maxi Christofori, Manuel Marquart und Lukas Ebker keine einzige Chance erspielen. In der zwölften Minute konnte man dann die Führung ausbauen. Nach einer tollen Kombination über Jakob Seidl und Robin Röhrle vollendete wiederum David Trinkl in der Mitte zum 3:0. In der Folgezeit verpassten Basti Lindermayr, Jakob Seidl, Mario Bergmeier und Robin Röhrle bei ihren Schüssen eine höhere Führung. Dies gelang dann aber Robin Röhrle in der 24. Minute, als Johannes Erhart seinen Gegenspieler energisch unter Druck setzte, spielte dieser einen kapitalen Querpass und Robin Röhrle hatte keine Mühe auf 4:0 zu erhöhen. Zwei Zeigerumdrehungen später fiel auch noch der fünfte Treffer, diesmal stand David Trinkl nach einer Ecke von Robin Röhrle goldrichtig und verwandelte zum 5:0. Dies bedeutete zugleich den Halbzeitstand, denn ein Ottmaringer Spieler hatte zwar nach einem Fehler in der SG-Abwehr eine große Chance, doch er traf allein vor Keeper Jonas Treffler nur das Aussennetz.

Nach dem Seitenwechsel spielte man dann nicht mehr so konzentriert, was allerdings aufgrund der klaren Führung auch nicht so verwunderlich war. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und konnten drei Minuten nach der Pause sogar mit einem toll verwandelten und für SG-Keeper Jonas Treffler unhaltbaren direkten Freistoßtor auf 1:5 verkürzen. Auf der Gegenseite dauerte es fast bis Mitte der zweiten Hälfte bis der nächste Treffer fiel. David Trinkl tauchte in der 42. Minute nach Pass von Jakob Seidl allein vor dem Gästekeeper auf und erhöhte auf 6:1. Den Schlusspunkt setzte schließlich in der 54. Minute Robin Röhrle mit einem tollen Schuß ins lange Eck zum 7:1-Endstand.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Erhart Johannes.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (5), Röhrle Robin (2)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 8:1
Gegner: TSV Firnhaberau
   
Spielbericht:
Am 05.04 stand das erste Heimspiel unserer F-Jugend an. Zu Gast war der TSV Firnhaberau. Wie bei den meisten Spiele beschnupperte man sich am Anfang noch vorsichtig. Doch bereits in der 2.Minute ließ man erkennen, warum man ungeschlagen aus der letzten Saison gekommen war. Nach einer wunderbar herausgespielten Flanke durch Lukas Wagner war es Marc Wagner der das gegnerische Tor nur um ein paar Zentimeter verfehlte. Die Gäste hatten zwar anfänglich noch etwas mehr Spielanteile, aber gegen unsere heute wieder bestens aufgelegte Abwehr blieben ihre Stürmer anfänglich ratlos. Ein Weitschuß in der 4.Minute, den Keeper Julius Vitting aber recht problemlos abfangen konnte, war erstmal alles. In der 7.Minute kombinierten sich unsere Jungs wieder hervorragend bis vor das gegnerische Tor. Magnus Affeldt erkämpft sich in der eigenen Hälfte den Ball, geht rechts aussen an Linie lang, legt weiter nach vorne auf Lukas Wagner der den direkten Weg aufs Tor nimmt und dann auf den freistehenden Marc Wagner auflegt. Der leicht vom Gegner abgefälschte Ball knallt aber nur an den Aussenpfosten. Und das Torschußfeuerwerk ging weiter. In der 8.Minute probiert es diesmal Magnus Affeldt selber aus halbrechter Position und zieht den Schuß aus einiger Entfernung aber über den Kasten der Gäste. In der 10.Minute ist es wieder Lukas Wagner über seine starke rechte Seite. Vom gegnerischen Abwehrspieler bedrängt sieht er schön den weit aufgerückten Manuel Pfaffenzeller heranrauschen und legt ihm wunderbar auf, aber auch dieser verfehlt das Tor wieder knapp am Pfosten vorbei. Danach flachte das Spiel zusehends ab. Sollte sich das anfänglich hohe Tempo nun rächen? Der TSV Firnhaberau erkämpfte sich nun wieder zusehends Spielanteile und tauchte nun immer wieder mal gefährlich vor dem Tor auf, allerdings immer wieder rechtzeitig von unserer stark agierenden Abwehr aufgehalten. Doch genau diese Abwehr machte in der 17.Minute einen eklatanten Stellungsfehler und 2 Gegner standen allein vor Julius Vitting. Dieser bewies Nervenstärke und konnte mit einer Glanzparade die Führung für die Gäste verhindern. Anscheinend brauchten unsere Jungs so eine Initialzündung. Im direkten Gegenangriff marschiert Lukas Wagner durchs gesamte Mittelfeld, ehe er vorm Strafraum vom Ball getrennt werden kann. Der firnhaberauer Spieler verliert den Ball allerdings gegen Dominik Wunder, der auf seiner starken linken Seite schnell den Abschluß sucht und flach abzieht. Für den gegnerischen Torwart nicht sichtbar, schlägt der Ball unten links zum 1:0 im Netz ein. Nun waren unsere Jungs nicht zu bremsen. In der 20.Minute versucht Sam Wegmann eine Flanke vor das gegnerische Tor zu spielen. Durch den Gegner bedrängt verzieht er den Ball, der genau auf der Torlinie landet und zum 2:0 ins Netz purzelt. Mit dieser Führung ging es dann in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit setzte man weiter darauf den TSV Firnhaberau unter Druck zu setzen. Bereits in der 22.Minute startet Dominik Wunder auf der linken Seite einen Angriff. Weiter vorne startet Marc Wagner und wird glänzend angespielt. Dieser rückt bereits weit vor das Tor in eine günstige Schußposition, sieht aber Lukas Wagner in der Mitte komplett ungedeckt und legt auf diesen auf. Der verwandelt für den Keeper chancenlos zum 3:0. In der 24.Minute ist es dann Fabian Thoma, der fast im Alleingang auf der rechten Seite bis auf Strafraumhöhe marschiert und wieder ist es Lukas Wagner in der Mitte der bedient wird und wieder ungehindert zum 4:0 einschieben kann. Und in diesem Takt ging es weiter. In der 26.Minute zieht wieder Sam Wegmann eine Flanke vors Tor und wieder ist es Lukas Wagner der mit einem lupenreinen Hattrick das 5:0 erzielt. Und weiter in der 28.Minute kommt Philipp Salenbauch über links und verlängert schön weiter auf den in der Mitte vorstürmenden Marc Wagner. Dessen Schuß landet aber knapp links neben dem Tor. Aber so langsam merkt man unseren Jungs das hohe Tempo an. Immer öfter landen Pässe jetzt im Aus und auch der TSV Firhaberau kämpft sich ins Spiel zurück. Jedoch ist es wieder die SG Eurasburg-Rinnenthal, die die nächste Chance hat. In der 32.Minute ist es Magnus Affeldt, der, unerwartet, einfach mal aus der Mitte abzieht, aber leider das Tor knapp verfehlt. Kurz darauf gibt es Eckball für uns und diesen zieht wieder Magnus Affeldt weit in den Strafraum hinein. Sam Wegmann steht genau richtig und knallt den Ball zum 6:0 ins Netz. Doch die Gäste geben nicht auf, suchen weiter die Freiräume und ihre Chance. Doch in der 36.Minute ist es wieder der zu dem Zeitpunkt entfesselt aufspielende Magnus Affeldt, der weit von der rechten Seite seine Chance sieht und wieder direkt draufhält und leider nur den Pfosten trifft. In der 38.Minute wird dann die Mühe der immer noch nicht kapitulierenden Gegner belohnt. Nach dem einzigen groben Schnitzer unserer Abwehr in der zweiten Halbzeit tauchen zwei Firnhaberauer Spieler allein vor Julius Vitting auf. Philipp Leirer behält die Nerven und schiebt unhaltbar zum 6:1 ein. Doch direkt nach dem Anstoß entsteht ein ziemliches Gewusel vor dem Tor der Gäste. Diese können den Ball nicht weit genug auf der rechten Seite klären. Dort steht Magnus Affeldt und kann sich den Ball schön auflegen, sieht die Lücke und zieht ab zum 7:1. Und selbst die letzte Spielminute wurde noch gekämpft. Wieder mal rettet Julius Vitting mit einer schönen Parade, nachdem die Gäste sich weit über rechts eine schöne Chance herausgespielt hatten. Der weite Abschlag von Julius landet bei Marc Wagner, der vollkommen unbehelligt einfach mal weit vor dem Strafraum abzieht und sozusagen mit dem Schlußpfiff noch das 8:1 erzielt
Torschuetzen beim BCR:
Lukas Wagner (3), Sam Wegmann (2), Dominik Wunder, Magnus Affeldt, 
Marc Wagner
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 6:5
Gegner: SF Bachern
   
Spielbericht: Das zweite Spiel der Rückrunde bestritt unsere E-Jugend am Montagabend bei den Sportfreunden Bachern. Dies begann aber denkbar schlecht, nach nur 2 Minuten ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach dem Treffer wurde unsere SG immer stärker und so konnte Ben Müller nach einen Konter den Ball zum 1:1 einschieben. Kurz nach dem Ausgleich war es erneut Ben Müller der den Führungstreffer für den SCE erzielte. Die Freude über die Führung währte aber nur kurz, da die Bacherner bald zum 2:2 ausgleichen konnten. Nach dem erneuten Ausgleichstreffer gab es auf beiden Seiten gute Möglichkeiten, allerdings dauerte es bis zur 20 Minute bis Ben Müller nach einer Ecke von Lukas Treffler mit seinen drittem Tor unsere SG wieder in Führung brachte. Nur eine Minute später konnte Niklas Hoffmann auf 4:2 erhöhen. Mit dem Pausenpfiff verkürzte der Gastgeber nochmal auf 3:4.
Die zweite Hälfte began etwas ruhiger als die erste. Erst ab der 30 Minute spielten unsere Kids wieder richtig guten Fußball und konnte in der Folge durch Ben Müller auf 5:3 erhöhen. Das 6:3 erzielte Lukas Treffler mit einem schönen Lupfer über den Keeper. Dannach wurde man in der Defensive etwas nachlässiger und die Bacherner konnten nochmals mit 2 Treffern innerhalb weniger Minuten auf 5:6 verkürzen. In der Schlussminute hatten die Gastgeber sogar noch die Chance auf den Ausgleich, allerdings blieb das Glück auf der Seite unserer Spielgemeinschaft. So konnte unsere E-Jugend den ersten "Dreier" in der Rückrunde durch eine spielerisch und kämpferisch starke Leistung einfahren.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lorenz Steinke, Ben Müller, Mathis Pfeifer, Niklas Hoffmann, Lukas Treffler, Michelle Ebker, Fabian Kirchberger
Torschuetzen beim BCR: Ben Müller (4), Lukas Treffler, Niklas Hoffmann
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:3
Gegner: TSV Sielenbach 2
   
Spielbericht: Dritte holt beim Tabellenletzten nur einen Punkt!!!
Obwohl sich die Dritte über die kompletten 90 Minuten ein deutliches Cancenplus herausspielte reichte es in Sielenbach letzendlich nur zu einem 3:3 Unentschieden.
Sielenbach ging bereis nach 10 Minuten in Führung, nachdem der heimische Stürmer glänzend von HP Nassl bedient wurde :-( Die Führung konnte zwar durch Markus Steinhard in der 30 Minute ausgeglichen werden, weitere 100%-ige Chancen blieben aber ungenutzt und so ging es mit dem 1:1 auch in die Halbzeitpuse.
Nach der Halbzeit erzielte Raphael Arias dann doch die verdiente 2:1 Führung, die aber wenig später durch Sielenbach wieder ausgeglichen wurde. Passend zu den vielen nicht genutzten Chancen, verschoss 15 Minuten vor Spielende Maxi Dinter auch noch einen Elfeter. Trotz dieses Rückschlages gelag aber doch noch die 3:2 Führung, durch einen Kopfball von Martin Schicker nach einer Ecke. Leider konnte diese Führung aber wieder nicht gehalten werden und Sielenbach erzielte kurz vor Schluss den erneuten Ausgleich.

Aufstellung BCR:
Nassl, Mayr, Kügle, Schicker Martin, Steinhard M., Steinhard A., Dinter M., Englhard, Steinhart, Pestel A., Schlosser C., Pestel M., Schlosser D., Arias, Kirchner
Torschuetzen beim BCR: Markus Steinhard, Rafael Arias und Martin Schicker
   
Spielart: Punktspiel

Eine glänzend aufgelegte zweite Garnitur des BC Rinnenthal zerpflückt Türkspor Aichach

Durch eine starke Leistung konnte der BCR II zu Beginn der Sommerrunde seine Ambitionen im Titelrennen bestätigen. In einem munteren Spiel wurde der Gegner aus Aichach mit 5 zu 0 besiegt.

Bereits in der neunten Minute gelang Thomas „Jacky“ Wintermair das 1 zu 0. Nach einem feinen Querpass von Tobi Berger brauchte er das Leder nur noch über die Linie zu schieben. Im Anschluss machte der BCR weiter Druck. So konnte man Tobi „die Pumpe“ Berger in der 15. Minute vor dem leeren Tor finden. Mit einer technischen Meisterleistung ballerte er die Kugel aus knapp drei Metern so dermaßen über die Kiste, dass der Ball noch heute im Luftraum zwischen München und Istanbul vermutet wird.  In der 40. Minute konnte sich Jacky Wintermair mal wieder am höchsten von allen schrauben und dabei einen schönen Kopfball auf das gegnerische Tor bringen, dieser wurde aber gut gehalten. So dauerte es bis zur 45. Minute, ehe Fabi Kistler einen Freistoß von der Sechzehnerlinie in den Torwinkel jagen konnte. Diesen Ball hätte auch die türkische Torwartlegende Rüstü nur bestaunen können.

Im zweiten Durchgang kamen dann auch die Gegner mal vor das Rinnenthaler Tor. Doch sie konnten den schweren Fehler von Simon Treffler (der sonst wie alle Abwehrspieler bestens spielte) nicht nutzen. In der 60. Minute kam dann Tobi Berger zu seinem verdienten Treffer. Er köpfte eine Kistle-Ecke schön ins Tor. In der 73. Minute sorgte der BCR für die nächste Slapstick Einlage. Zuerst jagte Stangl die Murmel an den Pfosten, im Nachschuss  versagten Haas die Nerven und er lupfte den Ball an die Latte.  Besonders zu erwähnen ist noch die Torchance von Johannes Bachmeier (73.) welche er wie so häufig nicht nutzen konnte J

Zum Ende gab es dann noch zwei Tore für den BCR. Nachdem unser brasilianischer Austauschkicker Feduardo Zapf eine traumhafte Flanke in den Strafraum brachte, schaffte es Haas diesmal den Ball ins Tor zu befördern. Das  5 zu 0 fiel mit dem Schlusspfiff, nach einem schnellen Konter traf Fabi Kistler mal wieder das Gebälk, doch Stangl konnte im Nachschuss den Endstand markieren.

Startaufstellung:

Geiler S., Treffler M., Treffler S., Kistler F., Steinhard J., Bachmeir J., Haas, Failer, Wintermair T., Berger, Pfeiffer

Bank: Zapf, Stangl, Kreutmayr

Ergebnis: 2:0 (2:0)

 

Gegner: SC Mühlried

BCR Damen setzen Siegesserie fort

3 Spiele – 9 Punkte: Das ist die bis dato lupenreine Bilanz der BCR Damen in der Rückrunde. Wie bereits in den letzten beiden Partien fuhr man auch am vergangenen Samstag gegen den SC Mühlried einen weiteren Sieg ein und ließ den Gegner ohne Punkte nach Hause fahren.

Von Beginn an war der BCR die spielbestimmende Mannschaft und setzte den bis dahin Tabellen-Dritten unter Druck. Ein Tor ließ auch nicht lange auf sich warten: Bereits in der 11. Minute traf Carina Bradl zum hochverdienten 1:0. Auch nach dem Führungstreffer spielte man weiter auf das gegnerische Tor und ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. In der 27. Minute kam Christiane Tremmel für die angeschlagene Carina Bradl ins Spiel und feierte nur eine Minute später nach klasse Vorarbeit von Sabrina Weiß mit dem Tor zum 2:0 einen super Einstand. Bis zur Halbzeitpause folgten weitere Großchancen, u.a. durch zwei Freistöße von Isabell Kirchberger und Sabrina Weiß, die jedoch knapp am Tor vorbeigingen.

Die zweite Halbzeit war weit mehr umkämpfter als die erste Hälfte. Der Gegner kam motiviert zurück aus der Kabine und ging auf dem Platz aggressiv zu Werke. Etwas übermotiviert agierte vor allem die Nr. 15 der gegnerischen Mannschaft. Sie sah gegen Mitte der zweiten Hälfte nach mehreren groben Fouls zu Recht die gelbe Karte. Daraufhin hatte der BCR wieder die Oberhand im Spiel und erarbeitete sich nochmals gute Chancen. Kurz vor dem Schlusspfiff verfehlte Carina Bradl nach einer Ecke nur knapp das Tor, es blieb beim 2:0.

Ein großes Lob geht an dieser Stelle an Sandra Kraus, die trotz der wenigen Schüsse auf ihr Tor zweimal glänzend parierte und somit nach 90 Minuten die Null hinten stand.

Aufstellung:  Kraus – Kohler – Hanakam, Augustin – Ortlieb (75. Bradl), Plura (C), Münch – C. Weiß, Kirchberger, S. Weiß – Bradl (27. Tremmel)


Vorschau:
12.04.14 17:00 Uhr Alsmoos-Petersdorf - BCR Damen
19.04.14 17:15 Uhr BCR Damen - SV Echsheim-Reicherstein
21.04.14 15:30 Uhr FC Zell/Bruck - BCR Damen
27.04.14 10:30 Uhr SV Achsheim - BCR Damen

Ergebnis: 1:0
Gegner: FC Affing 2
   
Spielbericht:

BCR verliert 6-Punkte-Spiel

Schwache Partie gegen punktgleichen FC Affing 2 wird durch ein Tor in der Anfangsphase entschieden.

Ein schwaches Spiel mit einem harmlosen Gast aus Rinnenthal fand letztendlich im FC Affing II einen verdienten Sieger. Die punktgleiche Affinger Truppe ging von Beginn an aggressiver und zweikampfstärker zu Werke, jedoch hatten die Gäste die erste Chance zu verzeichnen. Torwart Franz Meier kann in der 3. Minute einen Schuss von Stadlmaier nur abklatschen – doch der Schuss des bereitstehenden Pascal Brunnenmeier ging aus 16 Metern neben das Gehäuse. Wenige Zeigerumdrehungen später hatten die Affinger Fans bereits den Torschrei auf den Lippen – beim sehenswerten Schuss von Robin Streit aus 10 Metern rettete jedoch der Pfosten für den geschlagenen BCR Keeper Fuhrmann. Nur eine Minute später machte es Michael Eibel besser – er startet an der Mittellinie zu einem Sololauf durch die gesamte BCR Abwehr und kann diesen mit einem Flachschuss ins rechte Eck zum 1:0 für die Hausherren abschließen.

In der Folgezeit tat sich auf beiden Seiten wenig, viele kleine Fouls und Abspielfehler prägten das Geschehen.
In der 27. Minute zappelte der Ball zum 2. Mal im BCR Tor – jedoch wurde das Tor vom sicher leitenden Schiedsrichter wegen Stürmerfouls aberkannt.
Die Partie wurde nun ruppiger und brachte viele Freistöße für den BCR ein, jedoch konnte man auch aus aussichtsreichen Positionen kein Kapital daraus schlagen.

In der 2. Hälfte änderte sich das Bild nicht – der BCR ließ ein Aufbäumen vermissen. Zu behäbig vertändelt man häufig den Ball bereits im Mittelfeld – was sich in der 57. Minute Robin Streit zu nutzen macht. Er kann jedoch den Ball aus 20 Metern nicht gefährlich auf das Gehäuse von Fuhrmann bringen.

Als in der 58. Minute Alex Lulei für Markus Roppel ins Spiel kommt, keimt etwas Hoffnung auf. Jürgen Pestel wird schön freigespielt  - kann jedoch allein vor Torwart Meier den Ball nicht im Tor unterbringen.

In der 62. Minute kommt Losinger für den verletzen Weishaupt ins Spiel, aber auch er kann nicht zur Wende beitragen.  Auch als in der 70. Minute Affings Torschütze Eibel wegen erneutem Ballwegschlagens die gelb-rote Karte sah, schaffte es der der Gast aus Rinnenthal nicht, das Spiel gegen 10 Mann in die Hand zu nehmen.

In den Schlussminuten kamen die Gäste aus Rinnenthal nur wenige Male vors Affinger Tor – jedoch konnte weder Losinger mit einem schönen Kopfball noch Pestel den Ball im Affinger Tor unterbringen. Besser machten es auch die Hausherren nicht, nennenswerte Chancen sind auch hier in der Schlussphase nicht mehr zu verzeichnen.
Nach dem Schlusspfiff war man sich einig – das Wetter und der Affinger Platz waren noch das Beste an diesem Fußballnachmittag.

Schiedsrichter: Marcel Riedl (Neuburg/Donau)

As 1: Luca Riedl

As 2: Sebastian Neff

 

Aufstellung: Fuhrmann, Ch. Bradl, Treffler, Ch. Lulei, Roppel (58. A. Lulei) , Weishaupt (62. Losinger), Brunnenmeier, Brunner,  Stadlmaier,  Strasser, Pestel

 

Zuschauer: 100

Torschuetzen beim BCR: keine
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:5
Gegner: SV Wulfertshausen
Spielbericht:  

Vom Auswärtsspiel beim SV Wulfertshausen kehrte die D9-Jugend mit einem letztlich klaren 5:0-Sieg zurück. Allerdings war es ein schweres Stück Arbeit, bis man den Tabellenletzten bezwungen hatte. Die Tore erzielten Robin Röhrle und viermal David Trinkl.

Das SG-Team war zwar von Beginn an spielbestimmend, doch auf dem sehr schwer bespielbaren Platz (sehr klein und holprig) tat man sich schwer, sich klare Torchancen heraus zu spielen. Immer wieder brachten die geschickt und mit großem Einsatz verteidigenden Wulfertshausener ein Bein dazwischen. Und so waren Torchancen in der ersten Hälfte absolute Mangelware. Basti Lindermayr verfehlte das Tor mit einem tollen Distanzschuß knapp, David Trinkl scheiterte einmal am Torhüter und bei der besten Chance zielte er nach toller Flanke von Mario Bergmeier über das Tor. Erst etwa fünf Minuten vor der Pause tauchte dann Robin Röhrle nach idealem Pass von Jakob Seidl frei vor dem Wulfertshausener Torhüter auf und traf zum verdienten 1:0 ins lange Eck. Dies bedeutete zugleich den Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel wollte man eigentlich so konzentriert weiter spielen, doch zunächst hatte Wulfertshausen eine tolle Chance zum Ausgleich, die jedoch vergeben wurde. Dann drückte das SG-Team wieder auf das zweite Tor, doch einige Male konnten die gefährlichen Situationen im letzten Moment geklärt werden. Nach einer Viertelstunde überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst kassierte das SG-Team wegen eines harten Fouls eine Zeitstrafe und musste deshalb fünf Minuten in Unterzahl spielen. Aus dem Freistoß entstand eine etwas unübersichtliche Situation, Jakob Seidl wurde schließlich der Ball im Strafraum an den Arm geschossen und der gut leitende Schiedsrichter gab Strafstoß für den SV Wulfertshausen. Doch nun zeigte Keeper Jonas Treffler sein Können und wehrte den Ball zum Eckball ab. Bei dieser Ecke fing er den Ball ab, warf ihn schnell auf den startenden David Trinkl und dieser brachte das Leder schließlich im zweiten Versuch zum 2:0 im Wulfertshausener Tor unter. Damit war offensichtlich der Knoten beim bis dahin unglücklich spielenden David Trinkl geplatzt, denn nur eine Minute später tauchte er wieder allein vor dem Heimtor auf und traf zum 3:0. Wiederum nur zwei Minuten markierte er das 4:0 und schließlich traf er nur weitere zwei Zeigerumdrehungen später auch noch zum 5:0-Endstand gegen eine nun natürlich resignierende Heimmannschaft.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Lindermayr Basti, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Erhart Johannes.

Torschuetzen beim BCR: Röhrle Robin, Trinkl David (4)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:2
Gegner: Kissinger SC 2
   
Spielbericht: Hart erkämpfter Sieg!

Die ersten 10 Minuten hat die BCR Truppe etwas verschlafen und so stand es schnell 1:0 für Kissing. Beim Keeper Luca Sedlmeyr konnte man sich bedanken, daß keine weiteren Tore für den Gegner fielen.
Und so kämpfte sich die Truppe zurück ins Spiel.
Jetzt  hatte man auch Chancen, nach einm Torwartpatzer war Goalgetter Schmaus zur Stelle und netzte zum 1:1 ein.So gings dann auch in die Pause.
Die Abwehr um Libero Piehler stand jetzt stabil und so machte der BCR das Spiel.Leider wurden die Chancen zu einfach vergeben.In der 70. Spielminute war es dann endlich soweit, nach einem langem Paß umspielte Julius Luther den Keeper und schoß das umjubelte 2:1.Alle Einwechselspieler brachten ein klasse Leistung und so kam Kissing nur noch zu einer Chance, als ein BCR Spieler an den eigenen Pfosten schoß. Dann war Schluß und der Sieg war völlig verdient. 
 
Torschuetzen beim BCR: Paul Schmaus, Julius Luther
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 5:3 (3:1)
1:4 (1:1)
Gegner: SG SV Ried
SSV Anhausen 2
   
Spielbericht:

BCR Damen gewinnen zweimal zum Rückrundenstart
           


BC Rinnenthal - SG Ried-Egenburg

Zum Rückrundenauftakt startete der BC Rinnenthal im Derby gegen Ried mit einem 5:3-Sieg. Gleich zu Beginn wurde der Gegner unter Druck gesetzt, jedoch blieb das Match zunächst torlos. Nach zwanzig Minuten verwandelte Chrissi Weiß eine super geschossene Ecke von Sandra Berger. Leider ließ daraufhin das Pressing der Damenmannschaft nach –sie ließen sich nun immer öfter in die eigene Hälfte drücken, spielten unkonzentriert Fehlpässe und forderten so das 1:1-Gegentor. Doch die Damenmannschaft ließ sich nicht unterkriegen. Nach einer weiteren Ecke von Sandra Berger traf Isabell Kirchberger mit dem Kopf. Das 3:1 schoss ebenfalls Isabell Kirchberger.           

Nach der Halbzeitpause fand die Damenmannschaft zunächst nicht mehr richtig ins Spiel und kassierte in zerstreuten zwanzig Minuten zwei Gegentore. Nachdem die Gegner fast in Führung gingen, wurden der BCR wachgerüttelt. Langsam spielten sie sich wieder nach vorne und schließlich traf Chrissi Ortlieb einen Abstauber nach einer wunderschönen Flanke von Chrissi Weiß. Das 5:3 von Isabell Kirchberger machte den Sieg klar.

Die Damenmannschaft bedankt sich an dieser Stelle nochmal herzlich bei Sandra Berger und Anna Lindemayer für die Unterstützung!



Aufstellung:
Kraus, Augustin, Kohler, Münch, Hanakam, Ortlieb, Plura, Berger, Weiß C., Tremmel, Kirchberger, Lindemeyer




Anhausen - Rinnenthal

Beim Spiel gegen Anhausen am Sonntag wollte der BCR nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt gegen Ried nochmal drei Punkte draufsetzten.

Jedoch tat sich Damenmannschaft beim Spiel gegen den Tabellenletzten schwer und war deutlich unsicherer als noch beim Spiel vergangene Woche. Während gegen Ried jede Spielerin hochmotiviert um jeden Ball kämpfte, so spielte man nun deutlich zaghafter, schlug Fehlpässe und kam nicht so recht ins Spiel. Auch nach dem 1:0 von Chrissi Weiß pushte sich die Damenmannschaft nicht etwa, sondern ließ zu, dass Anhausen sofort ein Gegentor schoss.   

Nach dem Anschiss in der Halbzeitpause trat die Damenmannschaft wieder entschlossener auf, doch das ersehnte Tor wollte nicht fallen. Nach etlichen Torchancen traf endlich Carina Bradl –sie verwandelte einen Eckball von Isabell Kirchberger wunderschön mit dem Kopf. Danach platzte der Knoten. Die Damenmannschaft spielte befreit auf. Das Spiel fand hauptsächlich in der Hälfte der Anhauser statt. Es trafen noch Isabell Kichberger und Christiane Tremmel zum 4:1-Endstand.



Aufstellung:
Kraus, Augustin, Kohler, Münch, Hanakam, Ortlieb, Plura, Weiß S., Weiß C., Tremmel, Kirchberger, Bradl





Vorschau:
05.04.14 17:15 Uhr BCR Damen - SC Mühlried
12.04.14 17:00 Uhr Alsmoos-Petersdorf - BCR Damen
19.04.14 17:15 Uhr BCR Damen - SV Echsheim-Reicherstein
21.04.14 15:30 Uhr FC Zell/Bruck - BCR Damen
27.04.14 10:30 Uhr SV Achsheim - BCR Damen


            
            

 

            
             
Torschuetzen beim BCR: Weiß C. (2), Kirchberger (4), Ortlieb. Tremmel, Bradl
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:9
Gegner: SC Rohrenfels 2
   
Spielbericht:  

Auch die D2-Jugend der SG Rinnenthal-Eurasburg startete erfolgreich in das neue Jahr. Im Auswärtsspiel beim SC Rohrenfels 2 gelang ein deutlicher 9:1-Sieg. Die Tore erzielten Bruno Miranda (3), Bernhard Schmaus (2), Luis Wegmann (2), Nico Glaß und David Trinkl.

Das SG-Team war spielerisch deutlich überlegen und spielte die Tore schön heraus. Bernhard Schmaus brachte sein Team mit 1:0 in Führung, danach erzielte Bruno Miranda drei Tore in Folge und sorgte mit seinem Hattrick für den 4:0-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel spielte man weiter toll zusammen und bereitete die Tore herrlich vor. Bernhard Schmaus erhöhte im Anschluss an eine Ecke von Louis Wegmann auf 5:0, David Trinkl markierte das 6:0, dann traf Luis Wegmann nach toller Vorarbeit von Robin Röhrle zum 7:0 und durfte kurz darauf auch noch das 8:0 erzielen. Dann wurden einige hochkarätige Chancen leider vergeben, dafür konnte Rohrenfels mit einem für Keeper Hannes Warnberger unhaltbaren Schuss den Ehrentreffer zum 1:8 markieren. Das letzte Tor erzielte schließlich der unermüdlich rackernde, aber im Torabschluss sehr unglücklich agierende Nico Glaß und sorgte damit für den 9:1-Endstand.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Glaß Nico, Schmaus Bernhard, Miranda Bruno, Wegmann Luis, Trinkl David, Röhrle Robin.

Torschuetzen beim BCR: Miranda Bruno (3), Schmaus Bernhard (2), Wegmann Luis (2), Trinkl David, Glaß Nico.
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:1
Gegner: TSV Pöttmes
   
Spielbericht:

Wichtige drei Punkte

Der BC Rinnenthal konnte im Heimspiel gegen den TSV Pöttmes einen eminent wichtigen 3:1 Heimsieg feiern. Den Grundstock legte die Frankl-Truppe bereits in der ersten Hälfte, als man bereits mit 3:0 führte.

Der BCR begann sehr druckvoll und setzte die Gäste aus Pöttmes sofort unter Druck. Die Folge war die frühe 1:0 Führung in der 7 Minute. Jürgen Pestel  legte den Ball mustergültig in den Lauf von Michi Stadlmaier und sein Abschluss ins rechte untere Toreck aus 10m war sehenswert. Kurze Zeit später fast das 2:0, aber der Schuss von Stadlmaier aus 18m ging knapp am linken Pfosten vorbei. Den Gästen  aus Pöttmes gelang in dieser Phase fast gar nichts und in der 22.min konnte Torjäger Jürgen Pestel nur noch durch ein Foul von Torwart Baierl gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Manuel Brunner souverän ins rechte obere Eck zur 2:0 Führung. Und es kam noch besser für das Team von Jochen Frankl. Matthias Reisinger setzte sich kraftvoll auf der rechten Außenbahn durch und seine präzise Hereingabe  vollendente Jürgen Pestel  locker aus 6m mittig zur 3:0 Pausenführung. Die Gäste fielen vor der Halbzeit nur noch einmal auf, als Johannes Brandner BCR-Torjäger Jürgen Pestel mit einer rüden Attacke bremste und somit völlig zu Recht mit der roten Karte des Feldes verwiesen wurde.  In der 2. Hälfte verflachte die Partie zusehends und der BCR wollte die beruhigende Führung verwalten. Somit kamen die dezimierten Gäste etwas auf und konnten in der 53.min prompt  den Anschlusstreffer erzielen.  Nach einem Missverständnis von Christoph Bradl und BCR-Torhüter Felix Fuhrmann war TSV-Stürmer Oswald der lachende „Dritte“ und schob den Ball aus 5m ins leer stehende Tor. Nun keimte beim Gast etwas Hoffnung auf, aber die eigentliche sehr gute BCR-Defensive ließ keine großen Möglichkeiten mehr zu. Rinnenthal hatte bei den vorhandenen Konterchancen noch einige gute Möglichkeiten, aber zu ungenau kam oftmals der letzte Ball. So blieb es bei einem verdienten  3:1 Heimsieg für den BCR, bei dem Trainer Jochen Frankl die beste erste Halbzeit ,seitdem er Coach in Rinnenthal ist  sah und er sich eigentlich  nur über  die mangelnde Entschlossenheit seines Teams in der 2.Halbzeit etwas ärgerte. (lint.)

BCR:   Fuhrmann, Bradl C., Treffler P., Lulei C., Roppel (ab 58. Greinbold), Weishaupt, Reisinger (ab 70. Losinger), Brunner, Stadlmaier, Strasser, Pestel (ab 81. Lulei A.)

Torschuetzen beim BCR: Michael Stadlmaier, Tobias Brunner, Jürgen Pestel
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:5
Gegner: Post SV Telekom Augsburg
   
Spielbericht: Zum Rückrundenauftakt empfing die E-Jugend den Post SV Telekom Augsburg. Man startete denkbar schlecht in das Spiel. Nach nur 5 Minuten lag man bereits mit 0:2 hinten. Danach wurde man langsam besser, allerdings fehlten die zwingenden Torchancen. Diese hatten die Gäste, mehrmals rettete Hannes Treffler oder das Aluminium. Kurz vor der Pause konnte Markus Baader nach einer Ecke von Lukas Treffler auf 1:2 verkürzen.
Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen. Nach 35 Minuten wurden die Gäste dann aber wieder besser und konnten innerhalb von 5 Minuten auf 1:5 erhöhen. Markus Baader konnte kurz vor Ende nochmal auf 2:5 verkürzen.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lorenz Steinke, Niklas Hoffmann, Ben Müller, Lukas Treffler, Michelle Ebker, Fabian Kirchberger
Torschuetzen beim BCR: Markus Baader (2)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:3
Gegner: TSV Schwaben Augsburg
   
Spielbericht:
Am 29.03 war die Winterpause für unsere F-Jugend endlich vorbei. Nachdem man in eine Augsburger Gruppe gelost worden war, ging es für ein Auswärtsspiel zum TSV Schwaben. Nach der Dominanz in ihrer Liga noch im Herbst, rechnete man nun mit schwereren Gegnern.
Und so begann das Spiel anfänglich auch sehr ausgewogen. Man beschnupperte sich ein bißchen und wartete immer auf einen Fehler des Gegners. Doch die Gastgeber aus Augsburg fanden immer besser ins Spiel und dominierten nach einiger Zeit eindeutig das Spielgeschehen. Dennoch dauerte es bis zur 10.Min bis ein scharf geschossener Distanzschuss der Augsburger nur knapp am Kasten von Keeper Julius Vitting vorbeiging. Ab da waren die Dämme gebrochen und das Spiel fand fast ausschließlich in der Eurasburger Hälfte statt. In der 14.Min geriet unsere bis dato fehlerfreie Abwehr etwas in Verwirrung und profitierte von der Zielungenauigkeit des Gegners, der wieder nur knapp das Tor verfehlte. Nur eine Minute später konnte Julius Vitting wieder zeigen was er kann. Nach einer fast perfekt ausgeführten Ecke war er im richtigen Moment in der Luft und konnte durch eine gekonnte Abwehr den Ball weit aus der Gefahrenzone katalpultieren. Die sich daraus ergebende Konterchance wurde vom souveränen Gastgeber noch vor der eigenen Hälfte wieder vereitelt. In der 17.Min kam der TSV Schwaben bereits zur nächsten großen Möglichkeit. Ein scharf geschossener Flachschuß konnte von Manuel Pfaffenzeller mit der Spitze knapp am Tor vorbei zur Ecke geklärt werden. Eine weitere Minute später war es wieder Julius Vitting der unsere Jungs vor Schlimmerem bewahrte, als er einen hohen, platzierten Schuß aus der Luft fischen konnte. Kurz vor der Halbzeit ließ die SG Eurasburg-Rinnenthal mal kurz durchblitzen, weswegen man letztes Jahr ohne Punktverlust geblieben war. Durch exaktes Passspiel war schnell das Mittelfeld überwunden und man kam zum ersten Mal gefährlich nah ans gegnerische Tor. Beim abschließenden Torschuß kam, der bis dahin farblos gebliebene Marc Wagner, nicht richtig unter den Ball und schoß ihn knapp am gegnerischischen Tor vorbei.
Mit einem glücklichen 0:0 ging es in die Pause, in der Trainer Max Koller dem Team sehr kritische Worte zu sagen hatte, da bis auf den Torwart und eine fast fehlerfreie Abwehr vom Rest in der ersten Halbzeit so gut wie nichts zu sehen war.
Dies erzeilte anscheinend seine Wirkung. Wie ausgewechselt kamen unsere Jungs aus der Pause zurück. Endlich ließ man den Ball laufen, zeigte selber Laufbereitschaft und man spürte einen Siegeswillen. So kam bereits in der 21.Min Marc Wagner nach ein paar Präzisen Kombinationen in eine wunderschöne Schußposition. Ganz knapp hämmerte er den Ball am linken Pfosten vorbei und setzte damit schonmal ein Zeichen. Das Spiel nach vorne eröffnete jetzt den Augsburgern auch wieder einige Freiräume, weswegen das Spiel jetzt hin- und herwogte, aber niemand so recht zu großen Chancen kam. In der 25.Min war es wieder Marc Wagner der aus halblinker Position regelrecht ungestört zum Weitschuß ansetzen konnte, nachdem der Gegner einen Angriff der SG nicht weit genug aus der Gefahrenzone befördern konnte. Der bis dato sehr gute Augsburger Keeper verschätzte sich noch dazu und Marcs Schuß schlug zum 0:1 Führungstreffer im Augsburger Tor ein. Aber die Gastgeber ließen sich davon nicht beirren und hielten auch weiterhin gut mit. In der 27.Min war es wieder Marc Wagner, der nach einem schönen Distanzlauf den Ball scharf auf den Augsburger Kasten schießen konnte. Die tolle Parade des Keepers landete direkt vor den Füßen des aufgerückten Manuel Pfaffenzeller, den er aber knapp über die Latte schoß. Im direkten Gegenangriff überliefen die Augsburger unsere Abwehr regelrecht und konnten fast ungehindert den Ausgleich vorbei am chancenlosen Julius Vitting zum 1:1 machen. Das hatte gesessen. Bis unsere Mannschaft sich wieder sortiert hatte, zündete der TSV Schwaben durch einen Weitschuß die nächste Rakete, Zum Glück diesmal knapp am Pfosten vorbei. In der 32.Min klingelte es schon wieder. 3 Augsburger Angreifer spazierten regelrecht ungehindert durch unsere Reihen. Den flach auf sein Tor geschossenen Ball konnte Julius zwar in Richtung Tor-Aus verlängern, aber unglücklicherweise prallte der Ball vom Pfosten ab und einem ungehindert dastehenden Augsburger vor die Füße, der nur noch zum 2:1 abstauben brauchte. Ab jetzt spielten die Augsburger wieder fast nach Belieben auf. In der 34.Min konnte wieder unser Keeper durch eine Glanzparade eine höhere Führung verhindern. In der 37.Min war es dann wieder soweit, daß ein Abpraller von unserem Torwart ungehindert von einem Augsburger zum 3:1 verwertet werden konnte. Ab da nahm der Gastgeber ein bißchen den Fuß vom Gas. Dies ermöglichte dann doch wieder, daß man mal wieder vor dem Augsburger Tor auftauchte. Einen schönen Angriff über die linke Seite konnte der TSV noch zur Ecke klären. Diese, endlich mal schön präzise ausgeführt. wurde fast durch einen Augsburger Spieler zum Eigentor genutzt. Der Ball ging um Haaresbreite am Pfosten vorbei. Die folgende Ecke blieb ergebnislos. Kurz darauf war das Spiel dann vorbei und bis zum ersten Heimspiel kommenden Samstag gilt es für das Team noch einige Probleme zu bewältigen
Torschuetzen beim BCR: Marc Wagner
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 8:0
Gegner: SG Ried/Bachern
   
Spielbericht:  

Mit einem deutlichen 8:0-Heimsieg gegen die SG Ried/Bachern startete die D9-Jugend der SG Rinnenthal/Eurasburg sehr erfolgreich in die Rückrunde. Torschützen waren David Trinkl (3), Jakob Seidl (2), Sebastian Lindermayr (2) und Robin Röhrle.

Von Beginn an bestimmte die Heimelf das Spielgeschehen, doch in den ersten zehn Minuten spielte man oft sehr kompliziert und wollte den Ball offensichtlich ins Tor tragen und so konnten die Gäste einige Male noch im letzten Moment klären. In der 13. Minute brach dann David Trinkl den Bann, als er sich gegen den Libero der Gäste durchsetzen konnte und allein vor dem Torhüter zum 1:0 traf. Drei Minuten später erhöhte erneut David Trinkl nach tollem Doppelpass mit Robin Röhrle auf 2:0. Nun lief das Spiel unserer Truppe, die Abwehrreihe mit Kapitän Lukas Ebker, Maxi Christofori und Manuel Marquart fingen jeden Angriffsversuch schon an der Mittellinie ab und Jakob Seidl und Basti Lindermayr trieben das Spiel unermüdlich an. Jakob Seidl erhöhte schließlich in der 23. Minute nach Querpass von David Trinkl mit einem tollen Schuss auf 3:0 und nur zwei Minuten später setzte sich David Trinkl im Strafraum durch und traf ins lange Eck zum 4:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel stockte dann das tolle Zusammenspiel wieder etwas, zu oft versuchte man es durch die Mitte und der Zeitpunkt für das richtige Abspiel wurde verpasst. So konnte die SG Ried die meisten Angriffe abfangen und kam auch einige Male vor das Tor der Heimelf, doch Keeper Jonas Treffler hatte mit den Schüssen keine Probleme. Erst in der letzten Viertelstunde klappte es wieder besser und bald fielen wieder Tore. In der 50. Minute schob Basti Lindermayr den Ball nach Querpass von David Trinkl zum 5:0 ins Tor, dann jagte Robin Röhrle eine tolle Vorlage von Jakob Seidl zum 6:0 unter die Latte (57.). Das 7:0 erzielte wieder Basti Lindermayr und es war praktisch eine Kopie seines ersten Treffers (58.) und schließlich setzte Jakob Seidl mit einem tollen Schuß von der Strafraumgrenze aus den Schlusspunkt zum 8:0-Endstand.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Basti, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Erhart Johannes.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (3), Seidl Jakob (2), Lindermayr Sebastian (3), Röhrle Robin
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:1
Gegner: TSV Aindling II
   
Spielbericht:

In Aindling möglichen Sieg vergeben

(il). Sowie das Wetter waren auch die Leistungen beider Mannschaften, nämlich trist. In einer schwachen Kreisliga-Partie trennte sich der BCR von der zweiten Vertretung des TSV Aindling mit einem 1:1-Unentschieden. Dabei wäre sogar zum Schluss noch der Dreier möglich gewesen, Stadlmaiers Schuss landete aber am Pfosten statt im Tor.

Von Beginn an waren die Platzherren die spielbestimmende Mannschaft, da technisch überlegen. Dementsprechend hoch war die Ballbesitz-Quote, die Rinnenthaler hielten kämpferisch dagegen. Doch mehr als einen Fernschuss von Lukas Wiedholz bekam Felix Fuhrmann im BCR-Kasten in der ersten halben Stunde nicht zu halten. Die gefährlicheren Aktionen hatten die Frankl-Schützlinge, eine davon bedeutete in der 14. Min. den 1:0-Führungstreffer. Eine Ecke von Michael Stadlmaier drehte sich gefährlich aufs lange Eck und landete schließlich im Netz. Die Führung gab dem BCR etwas Sicherheit und fast hätte Matthias Reisinger nach einer halben Stunde den Spielstand erhöht, seine lange Flanke flog knapp am Pfosten vorbei. Überraschend dann der 1:1- Ausgleich mit dem Halbzeitpfiff. Aindlings Kevin Schröder zwang Fuhrmann zu einer Glanzparade und die anschließende Ecke köpfte Matthias Schuster ins Tor.

Nach dem Wechsel verflachte die Partie gänzlich. Abspielfehler auf beiden Seiten zogen das Spielniveau weiter nach unten. Torchancen blieben lange Zeit Mangelware, erst in der Schlussviertelstunde tat sich wieder mehr. Der BCR drängte doch noch mal auf den Siegtreffer und hatte auch ein paar Chancen hierzu. Doch alle Schussversuche von Jürgen Pestel und seinen Sturmkollegen waren zu ungenau. Bis auf die Großchance kurz vor dem Abpfiff, die am Pfosten landete. So bleibt als Ausbeute nur ein Punkt, der den Abstand zur Abstiegszone leider nicht vergrößert.

BCR: Fuhrmann, Treffler , Lulei C., Bradl, Roppel (56. Lulei A.), Weishaupt, Stadlmaier, Reisinger (83. Pfeifer), Losinger (54. Brunner), Pestel,  Strasser.

Tore: 0:1 (1.) Stadlmaier – 1:1 (45.) Schuster –Zuschauer: 70.

Torschuetzen beim BCR: Michael Stadlmaier
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:0
Gegner: SG Tandern/Pipinsried
   
Spielbericht:

Mit einer 0:4-Niederlage gegen die SG Tandern/Pipinsried startete die C-Jugend in die Rückrunde. Dabei zeigte man über weite Strecken eine gute Leistung, was gegen einen körperlich deutlich überlegenen Gegner nicht leicht war. Die neu formierte Abwehr mit dem herausragenden Tino Miranda, Thomas Hopfensitz und den beiden Aushilfen aus der D-Jugend, Maxi Christofori und Lukas Ebker, stand zunächst sehr sicher. In der 16. Minute musste man allerdings den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen: Keeper Florian Hagg reagierte gegen den allein vor ihm auftauchenden Tanderner Spieler noch glänzend, doch der Ball sprang vom Innenpfosten ins Tor. In der Folgezeit konnte man mit etwas Glück und gutem Einsatz weitere Gegentore verhindern. Leider konnte man sich in der Offensive aber fast überhaupt nicht in Szene setzen und so war man eigentlich einem Dauerdruck der Heimelf ausgesetzt. Eine Minute vor der Pause fiel dann auch noch der Treffer zum 0:2.

Nach dem Seitenwechsel versuchte man durch einige Spielerwechsel und den folgenden Umstellungen mehr Schwung in die Offensive zu bringen, doch die Gegenspieler waren letztlich doch zu stark, um sich entscheidend durchsetzen zu können. So entwickelte sich wieder das gleiche Spiel wie in der ersten Hälfte und es fielen zwei weitere Tore. In der 54. Minute traf ein Tanderner Spieler nach einem Eckball per Kopf und zehn Minuten später erhöhte die Heimelf auf 4:0, und so blieb es bis zum Schlusspfiff.

SG: Hagg Flo, Hopfensitz Thomas, Christofori Maxi, Ebker Lukas, Bader Uli, Lindermayr Julian, Miranda Tino, Kigle Max, Mirthes Florian, Thoma Niki, Pletschacher Manuel, Friedl Simon, Mayer Simon, Treffler Jonas.

Torschuetzen beim BCR:  
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:0
Gegner: SV - Mering
   
Spielbericht: Souveräner Sieg

Die Jungs vom Trainertrio Schicker/Kirchberger/Ketzer haben gestern nach einer schlechten 1.Halbzeit dann in Hälfte 2 ein gutes Spiel abgeliefert.
So kamen endlich die lange einstudierten Abläufe zum Tragen, so das 3:0 durch Paul Schmaus unter Vorarbeit von Nicki Heinicke.
Nico Sausenthaler belebte das Sturmzentrum und erzielte 2 schöne Tore.
Die eingesetzen Ersatzleute kamen frühzeitig ins Spiel und brachten neuen Schwung. Mering hätte jedoch das ein oder andere Tor erzielen können, nachdem man im Defensivbereich einige Unachtsamkeiten hatte.Der Sieg war wichtig für das Selbstvertrauen.So konnte man in der Kabine noch die Geburtstage von Tobi Piehler und Alex Ketzer feiern.
 
Torschuetzen beim BCR: Nico Sausenthaler (2), Paul Schmaus und Simon Kracker
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:2
Gegner: TSG Untermaxfeld
   
Spielbericht:

Punkteteilung in Rinnenthal

Mit einem letztlich gerechtem 2:2 Unentschieden endete das Heimspiel des BC Rinnenthal gegen  den Tabellenführer TSG Untermaxfeld. Die Mannschaft um den neuen Trainer Jochen Frankl führte bereits mit 2:0, konnte jedoch den Vorsprung nicht über die Zeit retten.

In den ersten 20 Minuten ereignete sich nicht viel. Beide Seiten hatten mit dem  teilweise böhigen Wind und den vielen Abspielfehlern zu kämpfen. Erst in der 23 min. die erste gefährliche Situation. TSG-Stürmer Auerhammer lief alleine auf das BCR-Tor zu, doch BCR-Keeper Felix Fuhrmann reagierte prächtig per Fußabwehr. Mit dem ersten gelungenem Angriff des BCR dann auch gleich die Führung. Nach einem schönen Querpass von Losinger traf Jürgen Pestel  aus 7m den rechten Pfosten und im Nachsetzen wurde Andreas Weishaupt im 16er von den Beinen geholt. Den fälligen Foulelfmeter vollendete Pascal Brunnenmeier sicher zur 1:0 Führung. In der 40 min. verzog Jürgen Pestel seinen Schuß aus 20m nur knapp ebenso wie Michael Stadlmaier nach toller Pestelablage aus 18m. Der Tabellenführer aus Untermaxfeld kam  in der 2.Hälfte mit Rückenwind und größerem Druck aus der Kabine. Doch es gab natürlich auch Freiräume für den BCR zum Kontern. In der 56 min. konnte BCR-Kapitän Patrick Treffler einen weiten Ball auf Jürgen Pestel schlagen und dieser nutzte seine Chance eiskalt zur umjubelten 2:0 Führung aus. Doch der Gast ließ nicht locker und kam dann auch ziemlich schnell zum Anschlusstreffer. Eine Freistoßgranate von TSG-Torjäger Fleury aus 25m wurde unhaltbar für Fuhrmann abgefälscht. Der BCR hielt wieder besser dagegen und hatte durchaus Möglichkeiten, den alten Abstand wieder herzustellen. Doch ein  Drehschuß von Stadlmaier aus 10m ging knapp über das Tor. Bis zur 84 min. hielt die BCR-Führung und durch eine weitere Standardsituation kamen die Gäste zum nicht unverdienten Ausgleich. Nach einer Ecke stand Seissler am kurzen Pfosten und konnte Fuhrmann mit der Hacke überwinden. In der letzten Spielminute bekam Gäste Abwehrspieler Karmanski nach wiederholtem Foulspiel die gelb/rote Karte. So endete das erste Spiel nach der Winterpause mit 2:2, wobei eigentlich mehr für die Frankl-Elf zu holen war.(lint.)

Torschuetzen beim BCR: Pascal Brunnenmeier, Jürgen Pestel
   
Spielart: Punktspiel

Beim Damen-Winter-Cup-2014 des SSV Anhausen hatten die Damen des BCR zwei Ziele: Spaß haben und nicht Letzter werden. Allzugroße Chancen malte sich die Damenmannschaft aber auch nicht aus, denn über den Winter wurde nicht viel in der Halle trainiert.

An dem Tunier nahmen insgesamt acht Mannschaften teil, die in zwei Gruppen á vier Mannschaften aufgeteilt waren. Nach der Gruppenphase wurden noch die genauen Platzierungen ausgespielt.

Das erst Match hatten die Damen gegen Hochzoll. Von Anfang an sah es gut aus, die Damen setzten die Gegner unter Druck und bald konnte Isabell Kirchberger das 1:0 erzielen. Barbara Plura erhöhte auf 2:0. Am Schluss wurde es noch Mal knapp: Hochzoll verringerte den Abstand auf 2:1 und kam auch danach dem Tor der Gegner immer wieder gefährlich nahe. Doch Torwart Sandra Kraus konnte auch den letzten Torschuss abwehren und die Damenmannschaft seufzte nach dem Abpfiff erleichtert auf.

Als nächste begegnete der BCR den Gastgebern, Anhausen II. Gepushed von dem Sieg davor, schossen Sabrina Weiß und Isabell Kirchberger die Tore zur 2:0-Führung. Da passierte den Damen ein Missgeschick: Beim Blockwechsel war plötzlich ein Spieler zu viel auf dem Platz, was dem BCR eine 2-Minuten-Zeitstrafe einbrachte. Doch Barbara Plura, Biggi Blei und Sabrina Weiß lösten das auf dem Platz super. Angefeuert von der Mannschaft hielten sie zu dritt gegen die Anhauser und trotz Unterzahl erzielte Barbara Plura ein Tor. Doch Anhausen wollte sich nicht so leicht geschlagen geben, es kam zum 3:1 nachdem wieder alle Spieler auf dem Platz waren. Ein Foul brachte der Damenmannschaft von Rinnenthal noch eine Torchance ein. Carolin Kohler verwandelte den Siebenmeter zum 4:1 Endstand.

Das letzte Gruppenspiel gegen Schwabegg verlor der BCR. Trotz einer 1:0-Führung durch Isabell Kirchberger machten die Damen zu viele Fehler und ließen drei Tore der Gegner zu. Die Aufholjagd, wieder durch zwei Tore von Isabell Kirchberger, machte das Spiel noch mal spannend. Jedoch konnte man den Ausgleich nicht halten und verlor schließlich 5:3.

Trotz dieser Niederlage schaffte es der BCR als Gruppenzweiter ins Halbfinale. Dies fand gegen Anhausen I statt. Gegen die einfach besseren Gegner musste sich der BCR mit 6:1 geschlagen geben.

Beim Spiel um Platz drei –wieder gegen Schwabegg –lief ähnlich ab wie in der Gruppenrunde. Wieder gingen die Damen durch Isabell Kirchberger in Führung und wieder holte Schwabegg zum 3:1 auf, ehe Isabell Kirchberger und Carolin Kohler mit einem Durchmarsch zurückschlug. Und wieder verlor der BCR die Partie mit 5:3.

Doch die Damen waren mit ihrem 4. Platz zufrieden und blicken auf ein schönes, spaßiges und faires Tunier zurück.


Aufstellung: Kraus, Kohler, Hanakam, Plura, Ortlieb, Weiß S., Weiß C., Kirchberger, Blei

Ergebnis: 3. Platz
Gegner: Endrunde Hallen-Landkreismeisterschaft (Futsal)
   
Spielbericht:

Bei der Endrunde zur Hallen-Landkreismeisterschaft der D-Junioren holte sich das Team der SG Rinnenthal-Eurasburg hinter dem Landkreissieger FC Stätzling und dem Zweitplatzierten SC Kissing den tollen dritten Platz. Dabei konnte das SG-Team gegen die klassenhöheren Mannschaften absolut überzeugen.

Im ersten Spiel gegen die JFG Wittelsbacher Land (zwei Klassen höher) war man von Anfang an absolut konzentriert und hatte auch gute Chancen, doch zunächst konnte der JFG-Torhüter einen Treffer verhindern. Kurz nach dem Seitenwechsel (Spielzeit waren 2 x 7 Minuten) tauchte dann aber David Trinkl allein vor dem JFG-Tor auf und traf zum 1:0. Auch in der restlichen Spielzeit stand man in der Defensive bombensicher und so reichte es zu einem knappen 1:0-Sieg. Im zweiten Spiel traf man auf die SG Adelzhausen/Sielenbach (eine Klasse höher) und hier musste man gleich eine Schrecksekunde überstehen, als Keeper Jonas Treffler mit einer tollen Rettungsaktion ein Gegentor vereitelte. Dann aber übernahm unser Team eindeutig das Kommando und Robin Röhrle traf zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhte David Trinkl schnell auf 2:0 und Jakob Seidl erzielte  das 3:0. Nach einem Foul an Robin Röhrle gab es dann Strafstoß, doch Jakob Seidl scheiterte am Torwart. Kurz darauf konnte Adelzhausen/Sielenbach durch einen abgefälschten Schuss auf 1:3 verkürzen. Es kam jedoch keine Spannung mehr auf, denn ein Adelzhausener Spieler erhielt nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte und es gab ausserdem einen Freistoß von der 10-Meter-Linie. David Trinkl traf zum 4:1 und sorgte damit für den Endstand. Im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Friedberg (zwei Klassen höher) hätte ein Unentschieden für den Gruppensieg gereicht, doch zunächst kam man nicht richtig ins Spiel. Friedberg war in der ersten Hälfte besser und ging dann auch mit 1:0 in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Friedberg im Anschluß an eine Ecke sogar auf 2:0 erhöhen. Erst danach kam man besser ins Spiel und drückte auf den Anschlusstreffer. David Trinkl traf aber erst eine Minute vor dem Ende zum 1:2 und dabei blieb es bis zum Abpfiff. Durch diese Niederlage belegte das SG-Team hinter dem TSV Friedberg den zweiten Gruppenplatz, Wittelsbacher Land wurde Dritter und die SG Adelzhausen-Sielenbach landete auf dem vierten Gruppenplatz.

Somit traf man im Halbfinale auf den großen Turnierfavoriten FC Stätzling (BOL = drei Klassen höher), der in den Gruppenspielen gegen Dasing (3:0), Inchenhofen (6:0) und Kissing (4:0) noch kein einziges Gegentor hinnehmen musste. Gleich in der ersten Minute legte David Trinkl quer und Robin Röhrle traf zum 1:0. Leider musste man aber fast im Gegenzug nach einer Ecke schnell den 1:1-Ausgleichstreffer hinnehmen. Und Stätzling gelang dann das 2:1. Kurz vor dem Seitenwechsel vergab man noch eine Riesenchance zum Ausgleich. Stätzling dagegen erhöhte danach auf 3:1 und 4:1. Doch die SG-Jungs kämpften unverdrossen weiter und David Trinkl gelang sogar noch der Anschlusstreffer zum 2:4. Mehr war dann aber leider nicht mehr drin und so blieb dem SG-Team das Spiel um den dritten Platz. Dort traf man wieder auf den TSV Friedberg, der sein Halbfinale gegen den SC Kissing mit 1:4 verloren hatte. Diesmal bestimmte man von Beginn an die Partie und David Trinkl traf zum 1:0. Leider vergab man danach einige gute Chancen und Friedberg bestrafte dies, als sie mit der ersten Chance gleich zum 1:1 ausgleichen konnten. Mitte der zweiten Hälfte konnte sich dann David Trinkl durchsetzen und traf zum 2:1. Und diesmal verteidigten die Jungs um Kapitän Lukas Ebker konsequent bis zum Schluß und konnten sich am Ende über einen verdienten 2:1-Sieg freuen und auf den erreichten dritten Platz sehr stolz sein. Im Finale bezwang der FC Stätzling den SC Kissing mit  8:1-Toren.

Die weiteren Platzierungen: 5. TSV Inchenhofen, 6. JFG Wittelsbacher Land, 7. SG Adelzhausen-Sielenbach, 8. TSV Dasing.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (7), Röhrle Robin (2), Seidl Jakob
   
Spielart: Hallenturnier

Trainer Rainer Riedl verlässt den BC Rinnenthal

Schweren Herzens muss der BC Rinnenthal den Trainer seiner zweiten Mannschaft ziehen lassen. Rainer Riedl hat zur Winterpause sein Amt aus privaten Gründen niedergelegt. Er hatte die zweite Mannschaft des BCR im Sommer von Alexander Erhard übernommen und schnell zu einer schlagkräftigen und erfolgreichen Mannschaft geformt. Dabei hat er auch den schwierigen Umbruch perfekt gemeistert und viele junge Spieler in die Stammformation integriert.

Derzeit liegt der BCR II auf einem sehr guten zweiten Platz in der B-Klasse Aichach und die Jungs werden alles daran setzen, den Aufstieg für ihren äußerst beliebten Trainer zu schaffen. Die Abteilungsleitung arbeitet bereits fieberhaft an der Neubesetzung der offenen Stelle, konnte jedoch noch keinen Nachfolger finden.

Alle Spieler, Verantwortliche und Fans wünschen Rainer alles Gute für die Zukunft und würden sich freuen, wenn man Ihn bald wieder an „der Leite“ begrüßen dürfte.



Ergebnis: 3. Platz
Gegner: Futsal-Turnier beim TSV Dasing
   
Spielbericht:

Beim Futsal-Turnier des TSV Dasing erreichte die D-Jugend der SG Eurasburg-Rinnenthal hinter dem Turniersieger SC Fürstenfeldbruck und der JFG Lohwald den sehr guten dritten Platz. Dabei kamen einige Spieler zum Einsatz, die zum ersten Mal mit den neuen Futsal-Regeln spielen mussten. Im ersten Spiel traf man auf die SG Adelzhausen-Sielenbach und durch einen sicher verwandelten Strafstoß von Jakob Seidl kam man zu einem knappen 1:0-Sieg. Auch in der nächsten Partie gegen Gastgeber TSV Dasing stand ließ man keinen Gegentreffer zu und vorne sorgte Mario Bergmeier mit einem „Doppelpack“ für einen verdienten 2:0-Erfolg. Dann traf man auf die JFG Lohwald. Zunächst war man überlegen und David Trinkl traf zum 1:0. Mit zunehmender Spieldauer drängte die JFG immer mehr auf den Ausgleich und schließlich musste man auch den 1:1-Ausgleichstreffer hinnehmen. Mit großem Einsatz verteidigte man schließlich das 1:1-Unentschieden bis zum Schlusspfiff. Im vierten Spiel war dann der spätere Turniersieger SC Fürstenfeldbruck der Gegner. Diese Mannschaft war dann eine Nummer zu stark für unsere Truppe. Man kassierte schnell das 0:1 und auch das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten. Danach zeigte Torhüter Jonas Treffler einige starke Paraden und so blieb es bis zum Ende beim 0:2. Gegen den SV Mering konnte man die Partie wieder ausgeglichen gestalten. Obwohl es auf beiden Seiten Chancen gab, stand es am Ende 0:0 und damit stand der dritte Platz für die SG Rinnenthal-Eurasburg fest. Die weiteren Platzierungen: 1. Fürstenfeldbruck (15 Punkte), 2. JFG Lohwald (10 Punkte), 3. SG Eurasburg-Rinnenthal (8 Punkte), 4. SV Mering (7 Punkte), 5. SG Adelzhausen-Sielenbach (3 Punkte), 6. TSV Dasing (0 Punkte).

Aufstellung: Treffler Jonas, Marquart Manuel, Bergmeier Mario, Sausenthaler Simon, Weißlein Lukas, Ebker Lukas, Seidl Jakob, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Röhrle Robin.

Torschuetzen beim BCR: Bergmeier Mario (2), Seidl Jakob, Trinkl David
   
Spielart: Hallenturnier
Ergebnis: 2. Platz
Gegner: Vorrunde Hallenlandkreismeisterschaft
   
Spielbericht:

Bei der Vorrunde zur Hallen-Landkreismeisterschaft erreichte die D-Jugend der SG Rinnenthal-Eurasburg in der Gruppe B den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für die Endrunde. Erstmals wird in diesem Jahr Futsal gespielt und das heißt für die Jungs, dass sie sich an einige neue Regeln und vor allem an einen viel kleineren Ball gewöhnen müssen. Im ersten Spiel traf man auf die SG Hollenbach-Alsmoos/Petersdorf. Obwohl der Gegner eine Klasse höher spielt, bestimmten unsere Jungs das Spiel und kamen letztlich durch Tore von David Trinkl und Jakob Seidl zu einem verdienten 2:0-Sieg. Auch im zweiten Spiel gegen den SV Wulfertshausen konnte man einen Sieg landen, Robin Röhrle traf zweimal zum 2:0, David Trinkl sorgte für den 3:1-Endstand. Im dritten Spiel traf man auf den großen Favoriten FC Stätzling. Als David Trinkl sogar das 1:0 erzielte, hoffte man auf die große Überraschung. Als jedoch der FC Stätzling zunächst den Ausgleich zum 1:1 erzielen konnte und kurz darauf mit 2:1 in Führung ging, brachte dies die SG-Jungs völlig aus dem Konzept. Fast kampflos ließ man sich nun ausspielen und so musste man am Ende eine deutliche 1:7-Niederlage hinnehmen. Im letzten Gruppenspiel traf man auf die SG Klingen-Mauerbach, die ebenfalls eine Klasse höher spielt. Hier zeigten unsere Jungs wieder von Beginn eine konzentrierte Leistung und Jakob Seidl traf mit einem verwandelten Strafstoß zum 1:0. Dann verhinderte Keeper Jonas Treffler mit einer tollen Parade den Ausgleich. Robin Röhrle traf schließlich zum 2:0 und David Trinkl sorgte mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Klingen erzielte zwar in der letzten Minute noch zwei Tore, doch durch den 3:2-Sieg war man sicher für die Endrunde qualifiziert.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David.

Platzierung: 1. FC Stätzling, 12 Punkte, 2. SG Rinnenthal-Eurasburg, 9 Punkte, 3. SG Klingen-Mauerbach, 4 Punkte, 4. SG Hollenbach-Alsmoos/Petersdorf, 4 Punkte, 5. SV Wulfertshausen, 0 Punkte.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (4), Röhrle Robin (3), Seidl Jakob (2).
   
Spielart: Hallenturnier
Presseerklärung des BC Rinnenthal

 

Der BC Rinnenthal und sein Trainer Patrick Zöh gehen nach dem Ende der laufenden Saison 2013/2014 getrennte Wege.
Patrick Zöh hat die erste Mannschaft des Kreisligisten im Jahr 2011 übernommen. Nach dem Karriereende bzw. dem Wechsel von nicht weniger als sechs Stammspielern (Markus Stief, Martin Seidl, Manfred Kramer, Richard Bradl, Stefan Holland und Christof Ankner) führte Patrick Zöh die neu formierte junge BCR-Truppe auf Platz drei in der Kreisligatabelle. Hier haben im Vorfeld der Saison nicht wenige im Verein mit einem Abstiegskampf gerechnet. Gleiche Vorzeichen galten eigentlich in der vergangenen Spielzeit. In Folge der Ligastrukturreform wurden zahlreiche renommierte Bezirksligisten in die Kreisliga verbannt. Doch auch in dieser Spielzeit gelang es Patrick Zöh die Mannschaft auf einen hervorragenden fünften Tabellenplatz zu führen.
In der neuen Spielzeit tut sich die Mannschaft schwer. Allerdings hat man in den letzten Spielen vor der Winterpause punkten und so den Relegationsplatz verlassen können. Diese kurzfristige Negativentwicklung sei lt. Abteilungsleiter Stefan Holland jedoch nicht der ausschlaggebende Grund für die Trennung zur kommenden Saison gewesen. Nach ausführlicher Analyse zum Jahresende haben sich beide Seiten aus rein sportlichen Gründen dafür entschieden in der kommenden Saison eine neue Herausforderung zu suchen. Menschlich sei diese Entscheidung laut Stefan Holland enorm schwer gefallen. Patrick Zöh hatte nicht nur zwei sportlich sehr erfolgreiche Jahre in Rinnenthal, er hat sich auch mit den Werten des BCR voll identifiziert und viele Freunde gewonnen.
Dass der Zeitpunkt unglücklich gewählt sein könnte, glaubt Stefan Holland nicht. Man wollte sowohl dem Trainer als auch dem Club frühzeitig Planungssicherheit verschaffen. Dass Mannschaft oder Trainer in der Rückrunde nun nicht mehr alles für den Klassenerhalt geben könnten,  glaubt Holland nicht. „Alle im Verein wollen Patrick einen erfolgreichen Abschluss seiner Tätigkeit beim BCR verschaffen und Patrick selbst ist so charakterstark, dass er sicherlich alles für einen erfolgreichen Abschluss seiner Arbeit hier tun wird“.
Ergebnis: 7:2
Gegner: TSV Dasing
   
Spielbericht: Am 16.11.2013 spielte unsere F-Jugend zum Saisonabschluss daheim gegen den TSV Dasing. Von Anfang an zeigten die Gäste, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben würden und machten ab der ersten Minute an Druck, sodass unsere Abwehr mehr als einmal kräftig am Wackeln war. Auch unsere Jungs spielten druckvoll, aber kamen selten gefährlich in die gegnerische Hälfte. In der 7. Minute war es dann soweit und unser Keeper Julius Vitting mußte zum ersten Mal hinter sich greifen, nachdem der TSV Dasing unhaltbar zum 0:1 getroffen hatte. Dies war anscheinend nötig und unser Team besann sich wieder darauf, als Mannschaft Fußball zu spielen. Und so war es bereits zwei Minuten später Daniel Koller, der nach schönen zielgerichteten Spielzügen zum 1:1 einschiessen konnte. Danach wogte das Spiel hin und her. Chancen gab es auf beiden Seiten und auf beiden Seiten fröstelte es die Zuschauer nicht nur aufgrund der schon winterlichen Temperaturen. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann wieder Daniel Koller, der nach einem Alleingang den Ball knapp am Dasinger Torhüter vorbei zum 2:1 Pausenstand im Netz versenken konnte.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Unsere Mannschaft ließ sich wieder in die eigene Hälfte zurückdrängen und so war es nicht verwunderlich, daß die Gäste in der 25. Minute zum verdienten 2:2 Ausgleich trafen. Das war anscheinend nötig um den Kampfgeist unserer Jungs wieder anzukurbeln, denn ab jetzt gab es kein Halten mehr. Man ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen, beherrschte den Gegner fast nach Belieben und scheiterte zunächst mehrfach am herausragenden Dasinger Torhüter. Aber in der 28.Minute war es dann Dominik Wunder, der über seine starke linke Seite den Gästen keine Chance ließ und das 3:2 schoß. Bereits 2 Minuten später war es Fabian Thoma, der nach einem tollen Flankenlauf und einem gekonnten Doppelpassspiel zum 4:2 traf. Und dann in der 32.Minute war es Marc Wagner, der ebenfalls wieder nach schönem Passspiel auf 5:2 erhöhen konnte. In der 36.Minute konnte der immer noch hervorragende Dasinger Keeper nach einem Eckball den Ball nicht weit genug aus dem Strafraum befördern, so daß er direkt bei Fabian Thoma landete und dieser ungehindert aufs Tor schießen konnte und der Ball dann unhaltbar von einem Dasinger Spieler ins eigene Tor gelenkt wurde. Sozusagen mit dem Schlußpfiff war es noch Magnus Affeldt, der nach einer kämpferischen Partie dann doch zum eindeutigen 7:2 Endstand traf.
Torschuetzen beim BCR:
Daniel Koller (2), Dominik Wunder, Fabian Thoma, Marc Wagner, Magnus Affeldt und ein Eigentor
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 9:0
Gegner: SF Friedberg
   
Spielbericht:

Auch im Nachholspiel gegen SF Friedberg gelang der D9 wieder ein 9:0-Sieg. Auch diesmal war der Sieg auch in dieser Höhe absolut verdient, denn das Spiel war absolut einseitig. Das SG-Team musste auf Stammkeeper Jonas Treffler verzichten, doch sein Vertreter Hannes Warnberger hatte aufgrund der gewohnt tollen Defensivleistung von Lukas Ebker, Maxi Christofori, Manuel Marquart und Basti Lindermayr überhaupt nichts zu halten. In der Offensive dauerte es diesmal bis zur vierten Minute, ehe man den ersten Treffer bejubeln durfte, Torjäger David Trinkl traf nach Vorlage von Basti Lindermayr zum 1:0. Die Gäste aus Friedberg standen immer fast mit allen Spielern im eigenen Strafraum und so war es trotz drückender Überlegenheit sehr schwer zu klaren Torchancen zu kommen. So musste dann für das nächste Tor ein Schuss von Basti Lindermayr herhalten, der leicht abgefälscht zum 2:0 im Gästetor landete (9.). In der Folgezeit stand häufig immer wieder ein gegnerisches Abwehrbein im Weg, erst kurz vor der Pause hatte man dann wieder mehr Erfolg. In der 25. Minute vollendet Robin Röhrle eine tolle Flanke von Johannes Erhart zum 3:0. Eine Minute später traf Jakob Seidl nach Traumpass von Basti Lindermayr zum 4:0 und wiederum nur eine Zeigerumdrehung später war erneut Jakob Seidl mit einem Weitschuß zum 5:0 erfolgreich.

Nach dem Seitenwechsel schloß David Trinkl einen Alleingang über die linke Seite zum 6:0 ab (33.) und in 35. Minute tauchte Robin Röhrle nach toller Vorarbeit von Johannes Erhart und David Trinkl allein vor dem Gästetorwart auf und erzielte das 7:0. Robin Röhrle hatte kurze Zeit später Pech mit einem Pfostenschuss und einige weitere gute Möglichkeiten wurden auch etwas leichtfertig vergeben. Erst eine Viertelstunde vor Schluss war dann wieder David Trinkl nach Zuspiel von Mario Bergmeier zum 8:0 erfolgreich. Jakob Seidl, Basti Lindermayr und Lukas Ebker hatten dann kein Glück mit ihren Schüssen, der Ball ging jeweils nur knapp vorbei. Auch Johannes Erhart zielte nach einem Eckball von Robin Röhrle knapp daneben. Eine Minute vor Schluss sorgte schließlich Mario Bergmeier für den Schlusspunkt, als er den Ball nach einem Pfostenschuss von David Trinkl locker zum 9:0-Endstand ins Tor schoß.

Damit schließt die D9 der SG Rinnenthal/Eurasburg die Hinrunde mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 55:5-Toren ab.

Aufstellung: Warnberger Hannes, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Erhart Johannes.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl (3), Seidl Jakob (2), Röhrle Robin (2), Lindermayr Sebastian, Bergmeier Mario.
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:1 (0:1)
Gegner: TSV Weilach
   
Spielbericht:

BCR Damen verlieren knapp


Am vergangenen Samstag spielten die Damen des BC Rinnenthal gegen Weilach. Nach den ersten, schwachen fünf Minuten fand die Damenmannschaft ins Spiel und konnte die Gegner unter Kontrolle bringen, schafften es aber nicht, ein Tor zu erzielen. In der zwanzigsten Minute wurde es dann gefährlich: die gegnerische Damenmannschaft durchbrach die Abwehr und Libero Carolin Kohler rettete die Situation, foulte dabei jedoch eine Weilacherin -Elfmeter für Weilach. Doch Torhüterin Isabelle Kirchberger kam nicht in Bedrängnis: die Elfmeterschützin schoss über das Tor. Dann nahmen die BCR Damen wieder an fahrt auf und hatte ein paar Torchancen. Eine davon verwirklichte Carina Bradl, indem sie entgegen der Laufrichtung des Torwarts ins linke Eck zielte. Der BCR ging mit 1:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit ging den Rinnthaler Damen die Luft aus. Man schaffte es nicht, sich zu konzentrieren, schlug viele Fehlpässe und ließ sich ausdribbeln. Die Gegner kamen oft vors Tor, scheiterten jedoch an Isabelle Kirchberger, die eine supergute Leistung brachte. Zwei unhaltbare Bälle landeten jedoch im Tor. Erst zehn Minuten vor Schluss rappelte sich der BCR wieder auf und setzte die Gegner erneut unter Druck; leider blieb es beim 2:1-Stand für Weilach.
  


Aufstellung: 
Kirchberger, Augustin, Kohler, Münch, Ortlieb, Plura, Weiß S., Bradl, Weiß C., Tremmel, Blei


Vorschau:
23.11.13 17:15 Uhr BCR Damen - SV Ried
30.11.13 14:30 Uhr FC Zell/Bruck - BCR Damen
            

Torschuetzen beim BCR: 0:1 Bradl
   
Spielart: Punktspiel
Sieg im Spitzenspiel

Der liebe Gott meinte es gut mit den Fußballern vom BC Rinnenthal. Da es unter der Woche entgegen aller Vorhersagen relativ trocken blieb konnten am Sonntag die Spiele der aktiven Herrenmannschaften über die Bühne gehen.

Dabei empfing die 2. Mannschaft um 12:30 Uhr die zweite Garnitur des SV Ottmaring zum Derby und Spitzenspiel der B-Klasse Aichach. Zwei Serien standen auf dem Spiel. Der BCR hatte daheim in dieser Saison noch keinen Punkt abgegeben und der SV Ottmaring war gar noch ganz ungeschlagen durch die Saison gekommen.

Zu Beginn des Spieles sah auch alles danach aus dass die Gäste diese Serie weiter ausbauen könnten. Sie setzten die Heimmannschaft unter Druck und zwangen Sie zu Fehlern. Folgerichtig fiel in der 11. Minute das 0:1. Doch dieses Gegentor war der Wachmacher für die Rinnenthaler Elf. Plötzlich zog mein wieder sein Kurzpassspiel auf und erarbeitet sich Chancen oder provozierten Fouls rund um den 16-Meterraum des SVOs.  In der 19. Spielminute behielt Markus Failer nach einem Freistoß von Fabian Kistler als einziger die Übersicht  um aus kurzer Distanz zum 1:1 Ausgleich abzustauben.

Von da an bot das Spiel alles was man sich vorher erhofft hatte. Schöne Kombinationen, Chancen auf beiden Seiten und Kampf pur, nur Tore wollten bis zur Halbzeit keine mehr fallen. Es dauerte bis zur 60. Minute bis sich wieder etwas Nennenswertes tat. Doch leider war es nichts Erfreuliches. BCR Torhüter Rafael Arias zog sich bei einem Zweikampf mit einem gegnerischen Stürmer eine Platzwunde sowie eine leichte Gehirnerschütterung zu und musste zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus gefahren werden. Seinen Platz im Tor nahm Routinier Hans-Peter Naßl ein.

Doch von diesem Schockmoment ließ sich die Truppe von Coach Riedl nicht aus der Ruhe bringen.

In der restlichen Spielzeit wurde es nur noch einmal bei einem Freistoß gefährlich. Ansonsten konnten man dem Gegner sein Spiel aufzwingen und nun auch seine herausgespielten Chancen nutzen. Auf klasse Zuspiel von Timon Rhotert erzielte Stürmer Harald Hansen die 2:1 Führung.

Nach einem Platzverweis (Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiel s) für den SV Ottmaring konnte man noch das 3:1, wiederrum Harald Jansen und das  4:1 durch Tobias Berger erzielen. Erwähnenswert hier auch die überragende Vorarbeit von Florian Rieder, der das ganze Spiel über immer wieder für Unruhe auf seiner rechten Seite sorgte.

 

Nach dem Abpfiff war der Jubel bei den Spielern und den zahlreichen Fans groß. Man blieb auch im 9. Heimspiel ohne Punktverlust  und konnte den Gästen im 14. Saisonspiel die erste Niederlage zufügen.

 


Ergebnis: 3:2
Gegner: SC Griesbeckerzell
   
Spielbericht:

Eminent wichtiger Heimsieg

Im letzten Heimspiel des Jahres erkämpfte sich der BC Rinnenthal einen verdienten 3:2 Sieg im Derby gegen den SC Griesbeckerzell.

Die Patrick Zöh-Elf startete fulminant und hatte in der 3.Spielminute die erste Gelegenheit. Der sehr gut aufgelegte Michi Stadlmaier vernaschte im Strafraum seinen Gegenspieler, doch sein  Schuss aus spitzem Winkel konnte SC –Keeper Kopp parieren. Nur eine Minute später die Führung. Stadlmaier setzte sich energisch am rechten Flügel durch und seine scharfe Hereingabe vollendete Michael Strasser perfekt mit der „Hacke“ ins lange Eck zur 1:0 Führung. Die Freude auf BCR-Seite dauerte nicht lange, denn bereits in der 10min gelang den „Zellern“ der Ausgleich. Eine Flanke von der rechten Außenbahn schloss Kreisligatorjäger Nummer 1, Michael Funk, mit einer Direktabnahme zum Ausgleich ab. Doch der BCR ließ sich an diesem trüben Novembertag nicht aus dem Rhythmus bringen. Immer wieder wurden die vielen Flanken vor das Tor getragen, alleine Christoph Haas scheiterte zweimal hintereinander ganz knapp. Einmal war Torwart Kopp zur Stelle und beim zweiten Versuch wurde sein Drehschuß aus 10m im letzten Moment abgefälscht. In der 42min dann die verdiente  2:1 Pausenführung mit einer wunderschönen BCR-Aktion. Der wiederum sehr starke Michael Strasser spielte mit Alex Lulei einen  sehenswerten Doppelpass mit Endstation Jürgen Pestel und dieser vollendete mit einem strammen Schuß ins rechte obere Eck ins Tor. Auch nach der Halbzeit war der BCR klar besser. In der 57min dann auch das verdiente 3:1. Ein Eckball von Michi Stadlmaier vollendete Alex Lulei gekonnt am kurzen Pfosten mit dem Kopf zum Tor. In der Folgezeit hätte der BCR nach etlichen Chancen frühzeitig alles klar machen können. Doch zu leichtfertig wurden die sich bietenden Chancen vergeben. So kam der SC Grisbeckerzell relativ früh zum Anschlusstreffer. Einen Steilpass konnte Maximilian  Kopp in der 62 min im Nachschuss  verwandeln. Natürlich wurde es jetzt noch mal spannend, denn der Gast witterte seine Chance. Aber die Rinnenthaler Abwehr um Kapitän Patrick Treffler ließ nicht mehr in große Verlegenheit bringen. Der BCR brachte mit Geschick und großem Kämpferherz die Partie über die Bühne und überholte so den SC Griesbeckzell in der Tabelle. Abteilungsleiter Stefan Holland war nach dem Spiel ziemlich erleichtert und war voll des Lobes für seine Truppe. Vor allem die lange verletzten Alex Lulei und Michi Strasser waren für ihn mit Garant für diese 3 wichtigen Punkte.(lint.)

 

BCR: Fuhrmann, Lulei C., Treffle P., Zapf F., Zöh, Reisinger (70. Greinbold), Haas (76. Roppel), Stadlmaier (70. Stangl), Strasser, Pestel

 

 

1:0 (4.) Strasser

1:1 (10.) Funk

2:1 (42.) Pestel

3:1 (56.) Lulei A.

3:2 (62.) Kopp M.

 

Zu: 240

Schiedsrichter: Philipp Ettenreich (SG Donau)

Torschuetzen beim BCR:  
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:1
Gegner: TSV - Merching
   
Spielbericht: Sieg im Verfolgerduell verdient.

Im Duell der Vorfolger trafen sich der BCR und der TSV auf Augenhöhe in Merching. Beiden Mannschaften merkte man die Wichtigkeit des Spiels an. Die Partie war in der ersten Hälfte völlig zerfahren. Beide Abwehrreihen standen sicher, wie auch das Abwehrbollwerk um Libero Piehler, mit seinen Leuten Nico Dombai, Markus Lindemeyer und den Behringer Brüdern.

Allerdings ab Beginn der 2. Hälfte war der BCR das bessere Team. Lediglich die eklatante Chancverwertung verhinderte wiedermal den Führungstreffer.
Eine Reihe von Großchancen wurde ausgelassen, die BCR-Truppe eröhte die Schlagzahl und spielte mit 3 Stürmern auf volles Risiko.Diesmal wurde man belohnt, Rene Behringer schoß zum umjubelten Siegreffer kurz vor Schluß ein.
Die letzten 3 Minuten waren absolut hitzig, doch zum Schluß konnte man die 3 Punkte aus Merching mitnehmen.
 
Torschuetzen beim BCR: Rene Behringer
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:6
Gegner: TSV Dasing
   
Spielbericht:  Im letzten Spiel der Hinrunde spielte unsere E-Jugend gegen den TSV Dasing. Anfangs war das Spiel sehr ausgeglichen mit einigen guten Torchancen auf beiden Seiten. Nach 13 Minuten war es dann Fabio Diamilla, der unsere SG mit 1:0 in Führung brachte. Die Freude über die Führung währte aber nicht lange. Im direkten Gegenzug gliech der Gast aus Dasing zum 1:1 aus. Das Spiel blieb weiterhin gut. Markus Baader scheiterte in der 20 Minuten am Pfosten. Kurz vor der Pause konnte der TSV dann aber noch 2 Tore zum 3:1 Halbzeitstand erzielen.
Nach der Pause blieb das Spiel weiter ausgeglichen. Es dauerte aber bis zur 35 Minute, bis der Gast auf 4:1 erhöhen konnte. Nach 40 Minuten schoß Markus Baader den Anschlusstreffer zum 2:4. In der Folge versuchten unsere Kids alles, um noch mehr Treffer zu erzielen. Dadurch bekam der Gast viel Platz und konnten noch 2 Treffer zum 6:2 Endstand erzielen.
Mit dieser Niederlage belegt unsere E-Jugend am Ende der Saison einen leider enttäuschenden 5 und damit letzten Tabellenplatz

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Ben Müller, Michelle Ebker, Niklas Hoffmann, Lukas Treffler, Fabio Diamillla, Mathis Pfeifer, Lorenz Steinke, Jonas Häfeleine
Torschuetzen beim BCR: Fabio Diamilla, Markus Baader
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 9:0
Gegner: FC Affing 2
   
Spielbericht:

Mit einer beeindruckenden Leistung schoss die D9-Jugend gegen den FC Affing 2 einen 9:0-Kantersieg heraus und stürmte damit an die Tabellenspitze der D-Jugend-Gruppe Augsburg 5.  Da Affing im letzten Spiel einen deutlichen Sieg landete und die Affinger Spieler unseren  Spielern körperlich deutlich überlegen waren, stellte man sich im SG-Lager auf einen sehr schweren Gegner ein und die Jungs gingen deshalb absolut konzentriert an diese Aufgabe heran. Und der Start war perfekt, denn bereits in der ersten Spielminute ging man mit 1:0 in Führung. Mario Bergmeier bediente allein vor dem gegnerischen Torhüter uneigennützig den mitgelaufenen David Trinkl und dieser traf zum 1:0. Dieser Treffer gab die nötige Sicherheit für das SG-Spiel und man ließ ab sofort Ball und Gegner laufen. Das 2:0 fiel schon in der fünften Minute und es war fast identisch wie der Führungstreffer. Wieder ein Zuspiel von Jakob Seidl auf Mario Bergmeier, dieser legte wieder perfekt in den Lauf von David Trinkl, der zum 2:0 vollendete. Die nächste Chance hatte dann der wieder einmal läuferisch herausragende Basti Lindermayr, als er nach einem Seidl-Pass knapp am Tor vorbeizielte. Nach einer Viertelstunde machte dann David Trinkl seinen Hattrick perfekt, diesmal schloß er einen Alleingang zum 3:0 ab. Kurz darauf scheiterte erneut David Trinkl allein vor dem Tor, doch das nächste Tor fiel doch noch vor der Pause. Maxi Christofori bediente David Trinkl und den folgenden Querpass drückte Robin Röhrle zum 4:0 über die Linie.

Nach der Pause wurde die Überlegenheit noch deutlicher, die Defensive mit Kapitän Lukas Ebker, Maxi Christofori, Manuel Marquart und davor Basti Lindermayr stoppte jeden Affinger Angriff bereits im Ansatz und in der Offensive erspielte man sich Chance um Chance. Der kurz zuvor eingewechselte Johannes Erhart hatte innerhalb weniger Minuten gleich drei Chancen, doch er setzte den Ball jeweils am Tor vorbei. Mehr Erfolg hatte dann Geburtstagskind Jakob Seidl, denn er traf nach Vorlage von David Trinkl von der Strafraumlinie mit links überlegt ins Tor. Dann war wieder David Trinkl an der Reihe, er tauchte nach tollen Zuspielen von Jakob Seidl zweimal allein vor dem Affinger Torhüter auf und erzielte das 6:0 und 7:0. Erneut im Pech war kurze Zeit später wieder Johannes Erhart, er traf nach einer perfekten Vorlage von Robin Röhrle nur den Pfosten. Zum 8:0 leistete Johannes Erhart die Vorarbeit, denn er setzte energisch nach und so konnte Robin Röhrle freistehend zum 8:0 einschieben. Nach einer kleinen Unkonzentriertheit kamen die Gäste aus Affing zu ihrer einzigen Gelegenheit, doch Keeper Jonas Treffler zeigte mit einer tollen Parade, dass auf ihn Verlaß ist. Und dann war auch endlich Johannes Erhart erfolgreich. Nach einem Flankenball von Maxi Christofori stand er ganz allein vor dem Affinger Tor und erzielte das 9:0. Kurz vor Schluß traf schließlich noch Jakob Seidl nach Pass von Robin Röhrle den Aussenpfosten und so blieb es bei einem einstelligen Sieg für die SG Rinnenthal/Eurasburg.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Erhart Johannes.
Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (5), Röhrle Robin (2), Seidl Jakob, Erhart Johannes.
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 10 : 0
Gegner: VfL Ecknach II
   
Spielbericht: Klarer Sieg

Ein klares 10:0 gegen den VFL Ecknach 2 geht so in Ordnung, hätte aber aufgrund der Chancen noch höher ausfallen müssen.
Der Gegner hatte nur eine Chance, die aber Luca Sedlmeyr parierte.
So fiel doch dann das ein oder andere schöne Tor! Doch dieser Gegner war jetzt kein Maßstab, trotzdem muß man  in dieser Höhe erst mal gewinnen.



 
Torschuetzen beim BCR: Paul Schmaus 3, Christoph Werner 3, Elias Bradl 1, Michi Bachmeir 2, Tobi Piehler 1
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:1
Gegner: FC Hochzoll
   
Spielbericht:

Wichtiger Heimsieg der C-Jugend!

Einen sehr wichtigen Sieg gegen den Tabellennachbarn FC Hochzoll konnten unser C-Jugendlichen am Wochenende verbuchen. Dabei präsentierten sich unsere Jungs ganz anders als eine Woche zuvor beim SV Mering. Man ging von Anfang an couragiert zu Werke, suchte die Zweikämpfe und zeigte eine hohe Laufbereitschaft. So war es nur eine Frage der Zeit, bis man in der 23. und 27. Minute durch einen Doppelschlag von Manuel Pletschacher in Führung ging. Die restliche Zeit bis zur Halbzeit schlich sich dann ein wenig der „Schlendrian“ ein, und man kassierte somit den 2:1 Anschlusstreffer.
Nach der Pause zeigte man aber dann wieder eine solide und geschlossene Mannschaftsleistung. Unsere Jungs erarbeiteten sich dadurch einige gute Chancen, schafften es aber zunächst nicht das vorentscheidende 3:1 zu machen. Der Gegner kam zwar auch noch zu ein- zwei Tormöglichkeiten die aber unser Keeper Florian Hagg mit seinen Vordermännern abwehren konnte. Fünf Minuten vor Schluss erziehlte dann Simon Mayer endlich das vielumjubelte 3:1 für die SG BCR/SCE, bei dem es auch am Ende blieb.
Zum letzten Spiel in diesem Jahr empfängt man nun nächstes Wochenende den TSV Friedberg II. Das Trainerteam und die treuen Fans (Spielermütter) wünschen sich auch dann wieder vollen Einsatz und die gleiche Einstellung wie diese Woche, dann könnte auch hier etwas Zählbares herausspringen.
 

Torschuetzen beim BCR: Manuel Pletschacher (2), Simon Meyer
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:10
Gegner: SV Mering II
   
Spielbericht:
Derbe Klatsche in Mering!

Eine derbe Klatsche musste die U15 der SG BCR/SCE dieses Wochenende hinnehmen! Die mit Spielern aus der ersten Mannschaft gespickte zweite Garnitur der Meringer war von Beginn an das bessere Team und ging dadurch sehr früh in Führung. Man muss sich eingestehen, dass die Hausherren uns in allen Belangen überlegen waren. Kämpferisch, läuferisch als auch technisch war Mering II eine Klasse besser und so stand es bereits zur Pause 5:0 für die Heimmannschaft.
In der zweiten Hälfte stimmte zumindest die Einstellung unserer Jungs und man kam noch zu einigen wenigen Chancen. Trotz allem kassierte man fünf weitere Gegentore und verlor somit 10:0. Nächstes Wochenende steht also Wiedergutmachung auf der Tagesordnung, wenn es Zuhause gegen den Tabellennachbarn FC Hochzoll geht!
Torschuetzen beim BCR: Fehlanzeige
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:4
Gegner: FC Türkenelf Schrobenhausen II / Auswärts
   
Spielbericht: Dritte kann Rückstand noch in Auswärtssieg umbiegen!!!

Nach einem 2:0 Rückstand kommt die Dritte zu einem letztendlich verdienten Auswärtserfolg in Schrobenhausen!!!

Zu Beginn des Spiels hatte es den Anschein, dass einige der BCR3-Akteure nicht auf dem Platz waren. Logische Konsequenz waren dann auch die Tore zum 1:0 (14./Handelfmeter) und 2:0 (30.) für die Heimmannschaft. Wie aus dem Nichts konnte aber Maximilian Kleist in der 42. Minute noch den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Nach einer komplett verschlaffenen 1. Spielhälfte, in der nur wenig Gegenwehr zu erkennen war, ging es mit diesem Spielstand auch in die Kabinen.

Nach dem Pausentee wirkte es, als spielte eine andere Mannschaft auf Seiten des BCR. Bereits in der 52. Minute konnte Mathias Schicker den 2:2 Ausgleich erzielen und wenig später war es wiederum Maximilian Kleist, der mit seinem zweiten Treffer zur 3:2 Führung einschob. In der 80. Minute konnte sich auch Mathias Schicker zum zweiten Mal in die Trefferliste eintragen. Ihm war es vorbehalten zum Vorentscheidenden 4:2 zu vollenden, nachdem er mit einem Traumpass :-) von C.S. bedient wurde.

Aufstellung:
Geiler, Schlosser D., Schlosser C., Dinter, Kügle, Kleist, Winkler, Schicker, Pestel M., Kirchberger, Englhardt, Kirchner
Torschuetzen beim BCR: 2x Kleist / 2x Schicker
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:2
Gegner: FC Pipinsried
   
Spielbericht:

In einem begeisternden Schlagerspiel (Zweiter gegen Erster) bezwang die D9-Jugend den Tabellenführer FC Pipinsried (= JFG Oberes Ilmtal – Hilgertshausen, Tandern und Pipinsried) mit 4:2-Toren und fügte den Gästen damit die erste Saisonniederlage zu. Der Sieg ist umso höher einzustufen, da das SG-Team zur Halbzeit mit 0:2 hinten lag. In der zweiten Hälfte trafen dann aber David Trinkl (3) und Mario Bergmeier und damit schaffte man noch die Wende.

Eigentlich war das SG-Team auf den Tabellenführer bestens eingestellt, doch dann wurde man eiskalt erwischt. Gleich in der ersten Minute wollte man anscheinend noch nicht so energisch in die Zweikämpfe gehen und machte dem schnellen Linksaußen der Gäste den Weg frei, dieser legte schließlich vor dem Tor quer und der mitgelaufene Mitspieler hatte keine Mühe den Ball zum 0:1 ins leere Tor zu schießen. Dieser frühe Gegentreffer wirkte endgültig lähmend auf unsere Jungs, man kam einfach nicht richtig ins Spiel. Die Gäste, die im Spielaufbau überwiegend mit langen Bällen agierten, konnten diese Passivität zunächst nicht zu weiteren Toren nutzen. Erst langsam konnten sich die Jungs um Kapitän Lukas Ebker dann Torchancen erspielen. Bei der ersten Gelegenheit hatte man dann gleich Pech, denn nach einem Schuß von Johannes Erhart prallte der Ball von der Querlatte hinter die Linie und dann wieder heraus, aber leider entschied der sehr gut leitende junge Schiedsrichter auf „weiterspielen“. Kurz darauf kam Robin Röhrle frei zum Schuß, doch der Ball ging knapp am langen Pfosten vorbei. Bei den weiteren Chancen von Jakob Seidl, David Trinkl oder Lukas Ebker dauerte der Torabschluß immer einen Tick zu lange und so konnte die vielbeinige und robuste Gästeabwehr immer wieder klären. In der 20. Minute wurde es dann ganz bitter für die Heimelf, denn dem FC Pipinsried gelang mit einem Konter das 0:2, dies bedeutete zugleich den Halbzeitstand.

In der Pause forderte das Trainerteam von ihren Jungs noch einmal ein energischeres Zweikampfverhalten und offensichtlich verstanden sie es jetzt. Denn in der zweiten Hälfte zeigte man nun ein anderes Bild und startete die Aufholjagd. Entgegen kam dabei der frühe Anschlußtreffer, als sich David Trinkl am Strafraum toll durchsetzte und allein vor dem Gästekeeper überlegt zum 1:2 traf (35.). Ein Freistoß von Robin Röhrle ging dann knapp über das Tor, Jakob Seidl und Mario Bergmeier wurden in aussichtsreicher Position noch gestört. Die Gäste konnten sich in dieser Phase keine Chancen mehr erspielen, die Defensive mit Lukas Ebker, Maxi Christofori, Manuel Marquart und davor Basti Lindermayr hatte nun alles im Griff. Eine Viertelstunde vor Schluss fiel dann der Ausgleich. Basti Lindermayr bediente David Trinkl, dieser setzte sich erneut gegen zwei Gegenspieler durch und traf wieder allein vor dem Gästetorwart zum umjubelten 2:2. Und die SG-Jungs spielten konsequent weiter und wurden schließlich noch belohnt, denn fünf Minuten später ging man in Führung. Nach einem Angriff über die rechte Seite schien der Ball schon verloren, doch Mario Bergmeier setzte energisch nach, „vernaschte“ noch einen Gegenspieler und versenkte den Ball eiskalt zum vielumjubelten 3:2 im Gästetor. Und nur zwei Minuten später sorgte man mit dem Doppelschlag für die endgültige Entscheidung: David Trinkl wurde steil geschickt und jagte den Ball aus spitzem Winkel zum 4:2 ins lange Eck. Damit waren die Gäste geschlagen, auch wenn sie nochmal versuchten vor das SG-Tor zu kommen. Zweimal gelang es ihnen auch, doch nun zeigte Keeper Jonas Treffler, dass auf ihn Verlass ist und einmal klärte Manuel Marquart im letzten Moment zur Ecke. Und so blieb es beim verdienten Sieg für die SG-Jungs, die damit weiter eine „weiße Weste“ haben und sich von den zahlreichen Fans zurecht feiern ließen.
Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Marquart Manuel, Bergmeier Mario, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Erhart Johannes, Röhrle Robin.
Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (3), Bergmeier Mario
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:7
Gegner: BC Adelzhausen
   
Spielbericht: Am Freitagabend musste unsere E-Jugend beim Tabellennachbar, der Spielgemeinschaft BC Adelzhausen / TSV Sielenbach antreten. Der Gastgeber erwischte den besseren Start und konnte bereits nach drei Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Auch nach dem Gegentreffer wurde unsere SG nicht besser, in der 10. Minute geriet man bereits mit 2:0 in Rückstand. Danach wurde man langsam besser. Leider blieben aber viele gute Torchancen für unsere Kids ungenutzt.
Nach der Pause wurde der BCA wieder besser und konnte innerhalb von fünf Minuten drei weitere Tore zum zwischenzeitlichen 5:0 erzielen. Nur eine Minute nach dem 5. Gegentreffer konnte Lukas Treffler ein Tor für unsere E-Jugend erzielen. Wieder nur eine Minute später erzielte der Gastgeber das 6:1. Danach wurde das Spiel etwas ruhiger. In der 35. Minute konnte Markus Baader nochmals auf 6:2 verkürzen. 10 Minuten vor Schluss erzielte der Gastgeber das 7:2. Den Schlusspunkt setzte Niklas Hoffmann mit einem Doppelpack, sodass man am Ende das Spiel mit 7:4 verlor.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Niklas Hoffmann, Lorenz Steinke, Lukas Treffler, Mathis Pfeifer, Michelle Ebker, Fabian Kirchberger, Jonas Häfelein
Torschuetzen beim BCR: Niklas Hoffmann (2), Lukas Treffler und Markus Baader
   
Spielart: Punktspiel
NEWS vom BCR II:

Nachdem der der TSV 1862 Friedberg 3 seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat werden die Ergebnisse gegen dieses Team annulliert, darunter das 1:1 gegen BC Rinnenthal 2 und die Niederlagen gegen VFL Ecknack 2, SV Ottmaring & TSV Merching.

So ergibt sich folgende neue Tabellesituation.

Damit hat die 2. Mannschaft des BC Rinnenthals noch die Möglichkeit in den abschließenden Spielen gegen Griesbeckerzell 2, SV Ottmaring 2 und SF Bachern 2 die Herbstmeisterschaft aus eigener Kraft zu erreichen


Ergebnis: 2:2 (1:0)
Gegner: TSV Schiltberg II
   
Spielbericht: Die dritte Mannschaft des BCR hatte es am Wochenende mit dem TSV Schiltberg II zu tun und erreichte ein 2:2 Unentschieden.
In einer zerfahrenen 1. Halbzeit brachte Mathias Schicker den BCR mit einem fulminanten Fernschuss aus gefühlten 80 Metern die 1:0 Halbzeitführung. Eigentlich entsprang diese aus einem Befreiungsschlag und kam mit erheblicher Unterstützung des gegnerischen Torwarts und des Windes zu Stande :-)!!! Nichts desto trotz gingen die Jungs mit dieser Führung aber in die Kabine.
Nach der Halbzeit kam der Gegner wesentlich besser ins Spiel und konnte den Rückstand innerhalb von 15 Minuten in eine 2:1 Führung umwandeln. In der Folgezeit entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. Keine dieser Chancen konnte aber genutzt werden. Als aber Neuzugang Sebastian Winkler kurz vor Spielende vor dem gegnerischen Tor auftauchte, war es dann soweit und er konnte doch noch den verdienten 2:2 Ausgleichstreffer besorgen.
Torschützen beim BCR: Mathias Schicker, Sebastian Wikler
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 11:1
Gegner: FC Laimering/Rieden
   
Spielbericht:
Am 04.11.2013 mußte unsere F-Jugend zum Auswärtsspiel zum FC Laimering/Rieden. Nach dem sehr eindeutigen Ergebnis der Hinrunde ließ Trainer Max Koller unsere "Kleinen" auflaufen. Doch bereits nach dem Anpfiff ließen auch diese ihren unbedingten Siegeswillen erkennen und spielten nicht minder harmonisch zusammen. Bereits nach drei Minuten konnte Daniel Koller zwei Lattenknaller verbuchen und auch der Rest der Mannschaft hatte schon so einige hochkarätige Chancen vergeben. Und dennoch dauerte es bis zur 9. Minute, ehe Sam Wegmann souverän zum 0:1 traf. In der 13. Minute war es dann ein heute unglaublich laufstarker Fabian Thoma, der das 0:2 verbuchen konnte. Nur 2 Minuten später war es wieder Fabian Thoma der wunderbar aus halblinker Position abzog und den leicht abgefälschten Ball unhaltbar im Netz zum 0:3 unterbrachte. Bis zur 19. Minute hielten die Gastgeber immer besser dagegen und brachten unsere Abwehr doch das ein ums andere Mal in Bedrängnis. Dann war es wieder Daniel Koller der zum 0:4 traf. Und sozusagen mit dem Pfiff war es noch Manuel Pfaffenzeller der den 0:5 Pausenstand erzielte.

Nach der Pause fanden unsere Jungs nicht gleich wieder so souverän ins Spiel zurück, so daß unser Keeper Marius Straube doch einige gegnerische Chancen vereitelte, und auch unsere Abwehr häufig zu weit in der gegnerischen Hälfte postiert war und lange Laufwege zurücklegen mußte. In der 25. Minute war es wieder Daniel Koller, der nach ein paar wunderschöne Spielzügen fast ungehindert zum 0:6 einschieben konnte. Bereits zwei Minuten später war es dann wieder Manuel Pfaffenzeller, der sich selbst für seine Laufstärke mit dem 0:7 belohnte. Danach fand der SV Laimering-Rieden wieder besser ins Spiel zurück und es wurde einige Male wieder brenzlig vor Marius Straubes Kasten. Erst in der 35. Minute war es ein großartig spielender Sam Wegmann der zum 0:8 traf. Drei Minuten später war es dann ein Abstimmungsproblem unserer Abwehr, die es zuließ, daß der Gastgeber mit drei Spielern ungehindert auf Marius Straube zustürmte und für ihn unhaltbar das 1:8 erzielte. Aber direkt nach dem Anstoß war es Manuel Pfaffenzeller der über rechts kam und eine wunderbar plazierte Flanke auf Gabriel Bachuber hereingab und dieser zum 1:9 einschob. Nur eine Minute später war es wieder Sam Wegmann der souverän den gegnerischen Torwart zum 1:10 bezwang. Und noch in der gleichen Minute war es wie ein Déja Vu und Sam Wegmann konnte den 1:11 Endstand für sein Konto verbuchen.

 
Torschützen:
Torschuetzen beim BCR: Sam Wegmann (4), Fabian Thoma, Daniel Koller, Manuel Pfaffenzeller (je 2), Gabriel Bachhuber
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:3
Gegner: DJK Langenmosen
   
Spielbericht:

Dreimal Rückstand aufgeholt, trotzdem nur ein Punkt

(il). Große Moral bewiesen die BCR-Fußballer gegen die Spitzenmannschaft aus Langenmosen. Dreimal geriet man in Rückstand und jedesmal glichen die Rinnenthaler Kicker aus. Insgesamt ist zwar das Remis zu wenig, aber auf die bewiesene Moral kann Coach Zöh aufbauen. Trotzdem, der Schwachpunkt lag in der Defensive.

Die erste Viertelstunde gehörte klar den Platzherren. Christoph Haas bot sich zweimal die Chance auf den Führungstreffer, doch beide Male war sein Abschluss zu unplatziert. Wie es geht demonstrierte der Gast aus dem Donaumoos. Mit der ersten Chance gingen die Weber-Schützlinge in Führung. Ein Konter wurde schulmäßig ausgespielt und Tobias Schmid schloss ins lange Eck zum 0:1 ab. Danach dominierten  wieder die Gastgeber. Haas boten sich zwei weitere gute Gelegenheiten, die ungenutzt blieben. Erst Jürgen Pestel gelang kurz vor dem  Pausenpfiff der verdiente Ausgleich. In seiner unnachahmlichen Art gelang ihm ein verdeckter Schuss ins Toreck zum 1:1-Ausgleich.

Nach dem Wechsel überließen die Blau-Weißen unverständlicherweise dem Gast die Initiative. Dies rächte sich recht bald. Die BCR-Abwehr griff wiederholt  zu wenig energisch ein und schon lag man durch Sturmführer Matthias Thurnhofer mit 1:2 im Rückstand.  Glücklicherweise gelang bereits vier Minuten später der erneute Ausgleich. Eine schöne Kombination über Pestel und Reisinger köpfte Alex Lulei aus kurzer Distanz zum 2:2 ein. Leider hielt das Remis nicht lange. Erneut ließ sich die Defensive der Platzherren düpieren und wieder Thurnhofer nutzte dies zum erneuten Führungstreffer der Mösler aus.  Jetzt setzte der BCR alles auf eine Karte um zumindest die Punkteteilung zur retten. Lulei mit einem Distanzschuss sowie einem Freistoß scheiterten noch an Keeper Stegmeir, doch der eingewechselte Thomas Losinger köpfte in der 78. Min. eine Ecke zum gerechten Unentschieden ein. In der derzeitigen Situation der Rinnenthaler hilft zwar ein Punkt wenig weiter, aber bei dem gezeigten Engagement werden sich auch wieder Siege einstellen.

BCR: Fuhrmann, Treffler P., Lulei C., Zapf (65. Stadlmaier), Reisinger, Haas (75. Losinger), Zöh, Lulei A., Pestel, Greinbold (85. Pfeifer), Strasser.

Tore: 0:1 (16.) Schmid – 1:1 (42.) Pestel – 1:2 (58.) Thurnhofer – 2:2 (62.) Lulei Alex – 2:3 (67.) Thurnhofer – 3:3 (78.) Losinger

Zuschauer: 150.

Ergebnis: 0:4
Gegner: JFG Wittelsbacher Land 2
   
Spielbericht:

Mit einem 4:0-Sieg kehrte die D9-Jugend von ihrem Auswärtsspiel bei der JFG Wittelsbacher Land 2 zurück. Auch wenn es nach dem Spiel einzelne kritische Stimmen von den Fans gab, konnte man mit der gezeigten Leistung doch wieder sehr zufrieden sein. Von Anfang war man konzentriert und nach wenigen Minuten hatte Jakob Seidl die erste Chance, doch sein Schuß  ging ganz knapp am Pfosten vorbei. In der sechsten Minute konnte man sich aber schon über die Führung freuen, als sich David Trinkl im Strafraum durchsetzte und den Ball ins rechte Kreuzeck jagte. Sebastian Lindermayr mit einem tollen Distanzschuss und Manuel Marquart mit einer Direktabnahme nach einer Ecke von Mario Bergmeier hatten dann keinen Erfolg, David Trinkl scheiterte einmal allein am gegnerischen Torhüter. Nach etwa einer Viertelstunde stand aber David Trinkl nach Zuspiel von Basti Lindermayr wieder völlig frei vor dem Torwart und diesmal traf er zum 2:0. In der Folgezeit bestimmte man zwar weiter das Spiel, doch ausser einem Pfostenschuß von David Trinkl konnte man sich keine nenneswerte Chance erspielen. In dieser Phase verpasste man manchmal den richtigen Zeitpunkt zum Abspiel auf den besser postierten Mitspieler. In der Defensive zeigten Kapitän Lukas Ebker, Maxi Christofori und Manuel Marquart zusammen mit Mittelfeldrenner Basti Lindermayr  wieder herausragende Leistungen und so musste Keeper Jonas Treffler in der gesamten ersten Halbzeit nur zwei Bälle halten.

Nach dem Seitenwechsel sah man deutlich, dass die SG-Jungs nun schnell für die endgültige Entscheidung sorgen wollten. Nun spielte man wieder etwas schneller nach vorne und kam auch zu einigen schön heraus gespielten Möglichkeiten. Allerdings dauerte es bis zur 47. Minute, bis endlich das vorentscheidende 3:0 fiel. Nach einer Freistoßflanke von Maximilian Christofori war Robin Röhrle am langen Pfosten völlig frei und traf ins lange Eck. Nur zwei Minuten später gelang dann Jakob Seidl im Nachschuß nach einer zunächst abgewehrten Flanke von Manuel Marquart das 4:0. Die JFG-Truppe hatte auch in der zweiten Hälfte zunächst nur eine große Chance, als Lukas Ebker mit letztem Einsatz einen gefährlichen Schuß im letzten Moment zur Ecke abblocken konnte. Als dann in der Nachspielzeit ein JFG-Spieler frei vor SG-Keeper Jonas Treffler mit der zweiten Chance den Ball am Tor vorbei schoß, konnte man sich neben dem verdienten Sieg auch über das „zu Null“ freuen.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Röhrle Robin, Erhart Johannes.
Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (2), Röhrle Robin, Seidl Jakob
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 8:0
Gegner: SV Obergriesbach
   
Spielbericht: Am 26.10. spielte unsere F-Jugend daheim gegen den SV Obergriesbach. Von Anfang an hatte man den Gegner im Griff, so daß man bereits nach einer Minute den Führungstreffer erzielen konnte. Lukas Wagner verwertete ein wunderschönes Zuspiel. Bereits eine Minute später, war es Dominik Wunder, der zum 2:0 einschieben konnte. In der vierten Minute war es dann Marc Wagner der auf 3:0 erhöhen konnte. Und wiederum nur eine Minute später war wieder Marc Wagner zu Stelle und erhöhte auf 4:0.
Dann nahmen unsere Jungs ein wenig den Fuß vom Gas und auch die Gäste hatten wohl den ersten Ansturm verdaut und fanden jetzt auch mehr und mehr in ihr Spiel. Somit dauerte es bis zur 14. Minute bis diesmal Daniel Koller auf 5:0 erhöhen konnte. In der 18.Minute war es wieder Daniel Koller, den den 6:0 Pausenstand erzielte.

Nach der Pause gestaltete sich das Spiel ähnlich wie die erste Halbzeit geendet hatte. Chancen auf beiden Seiten, allerdings selten wirklich gefährlich für unseren Keeper Marius Straube. Es kamen mehr und mehr unsere "Kleinen" zum Einsatz. Somit war es dann auch Philipp Affeldt, der in der 22.Minute den Treffer zum 7:0 verbuchen konnte. Fabian Thoma war es dann, der mit dem Schlußpfiff den 8:0 Endstand erzielen konnte.

Torschuetzen beim BCR: Marc Wagner, Daniel Koller (je 2), Lukas Wagner, Dominik Wunder, Philipp Affeldt und Fabian Thoma
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:4
Gegner: (SG) SV Obergriesbach
   
Spielbericht: Am Mittwochabend spielte unsere E-Jugend beim Tabellenführer (SG) Obergriesbach/Grießbeckerzell. Von Anfang an war der Gastgeber das bessere Team. In der 6. Minute gingen diese dann auch mit 1:0 in Führung. Nach dem Führungstreffer ging das Spiel weiterhin nur auf das Tor unserer SG. Hannes  Treffler konnte einige Chancen gut vereiteln. In der 16. Minute war er aber machtlos, vier Minuten später erhöhte der SVO auf 3:0. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause wurden unsere Kids langsam besser und hatten auch einige Chancen. Nach 38 Minuten erhöhte aber dann der Gastgeber aus dem Nichts auf 4:0. Danach zeigte unsere SG eine gute Moral und kämpfte nochmal. Nur kurz nach dem 4:0 konnte Robin Röhrle mit einem Alleingang auf 4:1 verkürzen. Anschließend spielte unsere E-Jugend sich mit schönen Kombinationen vor das gegnerische Tor, allerdings blieben einige Chancen ungenutzt. Markus Baader war es nach 47 Minuten der nochmals auf 4:2 verkürzte. Robin Röhrle schoß in der Schlussminute den Anschlusstreffer zum 4:3, dieser kam aber leider zu spät, um vielleicht noch einen Punkt mitzunehmen.

Aufstellung: Hannes Treffler, Niklas Hoffmann, Robin Röhrle, Michelle Ebker, Lorenz Steinke, Lukas Treffler, Lukas Wolf, Fabian Kirchberger
Torschuetzen beim BCR: Robin Röhrle (2), Markus Baader
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:0
Gegner: FC Affing
   
Spielbericht: Spitzenspiel gegen Affing verloren!

Der Gegner aus Affing begann von Anfang an druckvoll und schnürte die Truppe um Coach Schicker ein ums andere mal ein.
Nur wenige Entlastungsangriffe von Seiten des BCR, brachten die Affinger in Verlegenheit. Jedoch die Abwehr stand wieder einmal perfekt organsiert von Tobi Pieler sicher. So ging man mit einem 0:0 in die Pause.
Nach der Pause war das Spiel ausgeglichener ohne daß die BCR Truppe echte Chancen herausspielen konnte. Allerdings diese wenigen Chancen sollte man dann mal nutzen, dies tat kurz vor Schluß der Gegner aus Affing.
Der Siegtreffer für Affing viel kurz vor dem Ende, nach einer Unachtsamkeit. Luca Sedlmeyr im Tor des BCR war dann machtlos.
Eingentlich wäre ein Unentschieden da in Ordnung gewesen.Das Problem liegt in der Offensive, wir nutzen einfach unsere Chancen nicht!Kopf hoch Jungs, es geht weiter!!!
Torschuetzen beim BCR:  
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:0
Gegner: SV Hammerschmiede II
   
Spielbericht:
Sieg im Kellerduell!

Unsere C-Jugend zeigte dem Gegner aus der Stadt von Beginn an wer der Herr im Haus ist! Dadurch kam man in den ersten 10 Minuten sofort zu einigen Großchancen, die man aber durch mangelnde Zielgenauigkeit und einem guten Gästekeeper nicht verwerten konnte.
In der 25. Minute dann endlich die hochverdiente 1:0 Führung nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite durch Niklas Thoma.
Die Manschaft um Kapitän Jan Steinhard ließ nicht locker, und folglich erhöhte Tino Miranda in der 30. Minute auf 2:0. Auch dieses Tor wurde von der Abwehr heraus über das Mittelfeld wuderschön herausgespielt.
Nach der Halbzeit wurde auf Seiten der SG BCR/SCE viel durchgewechselt, wodurch der Spielfluss etwas unterbrochen wurde. Trotzdem kamen die Hausherren noch zu einigen Chancen, die man aber kläglich vergab.
 
Die Abwehr um Ersatztorwart Max Kigle stand wärend der ganzen Partie hindurch gut, und ließ somit kein Gegentor zu.
 
Das Trainerteam hofft nun, dass der verdiente Sieg der Mannschaft Aufwind und das nötige Selbstvertrauen für die kommenden Spiele gibt. 
Torschuetzen beim BCR: Niklas Thoma, Tino Miranda
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:3
Gegner: SV Thierhaupten
   
Spielbericht:

Thierhaupten eine Nummer zu groß

 

Mit 3:1 verlor der BC Rinnenthal das Heimspiel gegen den SV Thierhaupten. Den Grundstock legte die Leihe-Elf in der ersten Halbzeit, als man eine 3:0 Pausenführung herausspielte.

Der BCR begann eigentlich sehr gut, schon in der 1.Minute flankte Alex Lulei eine Flanke von der linken Außenbahn „scharf“ vor das Tor, doch Felix Zapf kam nicht mehr an den Ball. Auf der anderen Seite musste BCR-Keeper Felix Fuhrmann per Fußabwehr gegen Armbrust retten. Die nächste gute Aktion für Rinnenthal kam von Christoph Haas, der den Ball 20m vorm Gästetor erkämpfte und nur ganz knapp mit seinem Heber auf das Tornetz scheiterte. Der SV Thierhaupten zeigte nun, dass sie nicht umsonst an der Tabellenspitze stehen. Einen Abspielfehler im Vorwärtsgang nutzte Schreier schonungslos mit seinem Schuß aus 10 m mittig zum Tor zur 1:0 Führung. Die Zöh-Elf kam nun völlig außer Tritt und brachte nix zählbares mehr zusammen. In der 25 min konnte Christoph Lulei seinen Gegenspieler nur mehr mit einem Foul vor dem 16er stoppen. Den fälligen Freistoß schloss Ullmann perfekt mit seinem Schuß ins rechte Kreuzeck zum 2:0 ab. Und es kam noch schlimmer aus BCR-Sicht. Ein schnell ausgeführter Einwurf, SV-Stürmer Jacobi zog aus 17m ab und ließ Fuhrmann keine Abwehrchance. Thierhaupten ließ dem BCR in dieser Phase keine Chance und ging zu recht mit der 3:0 Pausenführung in die Kabinen. BCR-Spielertrainer Patrick Zöh brachte mit Benni Glück, Thomas Losinger und Christoph Greinbold 3 frische Spieler, um vielleicht das Spiel noch zu drehen. Und tatsächlich kam der BCR besser ins Spiel, wohl auch, weil der Gast ein bisschen  kürzertrat. In der 65.min dann der erhoffte Anschlußtreffer. Jürgen Pestel umspielte im Strafraum seinen Gegenspieler und sein Flachschuß ging vom rechten Innenpfosten ins Tor. Der BCR witterte nun seine Chance, doch der SV Thierhaupten spielte geschickt und clever die Zeit herunter. Die Offensivbemühungen des BCR waren zwar vorhanden, doch zu ungenau und zu umständlich waren die Aktionen. So ging das Spiel verloren, dass eigentlich nach 45 Minuten schon entschieden war. (lint.)

 

BCR: Fuhrmann, Lulei C., Treffler P., Zapf F., Zöh, Reisinger, Lulei A., Haas, Stadlmaier, Berger, Pestel, Glück, Losinger, Greinbold,

 

0:1 (14.) Schreier

0:2 (25.) Ullmann

0:3 (32.) Jacobi

1:3 (65.) Pestel

 

Zu: 160

Schiedsrichter: Daniela Göttlinger (SR- Augsburg) 

Torschuetzen beim BCR: Jürgen Pestel
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:1 (1:1)
Gegner: SV Achsheim
   
Spielbericht:

BCR Damen spielen nur Unentschieden gegen Achsheim

Trotz einer überlegenen Leistung der BCR-Damen kamen sie am vergangenen Mittwoch im Nachholspiel gegen Achsheim nicht über ein Unentschieden hinaus. Dabei mußten sie nach einigen kurzfristigen Absagen, wieder mal nur zu elft antreten.
Nachdem durch einen verschlafenen Start, und mit dem ersten vernünftigen Angriff des Gegners, das 1:0 für die Gegner fiel, wachten die Damen des BC Rinnenthals auf. Obwohl das Spiel dann eher auf der Seite der Achsheimer stattfand, wurden noch zu viele Fehlpässe gespielt und leichtfertig Bälle vergeben. Nach gut einer halben Stunde erzielten die Damen das ersehnte Tor: Barbara Plura fing einen Abstoß vom Torwart ab, passte ihn zu Carina Bradl in den Sechzehner, die den Ball unter der Latte versenkte.

Nach der Pause drehte die Damenmannschaft nochmal richtig auf und drängten die Gegner immer mehr in ihre Hälfte. Hinten stand man sehr sicher und nach vorne erarbeitete man sich zahlreiche Chancen, die zum Teil schön ausgespielt wurden, es fiel aber leider kein Tor mehr.

        
                                                
Aufstellung:
Blei, Augustin, Kohler, Münch, Ortlieb, Plura, Weiß C., Bradl, Kirchberger, Scheicher, Sendel


Vorschau:
02.11.13 17:15 Uhr BCR Damen - TSV Sielenbach
10.11.13 17:30 Uhr FC Zell/Bruck - BCR Damen
16.11.13 17:15 Uhr BCR Damen - TSV Weilach
23.11.13 17:15 Uhr BCR Damen - SV Ried
            

Torschuetzen beim BCR: 1:1 Bradl
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 8:1
Gegner: SC Kissing 2
   
Spielbericht:  

Auch im Heimspiel gegen den Tabellenvierten SC Kissing 2 gelang der D9-Jugen mit 8:1-Toren ein deutlicher Sieg. Das SG-Team musste diesmal auf Maxi Christofori verzichten, doch er wurde von Mario Bergmeier glänzend vertreten. Im Gegensatz zur letzten Woche war man diesmal von Beginn an absolut konzentriert und spielte gleich druckvoll nach vorne. Allerdings verteidigte Kissing zunächst sehr kompakt und so wurden auch einige gute Torschüsse noch von Verteidigerbeinen abgewehrt. Nach etwa zehn Minuten war aber die Führung doch fällig. Basti Lindermayr spielte perfekt auf Robin Röhrle und dessen Hereingabe verwertete David Trinkl im zweiten Versuch zum 1:0. Kurze Zeit später wurde Jakob Seidl klasse von Mario Bergmeier bedient und traf gekonnt ins lange Eck zum 2:0. Beim nächsten Tor scheiterte Jakob Seidl mit seinem Torschuß zunächst am Kissinger Torhüter, doch Johannes Erhart stand goldrichtig und „staubte“ zum 3:0 ab. Jakob Seidl hatte in der ersten Hälfte auch noch Pech mit einem Pfostenschuß und einen tollen Freistoß von Robin Röhrle wehrte der KSC-Keeper ab. Kissing kam in der ersten Hälfte eigentlich nur einmal gefährlich vor das SG-Tor, doch der wiederum stark spielende SG-Kapitän Lukas Ebker konnte den Gegenspieler nach einem Laufduell im letzten Moment noch entscheidend stören, so musste Keeper Jonas Treffler nicht mehr eingreifen.

Nach dem Seitenwechsel fielen die Tore dann schneller. Der eben erst eingewechselte Nico Glaß bediente per Kopfballvorlage David Trinkl und dieser traf zum 4:0. Dann zeichnete sich Jakob Seidl zweimal als perfekter Vorlagengeber aus und David Trinkl konnte mit den beiden Toren zum 5:0 und 6:0 einen lupenreinen Hattrick erzielen. Beim 7:0 hatte man dann etwas Glück, denn als Simon Sausenthaler im Anschluß an einen Eckball abzog, rutschte dem gegnerischen Torwart der Ball unter dem Körper hindurch ins Tor. Danach ließ man es etwas lockerer angehen und so kam Kissing auch manchmal vor das SG-Tor. Zunächst konnte Keeper Jonas Treffler mit einer sehenswerten Parade noch einen Gegentreffer verhindern, doch kurze Zeit später gelang den Gästen im Anschluß an einen Freistoß doch noch der Ehrentreffer zum 1:7. In den letzten Minuten gab man dann wieder etwas Gas, doch lediglich Robin Röhrle gelang noch ein Tor zum Endstand von 8:1-Toren.

Aufstellung: Treffler Jonas, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Erhart Johannes, Röhrle Robin, Sausenthaler Simon, Glaß Nico.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (4), Seidl Jakob, Erhart Johannes, Sausenthaler Simon, Röhrle Robin.
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 11:1
Gegner: SC Rohrenfels D2
   
Spielbericht:  

Mit einem hoch verdienten 11:1-Heimsieg gegen den SC Rohrenfels 2 beendete die D6-Jugend der SG Rinnenthal-Eurasburg die Vorrunde der Saison 2013/2014. Damit belegt man zur Winterpause mit vier Siegen und zwei Niederlagen den zweiten Tabellenplatz.

Gegen den SC Rohrenfels war man von Beginn an drückend überlegen, vor allem Lukas Ebker setzte sich immer wieder gekonnt durch. Leider hatte man aber im Abschluß zunächst kein Glück und so dauerte es fast bis Mitte der ersten Hälfte, bis der Bann endlich gebrochen wurde. Lukas Ebker traf endlich zum 1:0 und erhöhte gleich auf 2:0. Dann verwertete Bruno Miranda eine Maßvorlage zum 3:0, Tobias Thoma erzielte das 4:0 und Maxi Christofori verwandelte einen Strafstoß souverän zum 5:0 und Bernhard Schmaus sorgte für das 6:0 nachdem er toll von Nico Glaß bedient wurde.

Auch nach dem Seitenwechsel ging das Toreschießen schnell weiter. Bruno Miranda verwertete das Zuspiel von Nico Glaß zum 7:0, Maxi Christofori vollendete einen Alleingang zum 8:0 und dann wurde wiederum Maxi Christofori perfekt von Bruno Miranda bedient und erhöhte mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel auf 9:0. Dann kam der Gegner, der es überwiegend mit weiten Abschlägen vom Torhüter versuchte, doch einige Mal vor das SG-Tor, doch nun zeigte Torhüter Hannes Warnberger sehenswerte Paraden. Einmal musste er sich dann aber doch geschlagen, als die Gäste im Nachschuß den Ehrentreffer zum 1:9 erzielten. In den letzten Minuten schlug aber dann die Heimelf noch zweimal zu. Zunächst vollendete Nico Glaß ein Zuspiel von Bruno Miranda zum 10:1 und schließlich schloß Tobias Thoma einen Alleingang entschlossen zum 11:1 ab. Luis Wegmann, Bruno Miranda und Bernhard Schmaus hatten bei ihren Möglichkeiten leider kein Glück und so blieb es beim Endstand von 11:1.
Aufstellung: Warnberger Hannes, Glaß Nico, Christofori Maximilian, Thoma Tobias, Miranda Bruno, Schmaus Bernhard, Wegmann Luis, Ebker Lukas.

Torschuetzen beim BCR: Christofori Maximilian (3), Ebker Lukas (2), Miranda Bruno (2), Thoma Tobias (2), Schmaus Bernhard, Glaß Nico.
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 6:4
Gegner: SF Bachern
   
Spielbericht: Am Mittwochabend bestritt unsere E-Jugend ein Punktspiel gegen den SF Bachern. Man war von Anfang an die klar bessere Manschaft. Es dauerte allerdings bis zur 5. Minute, bis Fabio Diamilla nach schönen Zuspiel von Markus Baader zum 1:0 einschieben konnte. Danach wurden die Gäste aus Bachern stärker und so dauerte es nicht lange bis diese den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen konnten. Das Gegentor rüttelte unsere Kids wieder wach und sie waren von nun an wieder das bessere Team. Viele gute Chancen blieben ungenutzt, bis zur 23. Minute. Robin Röhrle war es, der unsere SG wieder in Führung brachte. Nur eine Minute später vollendete Lukas Treffler einen schön herausgespielten Spielzug zum 3:1. Mit dem Pausenpfiff konnte Robin Röhrle noch auf 4:1 erhöhen.
Die zweite Hälfte begann wieder sehr gut für die SG Eurasburg/Rinnenthal. Wieder war es Robin Röhrle der kurz nach der Pause auf 5:1 erhöhte. Doch im direkten Gegenzug konnte der Gast auf 2:5 verkürzen. In den nächsten Minuten war der SF Bachern drückend überlegen. In der 35. Minute rettete die Latte für die E-Jugend. Kurz darauf konnten die Bacherner auf 3:5 verkürzen. Anschließend hatte man viel Glück und einen überragend haltenden Torwart Hannes Treffler, dieser war beim 4:5 der Gäste aber auch machtlos. Nach dem Anschlusstreffer rettete noch einmal der Pfosten für die SG, ehe Lukas Treffler in der 47. Minute mit dem 6:4 für die Entscheidung sorgte.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Niklas Hoffmann, Ben Müller, Robin Röhrle, Lukas Treffler, Fabio Diamilla, Michelle Ebker, Mathis Pfeifer, Lorenz Steinke, Jonas Häfelei
Torschuetzen beim BCR: Robin Röhrle (3), Lukas Treffler (2), Fabio Diamilla
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:2 (0:1)
Gegner: FC Augsburg 2
   
Spielbericht:

BCR Damen verlieren unglücklich gegen den FCA

Beim Spiel am Samstag gegen den Tabellenführer FCA II machten die Damen des BCR keine schlechte Figur. Jede Spielerin kämpfte und wollte das Beste aus dem Spiel machen, bei dem sie wenig Chance hatten zu gewinnen. Am Anfang dominierten die Augsburger Damen, doch Rinnenthal hielt dagegen und ließ keinen Schuss auf das Tor zu. In der 40. Minute kam der FCA dem Tor von Rinnenthal gefährlich Nahe und bei dem Versuch, den Ball aus dem Strafraum zu befördern, wurde eine Spielerin des FCA gefoult- Elfmeter für das gegnerische Team. Torwart Brigitte Blei entschied sich für das falsche Eck; somit stand es 1:0 für den FCA.

Nach der Pause dauerte es ein bisschen, bis die Damen wieder ins Spiel fanden. Gleich zu Beginn erzielte der FCA das unhaltbare 2:0. Danach wachte der BCR wieder auf. Brigitte Blei ließ keinen Ball ins Tor und die Damen spielten schön zusammen, um den FCA noch einmal zu ärgern. Bei einem Freistoß gelang der Anschlusstreffer: Isabell Kirchberger schoss auf das Tor und Carina Bradl verwandelte ihn, indem sie in das Eck vorbei am Torwart spitzelte.

Nach dem Torschuss setzten die BCR-Damen noch eines drauf, jeder kämpfte für das Team und baute Druck auf die Augsburger, kam jedoch nicht vor das Tor. Kurz vor Schluss gelang Carina Bradl noch ein Lattenschuss, der jedoch die unverdiente Niederlage der Damen nicht verhindern konnte.

        
                                    
Aufstellung: 
Blei, Augustin, Kohler, Münch, Ortlieb, Weiß S., Plura, Weiß C., Bradl, Kirchberger, Blache, Scheicher, Sendel


Vorschau:
23.10.13 19:30 Uhr BCR Damen - SV Achsheim
02.11.13 17:15 Uhr BCR Damen - TSV Sielenbach
            

Torschuetzen beim BCR: 1:2 Bradl
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 6:3
Gegner: BC Adelzhausen
   
Spielbericht:
Am Freitag, den 18.10., musste unsere E-Jugend zum Spitzenspiel nach Adelzhausen. Schnell war klar, dass die Überlegenheit der letzten Spiele sich hier nicht fortsetzen würde. Der Gastgeber machte ab der ersten Minute richtig Druck, sodass unsere Abwehr sich viel zu oft in Zweikämpfe verwickeln ließ, die zu gefährlichen Situationen führten und das ein oder andere Mal, das Glück und unser guter Torhüter Julius Vitting eine Führung verhindern konnten. In der 4. Minute blitzte dann aber doch die spielerische Qualität unserer Mannschaft durch. Nach einem schönen Spielaufbau über die linke Seite, war es Dominik Wunder, der bei seiner präzisen Flanke in Lukas Wagner einen Abnehmer fand und dieser so zum 0:1 einschieben konnte. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten. Adelzhausen war über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. In der 10. Minute kam es zu einem Freistoß, der in keinster Form, trotz Fair-Play-Liga, diskutiert wurde. Und dann war es Marc Wagner, der den Ball nach kurzem Zuspiel im Netz zum 0:2 unterbringen konnte. Nun war Adelzhausen richtig aufgewacht und machte noch mehr Druck und bereits eine Minute später war man erfolgreich und konnte den Ball nach Unsicherheiten in der Abwehr zum Anschlußtreffer versenken. In den nächsten Minuten wogten die Angriffe hin und her, allerdings fehlte unserem Mittelfeld sehr häufig der Biss, den Gegner rechtzeitig zu stören. Dennoch war es in der 15. Minute Dominik Wunder über die linke Seite, der fast ungehindert das 1:3 verbuchen konnte. Auch jetzt war es immer noch sehr ausgeglichen und Adelzhausen ließ sich durch den Rückstand nicht beirren. In der 16.Minute war es Julius Vitting, der durch eine Glanzparade mal wieder Schlimmeres verhinderte. Aber zwei Minuten später war auch er machtlos, so daß der Gastgeber auf 2:3 verkürzen konnte. Kurz vor der Pause war es nochmal Adelzhausen, die eine Riesenchance dank unseres Keepers nicht nutzen konnten.

Nach der Pause war es weiterhin ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 24.Minute war es wieder Dominik Wunder, der über die starke linke Seite in eine gute Schußposition kam und diese zum 2:4 nutzte. Nur eine Minute später war es Magnus Affeldt, der eine kurze Konfusion im Adelzhauser Strafraum eiskalt zum 2:5 abstaubte. Aber selbst nach der jetzt eindeutigen Führung gab sich Adelzhausen nicht geschlagen und kämpfte weiterhin und hielt auf Augenhöhe dagegen und verkürzte in der 28.Minute auf 3:5. Ausgeglichen ging es weiter mit Chancen für beide Mannschaften. Und so dauerte es bis zur 37.Minute, in der unser Team durch Lukas Wagner den 3:6 Endstand verbuchen konnte.

Torschuetzen beim BCR: Lukas Wagner, Dominik Wunder (je 2), Marc Wagner, Magnus Affeldt
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:0
Gegner: SG SF Friedberg/Wulfertshausen
   
Spielbericht: Gegen einen starken Gegner aus Friedberg erreichten die Jungs zwar ein Unentschieden, dies fühlt sich allerdings eher wie eine Niederlage an, denn die Spielanteile lagen auf Seiten der BCR Truppe. So wurden leichtfertig gute Chancen vergeben - Namen werden nicht genannt - um einen Sieg einzufahren.
Kurz vor Schluß hätte ein Freistoß doch noch den nötigen Treffer gebracht, doch
der Schuß von Nicki Heinicke ging daneben. Die Abwehr um Libero Pieler stand wieder einmal prächtig, bester Akteur der Mannschaft war Rene Behringer, der den Spielmacher der SG kaltstellte. Leider mußte man die Tabellenführung an Affing abgeben, dies ist auch der nächste Gegner!
Torschuetzen beim BCR:  
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:4
Gegner: SC Oberbernbach D1
   
Spielbericht:

Auch im Auswärtsspiel beim SC Oberbernbach konnte die D9-Jugend einen verdienten Sieg feiern. Beim 4:1-Sieg trafen David Trinkl (2), Robin Röhrle und Johannes Erhart für die SG Rinnenthal-Eurasburg. Allerdings war es wieder ein schwer erkämpfter Sieg, denn lange tat man sich sehr schwer. Dies lag sicherlich auch daran, dass man den Start verschlief.  Nachdem leider kein Schiedsrichter erschien, begann das Spiel mit Verspätung und gleich in der ersten Spielminute war man im Abwehrverhalten sehr zögerlich und dies nutzte ein Oberbernbacher Spieler gleich zum 1:0. Das SG-Team war sichtlich geschockt und es dauerte lange, bis das Zusammenspiel wieder wie gewohnt lief, klare Torchancen waren jedoch Mangelware. David Trinkl scheiterte einmal am Heimkeeper, Manuel Marquart (vertrat den fehlenden Jakob Seidl im Mittelfeld sehr gut) zwang den Torhüter mit seinem Schuss zu einer Glanzparade und Robin Röhrle konnte den Torwart ebenfalls nicht überwinden. In der 15. Minute fiel aber doch der Ausgleich, als David Trinkl den Ball aus etwa 16 Metern zum 1:1 ins lange Eck jagte. Danach drängte man schnell auf weitere Tore, doch die Heimelf stand mit sehr vielen Spielern im und am eigenen Strafraum, ausserdem erschwerte auch der sehr holprige Platz den entscheidenden Pass. In der Defensive spielte man ab der zweiten Minute sehr konzentriert (hier zeigten vor allem Lukas Ebker und Maxi Christofori wieder starke Leistungen) und so ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel lief es dann genau umgekehrt wie zu Spielbeginn, denn diesmal gelang dem SG-Team gleich ein Tor. Mittelfeldrenner Basti Lindermayr bediente perfekt den startenden David Trinkl, dieser setzte sich im Strafraum durch und traf zum 2:1. Kurz darauf hatte man nochmal eine Schrecksekunde, als nach einem kapitalen Aussetzer in der Defensive ein Oberbernbacher Spieler eine „hundertprozentige“ Chance zum Glück für die SG nicht nutzte. Dafür fiel auf der anderen Seite bald die Entscheidung. Zunächst traf Robin Röhrle von der Strafraumgrenze aus zum 3:1 und dann sorgte Johannes Erhart mit einem Schuss ins lange Eck für den 4:1-Endstand.

Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Bergmeier Mario, Erhart Johannes, Röhrle Robin, Sausenthaler Simon, Sausenthaler Teresa.

Torschuetzen beim BCR: Trinkl David (2), Röhrle Robin, Erhart Johannes
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:6
Gegner: FC Zell/Bruck
   
Spielbericht: Einen ungefährdeten Auswärtssieg konnte die D6-Jugend der SG Rinnenthal-Eurasburg in Zell/Bruck landen. Dabei sah man sich wiederum einem körperlich überlegenen Gegner gegenüber, der jedoch fußballerisch nicht viel zeigen konnte.
Nachdem man sich in der Anfangsphase ein wenig beschnupperte, übernahmen die Gäste mit fortschreitender Spielzeit das Heft des Handelns. Zunächst landeten jedoch einige gute Zuspiele auf Bernhard Schmaus beim Gästekeeper. Auch die ein oder andere Einschußmöglichkeit machte der starke und vor allem sichere Torhüter der Heimelf gekonnt zunichte. In der 13. Minute war aber auch er machtlos. Manuel Marquart fasste sich ein Herz und zog aus 18 Metern ab. Sein Geschoß landete unhaltbar im Kreuzeck und somit zur 0:1-Führung für die SG. Nun war der Bann gebrochen. Denn nur drei Minuten später erhöhte Bruno Miranda auf 0:2. Wiederum vier Minuten darauf erzielte Miranda in "Gerd-Müller"-Manier aus der Drehung das 0:3. Als dann kurz vor der Halbzeitpause der laufstarke Mario Bergmeier auf 0:4 erhöhte, konnte man beruhigt in die Pause gehen.
Der zweite Durchgang begann dann so, wie der Erste endete. Bruno Mirande gelang nach einem Eckball per Direktabnahme das sehenswerte 0:5. Somit war die Partie eigentlich gelaufen. Doch die Heimelf ergab sich nicht ihrem Schicksal und arbeitete an einem Stück Ergebniskosmetik. Zwar waren ihre Mittel begrenzt - so wurde der Ball in gleichbleibender Weise per Abschlag vom Torhüter in die Hälfte der SG befördert - doch zu zwei Ehrentreffern reichte es dann doch. Letzendlich machte dann Bruno Miranda mit seinem 4. Treffer zum 2:6 den Sack zu. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre sicherlich noch ein höherer Sieg möglich gewesen.

Aufstellung: Hannes Warnberger, Nico Glaß, Mario Bergmeier, Tobias Thoma, Manuel Marquart, Bernhard Schmaus, Bruno Miranda, Louis Wegmann
Torschuetzen beim BCR: Bruno Miranda (4), Manuel Marquart, Mario Bergmeier
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:0 (1:0)
Gegner: SG TSV Fischach
   
Spielbericht:

BCR Damen holen Sieg am Oktoberfest
           

Am Samstag spielten die BCR-Damen gegen Fischach. Nervös durch die riesige Anzahl an Zuschauern begann das Spiel etwas holprig, die Kommunikation zwischen den Spielerinnen fehlte und auch die Pässe kamen nicht an. Doch schließlich fand der BCR ins Spiel und setzte Fischach langsam unter Druck. Nachdem Carina Bradl zweimal an dem Torwart der Gegner scheiterte, gelang ihr der erste Treffer für Rinnenthal, indem sie den Torwart gekonnt und eiskalt einfach tunnelte. Danach flaute das Spiel wieder ab.

Nach der Halbzeit gelang dem BCR das Zusammenspiel wieder besser. Isabell traf zum 2:0 und die Damen drückten auf die Gegner, die keine Chance hatten in die Nähe des Rinnenthaler Tores zu kommen. Nach einem Foul an Isabell Kirchberger verwandelte Carolin Kohler den Elfmeter und Chrissi Weiß traf schließlich zum 4:0 –Endstand.

Die Damenmannschaft möchte sich an dieser Stelle bei Florian Trinkl bedanken, der die Langarmtrikots gesponsert hat, die beim Spiel gegen Fischach eingeweiht wurden.

Ein großes Dankeschön gilt auch unseren Fans vom Block "altes Sportheim", die uns grandios angefeuert haben. Wir hoffen euch am Samstag wieder zu sehen :-)

        
                        
Aufstellung:
Kraus, Augustin, Kohler, Münch, Ortlieb, Weiß S., Plura, Weiß C., Bradl, Kirchberger, Blache, Blei, Sendel, Tremmel


Vorschau:
19.10.13 17:15 Uhr BCR Damen - FC Augsburg 2
23.10.13 19:30 Uhr BCR Damen - SV Achsheim
02.11.13 17:15 Uhr BCR Damen - TSV Sielenbach
 

Torschuetzen beim BCR: 1:0 Bradl
2:0 Kirchberger
3:0 Kohler EF
4:0 Weiß C.
   
Spielart: Punktspiel

Die Damenmannschaft bedankt sich bei der
Diskothek m-eins Aichach für die neuen Kurzarmtrikots!


Ergebnis: 10:1
Gegner: TSV Dasing
   
Spielbericht:
Am Samstag, den 12.10.2013, stand das Ligaspiel unserer F-Jugend gegen den TSV Dasing an. Nach dem spannenden, knappen 2:1-Sieg im Pokalspiel, versprach es eine spannnende Partie zu werden.
So stellte es sich auch nach dem Anpfiff dar. Beide Mannschaften kämpften auf Augenhöhe um Ballbesitz, allerdings ohne dabei die Fairness vermissen zu lassen. Unsere Jungs spielten stark nach vorne, allerdings hatten auch die Dasinger den Drang nach vorne zu spielen und unsere Abwehr wackelte das ein oder andere Mal.
Doch bereits in der 4.Minute schob Lukas Wagner nach einem wunderschönen Zuspiel den Ball unhaltbar vorbei am Torwart ins Tor. Dies war anscheinend die Initialzündung die man gebraucht hatte. Bereits in der 6.Minute hämmerte Marc Wagner den Ball gegen den Pfosten und in der 7.Minute konnte der Dasinger Keeper gerade noch zur Ecke klären. Diese war dann auch die Ausgangssituation für das 2:0. Nach dem Eckstoß konnte der Gegner den Ball nicht klärend aus der Gefahrenzone bringen und dann war es Fabian Thoma, der im Gedränge einen kühlen Kopf behielt und den Treffer erzielte. Den folgenden Anstoß konnte man sofort in einen Angriff umdrehen und durch wunderschönes Passspiel konnte Lukas Wagner in der 9.Minute zum 3:0 einschieben. Und fast wie bei einem Deja-Vu stellte sich sofort die gleiche Situation ein, nur daß Lukas diesmal knapp links am Tor vorbeischoß. Nach einem kurzen Aufbäumen der Gastgeber war es dann Fabian Thoma der im Alleingang unbehelligt durch den Gegner das 4:0 erzielte. Nach dem Anstoß konnten die Dasinger zum ersten Mal seit dem 1:0 gefährlich in unsere Hälfte vordringen und nach einem unüblichen Abstimmungsproblem durch einen Fernschuß das 4:1 zu erzielen. Danach gestaltete sich das Spiel doch wieder recht einseitig. Unsere Abwehr ließ, wachgerüttelt durch den Gegentreffer, den Gastgeber selten über die Mittellinie kommen. In der 15.Minute knallte beim Schuß von Lukas Wagner der Ball unter die Latte und sprang dem aufgerückten Fabian Thoma direkt vor die Füße, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte, trotz Bedrängnis durch zwei Abwehrspieler den Ball zum 5:1 einzuschieben. In der 17.Minute zeigte sich einmal mehr, daß unsere Mannschaft gut funktioniert. Nach schönen Zuspielen über die Aussenlinie kam Lukas Wagner wieder in eine schön Schußposition, bemerkte jedoch daß Sam Wagner ein paar Meter neben ihm unbedrängt vom Gegner allein vorm Tor steht. Nach genauem Zuspiel konnte Sam unhaltbar das 6:1 erzielen. Mit dem Pausenpfiff traf ein hervorragend spielender Dominik Wunder nur den Aussenpfosten.
Nach der Pause begann man wie in der ersten Halbzeit. Man ließ sich erstmal in seine Hälfte drängen ohne jedoch gefährdet zu sein. Den einzig gefährlichen Schuß den unsere Abwehr zuließ konnte Julius Vitting souverän halten. das 7:1 erzielte ein quirlig spielender Daniel Koller nach einem Eckstoß in der 23.Minute im Nachschuß. Zunehmend nahm man die Geschwindigkeit aus dem Spiel und ließ den Ball sauber durch die eigenen Reihen laufen. In der 27.Minute war es dann Magnus Affeldt, der nach einem schönen Zuspiel durch einen überragenden Fabian Thoma zum 8:1 traf. In der 32.Minute kämpften sich die Gastgeber mühevoll in unsere Hälfte vor, sahen aber die einzige Chance gegen unser Abwehrbollwerk in einem Fernschuß, der aber ungefährlich am Kasten vorbeiging. Nur eine Minute später traf wieder Daniel Koller nach einer wunderbaren Flanke durch Sam Wegmann zum 9:1. In der 35.Minute hatte Dasing Glück daß Lukas Wagner nach einer Ecke in Rückenlage beim Schuß geriet und der Schuß nur knapp über die Latte ging. In der 38.Minute war es dann Marc Wagner, der nach einem wunderbaren Rückspiel aus dem Strafraum, welches erneut den tollen Überblick aller Beteiligten zeigte, zum 10:1 Endstand einschiessen konnte.
Torschuetzen beim BCR:
Fabian Thoma (3), Lukas Wagner, Daniel Koller (je 2), Magnus Affeldt, Marc Wagner, Sam Wegmann
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2 : 7
Gegner: TSG Augsburg II
   
Spielbericht:
Überragende B-Jugend schlägt die TSG Augsburg II verdient mit 7:2.
Vorallem in der ersten Halbzeit waren die Jungs spielerisch besser als die unterlegenen Gegner. Durch ein Eigentor und drei weitere Tore erarbeitete man sich ein 4:0 Halbzeitergebnis. Nach der Pause eine kleine Schrecksekunde als
Kracker wegen Handspiels mit Rot vom Platz musste. Doch selbst mit 10 Mann
spielte man noch gut weiter und gewann hochverdient mit 7:2.
 
Torschuetzen beim BCR:
Nico Sausenthaler 3, Elias Bradl 2, Paul Schmaus, Eigentor
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:8
Gegner: TSV Dasing
   
Spielbericht: Am Samstagvormittag spielte unsere E-Jugend beim Tabellenletzten TSV Dasing. Schon nach 5 Minuten war man mit 0:3 in Rückstand. Innerhalb weniger Minuten konnte Markus Baader mit einem Doppelpack auf 2:3 verkürzen. Danach geschah einige Zeit nichts. Nach 20 Minuten bauten die Gastgeber ihren Vorsprung wieder auf 4:2 aus. Mit dem Pausenpfiff konnte Markus Baader nochmals auf 4:3 verkürzen.
In der zweiten Halbzeit konnte unsere SG nicht an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und verlor am Ende verdient mit 8:3.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lorenz Steinke, Ben Müller, Lukas Treffler, Niklas Hoffmann, Fabi Diamilla, Jonas Häfelein, Michelle Ebker, Fabian Kirchberger

Aufstellung:
Torschuetzen beim BCR: Markus Baader (3)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:2
Gegner: BSV Berg im Gau
   
Spielbericht:

BCR holt erneut einen Rückstand auf

(il). Fast hätte der BSV Berg im Gau Stimmungsverderber für das traditionelle Oktoberfest im Anschluss an die Partie gespielt. Gerade noch konnte der BCR in der Schlussviertelstunde einen 0:2-Rückstand umbiegen. Bis dahin fand die Zöh-Truppe absolut kein Mittel, um die redlich kämpfenden Gäste in die Schranken zu weisen.

Dabei musste die Heimisch-Truppe bereits Mitte der ersten Hälfte auf ihren Torjäger Tobias Nabe verzichten, der sich ohne Fremdeinwirkung eine Muskelverletzung zuzog. Der BCR begann ganz ordentlich. Der erstmals von Beginn an spielende Fabian Kistler machte bereits nach wenigen Minuten mit einen Flankenball an die Latte auf sich aufmerksam. Doch schon bald darauf schlichen sich Leichtsinnsfehler und Unaufmerksamkeiten beim gesamten Team ein. Vor allem der Abwehrbereich fiel von einer Verlegenheit in die andere. Dies ging nach 18 Minuten noch gut, als auf der Linie ein Verteidiger für den schon geschlagenen Fuhrmann klären konnte. Doch mit dem nächsten Fauxpas fiel die Gästeführung. Lukas Heinrich stand sträflich frei und vollstreckte zum 0:1. Und ein paar Minuten später konnte Christoph Kopold eine weitere Gelegenheit zum 0:2 nutzen. Mit diesem Stand ging es in die Pause.

Auch nach dem Wechsel waren die Gauer lange Zeit die bessere und gefährlichere Mannschaft. Es war einzig und alleine Felix Fuhrmann im BCR-Kasten, der den Rückstand nicht noch größer werden ließ. Mehrmals zeichnete er sich gegen frei vor ihm auftauchende Gästestürmer aus. Erst ab der 70. Min. wachten die Blau-Weißen auf. Patrick Treffler trieb nun seine Mitspieler an. Eine Viertelstunde vor Schluss fiel endlich der 1:2-Anschlußtreffer. Michi Stadlmaier zog aus zehn Metern ab und das Leder zappelte im Netz. Nun drängte der BCR auf den Ausgleich. Dieser glückte schon drei Minuten später Jürgen Pestel. In den restlichen Minuten bot sich noch beiden Teams die Möglichkeit zum Siegtreffer. Doch letztlich blieb es beim für den BCR fast schon glücklichen Remis.

So spielten sie: Fuhrmann, Greinbold, Treffler, Lulei C., Zöh , Zapf (46. Brunner), Reisinger, Stadlmaier, Haas (70. Stangl), Pestel, Kistler (70. Losinger).

G/R: C. Lulei (92.)

Zuschauer: 150

BCR II : SV Mering III 5:2 (1:2)

0:1 (40.) Ochs

0:2 (42.) T. Süßmeir

1:2 (45.) Losinger

2:2 (47.) Jansen

3:2 (68.) Failer

4:2 (84.) Wintermeir

5:2 (90.) Bachmeir

 

BCR III – TSV Inchenhofen II 2:0 (0:0)

1:0 (60.) A.Steinhardt

2:0 (65.) D. Schlosser

Torschuetzen beim BCR: Stadlmaier, Pestel
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:4
Gegner:

SG Sielenbach/Adelzhausen D6

   
Spielbericht:

Nach einem sehr spannenden Spiel musste sich die D6-Jugend dem ungeschlagenen Tabellenführer SG Sielenbach/Adelzhausen 2 knapp mit 3:4-Toren geschlagen geben. Das SG-Team zeigte erneut eine tolle Leistung und legte gleich los wie die Feuerwehr. Bruno Miranda erzielte schon nach vier Minuten mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die 1:0-Führung, wenige Minuten später traf Basti Lindermayr mit einem abgefälschten Schuß sogar zum 2:0. Sielenbach kam erst langsam ins Spiel, doch dann zeigte der Tabellenführer weshalb er die bisherigen Spiele alle zweistellig gewann. Zunächst konnte Keeper Jonas Treffler (vertrat den fehlenden Hannes Warnberger) noch einige Male klären, doch innerhalb weniger Minuten konnten die Gäste doch zum 2:2 ausgleichen. Dann konnte sich die Truppe um den alle überragenden Basti Lindermayr wieder einige Chancen erspielen, doch Tobi Thoma, Bruno Miranda und Nico Glaß hatten kein Glück. Kurz vor der Pause überlief ein Gästespieler die gesamte Abwehr und traf zum 2:3.

Nach dem Seitenwechsel hielt man weiter toll dagegen und ein Schuss von Bernhard Schmaus ging knapp am Tor vorbei. Dann verhinderte Simon Sausenthaler mit einer tollen Rettungsaktion einen weiteren Gegentreffer, als er  bei einem Gästeangriff gleich zweimal auf der Torlinie klärte. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Basti Lindermayr nach tollem Sololauf mit einem erneut abgefälschten Schuss sogar der 3:3-Ausgleich. Sielenbach konnte aber nochmals kontern und traf im Anschluß an einen Freistoß zum 4:3. Kurz vor Schluß hatte Tobi Thoma nochmal die Riesenchance zum Ausgleich, als er nach Pass von Bruno Miranda ganz allein vor dem Tor stand, jedoch am Keeper scheiterte. So blieb es bei der knappen Niederlage, doch mit der tollen Leistung war man nahe dran an einem Punktgewinn gegen den Tabellenführer.

Aufstellung: Treffler Jonas, Glaß Nico, Sausenthaler Simon, Miranda Bruno, Lindermayr Sebastian, Thoma Tobias, Schmaus Bernhard, Wegmann Luis.
Torschuetzen beim BCR: Lindermayr Sebastian (2), Miranda Bruno
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:1
Gegner: VfR Neuburg
   
Spielbericht:

BCR dreht Spiel

Zu einem nicht mehr erwarteten 2:1 Heimsieg kam der BC Rinnenthal gegen den  VFR Neuburg. Zweifacher Torschütze war Christoph Haas in einem Spiel, indem auch die größten Optimisten beim BCR eigentlich nicht mehr an einen „Dreier“ dachten. Ohne den erkrankten Michi  Stadlmaier und den beim Aufwärmen verletzten Michael Strasser ging Spielertrainer Patrick Zöh in die Partie. Rinnenthal fand in der ersten Hälfte überhaupt keinen Zugang zum Spiel und hatte eigentlich keine echte herausgespielte Torchance. Nur einmal in der 22 min war es Timon Rhotert , der  einen feinen Paß auf Christoph Haas schlug, dieser aber einen Schritt zu spät kam. Den Gästen aus Neuburg fiel aber auch nicht viel ein und so musste eine Standardentscheidung herhalten. BCR-Keeper Felix Fuhrmann kam in der 41 min  zu spät aus seinem Tor und konnte VFR-Stürmer Iberdemaj nur noch durch ein Foul stoppen.  Den fälligen Elfmeter verwandelte Gashi souverän zur 1:0 Halbzeitführung. 

Der  BCR kam dann mit einem anderen Gesicht aus den Kabinen. Endlich wurde zumindest gekämpft und zwangsläufig ergaben sich für Zöh-Schützlinge einige Möglichleiten. Auch die Einwechslungen von Dominik Stangl und Thomas Losinger taten dem BCR-Spiel gut. In der 73. Min dann der Ausgleich. Ein Flankenball von Losinger fand am zweiten Pfosten in Haas einen Abnehmer und sein „Schlenzer“ aus 16 Metern halblinks ins lange Eck war unhaltbar für VfR-Torwart Ragovic. Die Spieler um Kapitän Patrick Treffler witterten nun ihre Chance und nur 3 Minuten später  war es soweit. Jürgen Pestel  hielt einfach mal aus 20m drauf und Christoph Haas fälschte den Ball unhaltbar zum umjubelten 2:1 ab. Neuburg versuchte zwar noch einmal ins Spiel zu kommen, doch die gute Rinnenthaler Abwehr um Felix Zapf, Christoph Greinbold ,Markus Roppel,  Patrick Zöh , Patrick Treffler und Torwart Felix Fuhrmann  ließen keine nennenswerte Chancen mehr zu. In der Nachspielzeit flog Neuburgs Bester, Rafet Gashi,  noch mit gelb/roter Karte vom Platz. So kam der BCR zu einem glücklichen Heimsieg, der aufgrund der  Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt nicht ganz unverdient war. (lint.)

BCR: Fuhrmann, Roppel, Treffler P., Lulei C., Zapf F., Reisinger, Haas, Zöh, Brunner, Rhotert, Pestel, Greinbold, Stangl,Losinger

Tore:

0:1 (42.) Gashi  FE

1:1 (73.) Haas

2:1 (76.) Haas

Zu: 150

Schiedsrichter:   Moritz Osterried  SRG Westschwaben

Torschuetzen beim BCR: Haas Christoph (2)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:4
Gegner: (SG) BC Adelzhausen
   
Spielbericht: Bei strömenden Regen empfing unsere E-Jugend am Samstag den Tabellenführer von der SG Adelzhausen/Sielenbach. Das Spiel begann für unsere Jungs sehr gut. Nach zwei Minuten konnte Fabio Diamilla, nach guter Vorlage von Mathis Pfeifer die 1:0 Führung erzielen. Danach wurde der Gast immer besser. In der 14 Minute rettete der Pfosten für unsere SG, eine Minute später konnten sie dann den Ausgleich erzielen. Anschließend wurden unsere Kids wieder besser, leider gelang ihnen der erneute Führungstreffer vor der Pause aber nicht mehr.
Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte die SG Adelzhausen. So konnten diese auch kurz nach der Pause mit 2:1 in Führung gehen. Nur kurz darauf erzielte Lukas Treffler den Ausgleich. Danach wurde unsere E-Jugend wieder besser und erspielte sich viele gute Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 35. Minute, ehe Markus Baader mit einem Weitschuß den 3:2 Führungstreffer erzielen konnte. Die Freude währte aber leider nur kurz. Eine Minute später gliech der Gast erneut aus. Nun war es ein offener Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Unser Keeper Hannes Treffler konnte einige Bälle gut abwehren. In der 42 Minute bei der erneuten Führung des BC Adelzhausen war er aber dann machtlos. Kurz vor Schluss konnte Lukas Treffler dann noch den verdienten 4:4 Ausgleichstreffer erzielen.

Aufstellung: Hannes Treffler, Lukas Scheldbauer, Markus Baader, Ben Müller, Mathis Pfeifer, Lukas Treffler, Fabio Diamilla, Lorenz Steinke, Lukas Wolf, Jonas Häfelein
Torschuetzen beim BCR: Lukas Treffler (2), Markus Baader, Fabio Diamilla
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 7:3
Gegner: DJK West 2
   
Spielbericht:

Mit einem deutlichen 7:3-Heimsieg gegen die DJK West 2 landete die D6 der SG Rinnenthal/Eurasburg den zweiten Saisonsieg im dritten Spiel. Zunächst wurde die Truppe um Keeper Hannes Warnberger eiskalt erwischt, denn nach zwei Minuten lag man bereits mit 0:2-Toren im Rückstand und man musste eine weitere Niederlage befürchten. Doch man fing sich bald und hatte an diesem Tag mit Jonas Treffler, der normalerweise als Torhüter spielt, einen sehr treffsicheren Torjäger in der Mannschaft. Jonas Treffler gelangen nämlich gleich fünf Tore und er brachte sein Team damit natürlich auf die Siegerstrasse. Die beiden anderen Tore erzielte Mario Bergmeier, der auch zu einigen Toren die Vorlagen gab. Absolut starke Leistungen zeigten auch Nico Glaß und Simon Sausenthaler in der Verteidigung, dagegen hatte Bruno Miranda an diesem Tag großes Schußpech und scheiterte einige Male. Dennoch konnte sich das Team am Ende über einen absolut verdienten Heimsieg freuen.

SG: Hannes Warnberger, Glaß Nico, Simon Sausenthaler, Mario Bergmeier, Jonas Treffler, Louis Wegmann, Bernhard Schmaus.
Torschuetzen beim BCR: Treffler Jonas (5), Bergmeier Mario (2)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:3
Gegner: SV Ottmaring D9
   
Spielbericht:  

Einen schwer erkämpften 3:0-Sieg holte die D9 im Lokalderby beim SV Ottmaring. Dabei konnte man allerdings nur selten an die starke Leistung im Landkreispokalspiel gegen Kissing anknüpfen. Man ging viel zu zaghaft in die Zweikämpfe und im Spiel nach vorne wirkte man oft etwas unkonzentriert. Allerdings waren die Platzverhältnisse in Ottmaring auch sehr schwierig und so gab es zunächst auch kaum Torchancen. Die erste gute Gelegenheit hatte Johannes Erhard, als er sich nach Pass von Robin Röhrle allein vor dem SVO-Tor den Ball etwas zu weit vorlegte. Nach einer Viertelstunde steuerte dann David Trinkl ebenfalls allein auf das Tor zu, doch der Ottmaringer Keeper klärte zur Ecke. Den folgenden Eckball brachte Robin Röhrle stark vor das Tor und Johannes Erhart sorgte mit einem tollen Direktschuß für die 1:0-Führung. Allerdings gab dieser Treffer keine Sicherheit. Im Gegenteil, man vernachlässigte die Defensivarbeit. Wenigstens war auf die Abwehrreihe mit Lukas Ebker, Maxi Christofori und Manuel Marquart Verlaß, denn Manuel Marquart und Lukas Ebker klärten zweimal kurz vor der Torlinie.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nach vorne zunächst nicht besser, wenigstens stand man nun in der Defensive sicher und so hatte SG-Keeper Jonas Treffler in der zweiten Hälfte keine schwierige Aufgabe mehr zu meistern. Erst Mitte der zweiten Hälfte hatte dann der kurz zuvor wieder eingewechselte David Trinkl wieder eine Torchance, doch er scheiterte wieder allein vor dem SVO-Keeper. Zehn Minuten vor Schluß wehrte ein SVO-Feldspieler den Ball nach einem Schuß im eigenen Strafraum mit beiden Händen ab und es gab Strafstoß. Jakob Seidl verwandelte sicher zum 2:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung. Endgültig entschieden war das Spiel dann vier Minuten später, als David Trinkl ein Zuspiel von Maxi Christofori verwertete und den Ball zum 3:0-Endstand ins Netz jagte.

SG: Jonas Treffler, Maxi Christofori, Manuel Marquart, Lukas Ebker, Sebastian Lindermayr, David Trinkl, Jakob Seidl, Johannes Erhart, Robin Röhrle; Mario Bergmeier, Tobias Thoma.
Torschuetzen beim BCR: Johannes Erhart, Jakob Seidl, David Trinkl
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:11
Gegner: (SG) TSV Hollenbach
   
Spielbericht: Einen überraschend deutlichen Start in die Punktrunde legte die D6-Jugend der SG Rinnenthal-Eurasburg in Hollenbach hin. Gegen einen körperlich weit überlegenen Gegner setzte man sich spielerisch hervorragend durch und konnte einen auch in dieser Höhe verdienten 11:0-Auswärtssieg verbuchen.
Bereits zur Halbzeit stand es durch Treffer von Lukas Ebker, Tobias Thoma, Robin Röhrle und wiederum Lukas Ebker 4:0 für die Gäste. Die wenigen Möglichkeiten der Heimelf machte der stark spielende Torhüter Hannes Warnberger zunichte.
Nach dem Pausentee gingen die Spieler des Trainerteams Thoma/Sperner noch konzentrierter zu Werke und schraubten das Ergebnis auf 0:11. Die Treffer erzielten dabei Johannes Erhart, Robin Röhrle, Nico Glaß (2), Lukas Ebker mit seinem dritten Tor an diesem Tage sowie ein Eigentor der Heimelf. Den Schlußpunkt setzte Sebastian Lindermayr.
Aufstellung: Hannes Warnberger, Lukas Ebker, Luis Wegmann, Bruno Miranda, Johannes Erhart, Robin Röhrle, Tobias Thoma, Sebastian Lindermayr
Torschuetzen beim BCR: Lukas Ebker (3), Robin Röhrle (2), Nico Glaß (2), Johannes Erhart, Tobias Thoma, Sebastian Lindermayr, Eigentor
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:0
Gegner: Kissinger SC
   
Spielbericht:

Mit einer beeindruckenden Leistung bezwang die D-Jugend in der 2. Runde des Landkreispokals den Kissinger SC klar mit 4:0-Toren und zog damit in die nächste Runde ein. Die Truppe um Kapitän Lukas Ebker war dem zwei Klassen höher spielenden Gast von Anfang an absolut ebenbürtig und der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können. Kissing versuchte von Beginn an Druck zu machen, aber die Abwehrreihe mit Lukas Ebker, Maxi Christofori und Manuel Marquart stoppte alle Angriffe und so musste Keeper Jonas Treffler praktisch nichts halten. Sehr viel Entlastung leisteten auch die beiden Mittelfeldrenner Basti Lindermayr und Jakob Seidl, die praktisch überall zu finden waren. Und vorne konnten sich Robin Röhrle, Johannes Erhart und David Trinkl auch bald in Szene setzten. David Trinkl war dabei zunächst der Pechvogel, als er nach Zuspielen von Johannes Erhart und Robin Röhrle zweimal allein vor dem Gästetorwart scheiterte. Dann war erneut David Trinkl durch, doch sein Pass auf Robin Röhrle war etwas zu ungenau und so wurde der Schuß von Robin Röhrle noch vor der Linie geklärt. Auch Jakob Seidl hatte zwei gute Schußgelegenheiten. In der 15. Minute aber fiel die Führung, wieder tauchte David Trinkl allein vor dem Keeper auf und überwand ihn im zweiten Versuch zum 1:0. Zehn Minuten später bediente Basti Lindermayr mit einem herrlichen Pass wieder David Trinkl und dieser schob den Ball diesmal locker zum 2:0 ins Tor.

 

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel fiel praktisch die Vorentscheidung. Und wieder war Basti Lindermayr der Initator mit einem überragenden Zuspiel auf David Trinkl und dieser erhöhte auf 3:0. Kissing versuchte natürlich nochmal ins Spiel zurück zu kommen, aber wie das SG-Team nun das Spiel kontrollierte, war mehr als beeindruckend. Kissing hatte eigentlich nur eine einzige hochkarätige Chance, als der KSC-Spieler Keeper Jonas Treffler bereits umspielt hatte, dann aber am leeren Tor vorbei schoß. Ansonsten war die SG-Defensive ein unüberwindbares Bollwerk, an dem sich die Gäste immer wieder fest rannten. Und die SG-Jungs spielten dann auch noch saubere Konter. Zehn Minuten vor dem Ende tauchte so David Trinkl wieder allein vor dem Gästetor auf und besorgte mit seinem vierten Treffer in diesem Spiel das 4:0. In der restlichen Spielzeit hatten dann auch noch Jakob Seidl und Basti Lindermayr noch gute Chancen, doch ihnen blieb leider ein Tor verwehrt.

SG: Jonas Treffler, Maxi Christofori, Manuel Marquart, Lukas Ebker,  Basti Lindermayr, Tobias Thoma.
Torschuetzen beim BCR: David Trinkl (4)
   
Spielart: Landkreispokalspiel
Ergebnis: 20:0
Gegner: FC Laimering-Rieden
   
Spielbericht: Am Samstag, den 28.09, spielte unsere F-Jugend daheim gegen den FC Laimering-Rieden. Bereits in der zweiten Minute fiel das erste Tor. Unsere Jungs setzten, auch ohne Trainer Max Koller, das Gelernte perfekt um und überrannten ihre bisher unerfahrenen Gegner regelrecht, so daß man mit einer 13:0 Führung in die Pause ging.
Nach der Pause dominierte unsere Mannschaft das Spielgeschehen weiterhin, scheiterte jetzt jedoch häufiger am ausgetauschten gegnerischen Torwart, der sogar 2 Elfmeter wegen Handspiels souverän hielt. Mit dem Schlußpfiff fiel der 20:0 Endstand.
Torschuetzen beim BCR: Daniel Koller (5), Lukas Wagner (4), Sam Wegmann (2), Marc Wagner(2), Dominik Wunder (2), Magnus Affeldt (2), Manuel Pfaffenzeller (1), Fabian Thoma (1), Gabriel Bachhuber (1)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:3
Gegner: TSV Sielenbach
   
Spielbericht: Verdienter Sieg der B-jugend des BCR.

Schon in der ersten Hälfte hätte man den Sack zumachen müssen.
Doch wieder mal eine mangelnde Chancenauswertung machte das Spiel spannend. Denn der TSV hätte kurz vor der Halbzeit nach einer Unachtsamkeit der BCR-Hintermannschaft in Führung gehen können.
So stand es zur Halbzeit 0:0. Kurz nach der Halbzeit gelang Eli Bradl der vielumjublete Führungstreffer, er spitzelte den Ball am herausstürmenden Torwart vorbei ins lange Eck. Jetzt hatte man den Gegner im Griff, so gelang nach einer Ecke das 2:0 durch Sturmtank Paul Schmaus, der den Ball über die Linie bugsierte. Das 3:0 kurze Zeit später, schmiß sich der Torwart des TSV, durch eine getretene Ecke von Nicki Heinicke selbst ins Tor.
Wer dachte das der Drop gelutscht sei, irrte, jetzt kam Sielenbach besser ins Spiel. Dann mußte auch noch Kapitän Bachmeir verletzt aufhören, so ging die Ordnung im Mittelfeld etwas verloren. Ein Freistoß aus 30 Metern bescherte den Gastgebern den 1:3 Anschußtreffer. Doch diesmal stand die Abwehr um Tobi Piehler und ließ keinen sauberen Angriff mehr zu, um nochmal den Anschlußtreffer nachzulegen. Aber auch unsere Konter wurden zu nachlässig gefahren. So blieb es beim verdienten 3:1 Sieg.
 
Torschuetzen beim BCR: Elias Bradl, Paul Schmaus, Nicki Heinicke
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 7:1
Gegner: SV Wulfertshausen
   
Spielbericht:

Auch im zweiten Saisonspiel konnte die D9-Jugend einen hohen Sieg feiern, denn sie bezwang im Heimspiel den SV Wulfertshausen klar mit 7:1-Toren. Allerdings konnte man zunächst nicht an die guten Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen. Irgendwie wirkte das Team noch nicht ganz wach und unkonzentriert. So mussten die Gäste zur Führung mithelfen, denn der SVW-Keeper servierte den Ball maßgerecht für Robin Röhrle und dieser schob in der vierten Minute locker zum 1:0 ein. Allerdings gab diese Führung keine Sicherheit und so kam Wulfertshausen nach einer Unsicherheit in der SG-Defensive in der achten Minute zum 1:1-Ausgleich. Mit zunehmender Spieldauer fand man dann langsam besser ins Spiel, vor allem Basti Lindermayr übernahm immer mehr das Kommando auf dem Spielfeld. David Trinkl und Johannes Erhart vergaben aber gute Chancen. Erst in der 20. Minute gelang David Trinkl dann doch endlich das 2:1 und kurze Zeit später erhöhte Johannes Erhart nach perfekter Vorlage von Jakob Seidl auf 3:1. Jakob Seidl hatte dann bei zwei guten Chancen Pech und verpasste ein weiteres Tor.

Nach dem Seitenwechsel hatte Wulfertshausen dann nichts mehr entgegen zu setzen und das SG-Team sorgte schnell für die Entscheidung. Robin Röhrle vollendete eine Vorarbeit von David Trinkl zum 4:1, David Trinkl schloß einen Alleingang zum 5:1 ab. Beim 6:1 leistete wieder Robin Röhrle die Vorarbeit und Maximilian Christofori traf zum ersten Mal in dieser Saison. Kurz vor Schluss startete Kapitän Lukas Ebker einen Alleingang, seinen Schuß konnte der Gästetorwart noch parieren, doch Johannes Erhart stand goldrichtig und setzte mit seinem Tor zum 7:1 den Schlusspunkt.

SG: Jonas Treffler, Maximilian Christofori, Manuel Marquart, Lukas Ebker, Sebastian Lindermayr, David Trinkl, Jakob Seidl, Johannes Erhart, Robin Röhrle, Simon Sausenthaler, Teresa Sausenthaler, Tobias Thoma.
Torschuetzen beim BCR: Röhrle Robin (2), Trinkl David (2), Erhart Johannes (2), Chrisofori Maximilian
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 1:2
Gegner: SC-Kissing
   
Spielbericht: Gutes Spiel, trotzden verloren,
so lautet das Resüme, des Spieles gegen Kissing.
Nachdem man früh in Rückstand geriet, haben die Jungs das Spiel dann ab Mitte der ersten Halbzeit in Griff bekommen.Kurz nach der Halbzeit erzielte Nico Sausenthaler den gerechten Ausgleich zum 1:1. Danach ergaben sich viele gute Chancen für den BCR, die man nicht nutzte und so kommt es dann daß ein Angriff reicht um den 1:2 Gegentreffer zu bekommen.Kurz vor Schluß hätte man durch einen schönen Freistoß noch durch N.Heinicke den mehr als verdienten Ausgleich
erzielen können, doch sein Schuß ging knapp am Pfosten vorbei!
Trotzdem, Jungs weiter gehts!
Torschuetzen beim BCR: Sausenthaler Nico
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:0
Gegner: VfL Ecknach
   
Spielbericht:

BCR spielt in Derbyform

 

(il). Nichts zu bemängeln gab es diesmal an der Einstellung der Rinnenthaler Spieler. Im nächsten Derby gegen den Spitzenreiter VfL Ecknach sprühten alle BCR-Akteure nur so vor Einsatz und Tatendrang. Dementsprechend sprang auch ein verdienter 2:0-Heimerfolg gegen gewiss nicht schlechte Ecknacher heraus.

Trainer Patrick Zöh hatte unter der Woche anscheinend die richtigen Worte und Weichenstellungen gewählt. Wieder mit Mittelfeldstratege Matthias Reisinger, dem genesenen Felix Zapf und mit Manuel Brunner in der Startformation gab es zwar im Vergleich zu den voran gegangenen Partien nur drei Veränderungen, diese waren aber spielentscheidend. Reisinger glänzte als Anspielstation und Brunner erzielte mit einer feinen Einzelleistung den wichtigen Führungstreffer.

Bereits nach sieben Minuten forderten die BCR-Anhänger einen Elfmeter, als Michi Stadlmaier nicht ganz astrein vom Ball getrennt wurde, der Unparteiische Stangenberg (TSV Wolznach) lies aber weiterspielen. Auf der anderen Seite rettet der Pfosten nach einem strammen Schuss von Tim Nießl. Wie eine Befreiung wirkte das 1:0 nach einer halben Stunde, Brunner nutzte eine Ablage von Jürgen Pestel überlegt zur Führung. Auch nach dem Wechsel blieb der BCR die aktivere Mannschaft. Der Lohn war das vorentscheidende 2:0 kurz nach Wiederanspiel. Pestel erkämpfte sich im Fallen das Leder und überraschte den guten VfL-Keeper Schwarzer mit einen Schuss ins kurze Eck. Der Spitzenreiter schnürte daraufhin den BCR phasenweise komplett ein, ohne zu zwingenden Chancen zu kämpfen. Zu kämpferisch dominant war diesmal die Gastgeber-Abwehr um Patrick Treffler und Coach Patrick Zöh. Ein Konter über Pestel und Brunner brachte fast das 3:0, jedoch scheiterte letzterer an Richard Schwarzer im Ecknacher Kasten. Gefährlich wurde es immer, wenn Christoph Jung seine gefürchteten Freistöße ausführte, aber vor allem Fuhrmann war stets auf dem Posten. Noch einmal hatte der eingewechselte Christoph Haas das 3:0 auf dem Fuß, jedoch schoss er aus spitzem Winkel knapp am Pfosten vorbei.

 

Torfolge: 1:0 (31.) Brunner, 2:0 (49.) Pestel.

 

Die Aufstellung:

Fuhrmann, Zapf, (46. Pfeifer), Treffler, Zöh, Greinbold (37. Losinger), C. Lulei, Strasser, Reisinger, Brunner (67. Roppel),   Stadlmaier (71. Haas), Pestel (78. Losinger).

Zuschauer: 220.

Torschuetzen beim BCR: Brunner Manuel, Pestel Jürgen
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:1
Gegner: TSV Dasing
   
Spielbericht:

Am Montag, den 23.09.2013, war unsere F-Jugend zum Pokal-Nachholspiel in Dasing zu Gast. Von Beginn an war es ein kämpferisches, aber faires Spiel. Unser Team kam zu einigen guten Chancen, die aber ungenutzt blieben oder vom guten Dasinger Torwart vereitelt wurden.
Ausgerechnet ein Fehler vom gegnerischen Keeper verschaffte uns dann die 1:0 Führung, indem er einen halbhoch geschossenen Ball nicht richtig greifen konnte und er ihm durch die Finger ins Tor fiel. Danach hatten unsere Jungs ein wenig die Überhand und überzeugten durch Lauffreude und Ballsicherheit. Unsere gewohnt starke Abwehr ließ kaum gegnerische Chancen zu. Kurz vor der Pause erzielten jedoch die Dasinger mit einem unhaltbar knapp unter die Latte geschossenen Ball den 1:1 Pausenstand.
In der zweiten Halbzeit konnte man wieder mehr Spielanteile erkämpfen. Unsere starken Flankenspieler fanden auch immer wieder Anspielstationen vor dem generischen Tor, jedoch bleiben viele Chancen ungenutzt. Lukas Wagner konnte nach einem wiederholt gekonnten Zuspiel auf 2:1 erhöhen. Danach gab es wieder Chancen auf beiden Seiten. Unser Keeper Julius Vitting war immer wieder rettend zur Stelle, so wie auch Dasings Torhüter einige Male zeigen konnte, warum er zwischen den Pfosten steht. So wogte das Spiel hin und her und war an Spannung kaum zu überbieten. Am Ende konnte man aber wohl zurecht das 2:1 über die Zeit retten.

Torschuetzen beim BCR: Marc Wagner, Lukas Wagner
   
Spielart: Pokalspiel
Ergebnis: 6:0
Gegner: (SG) SV Obergrießbach
   
Spielbericht:

Bereits am Freitag, den 20.09.2013, spielte unsere F-Jugend auswärts gegen den SV Obergriesbach. In einer anfänglich sehr verhaltenen Partie war erst noch kein klarer Favorit zu erkennen. Aber bereits in der 5.Minute setzte Marc Wagner mit dem 1:0 ein Zeichen. Dies Tor wirkte wie ein Befreiungsschlag und unsere Jungs fanden mehr und mehr in ihr Spiel. Man ließ den Ball laufen und konnten bereits in der 7.Minute auf 2:0 erhöhen. Wieder war es Marc Wagner, der nach einem schönen Zuspiel dem Obergreisbacher Keeper keine Chance ließ. In der 9. Minute erhöhte schließlich Fabian Thoma mit einem starken Fernschuß auf 3:0. In der 11. Minute kam nach schöner Vorarbeit Marc Wagner wieder zum Schuß, den der Torwart nur abprallen lassen konnte, so daß Marc im Nachschuß zum 4:0 einschieben konnte. Danach flachte das Spiel zusehends ab, da man auch verschiedene Positionen jetzt anders besetzte und den Fuß sozusagen etwas vom Gas nahm. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, so daß auch unser Keeper Lukas Wagner durch eine hervorragende Arbeit unserer Abwehr nicht einen Ballkontakt zu verzeichnen hatte. Kurz vor der Pause hatte Dominik Wunder nochmal eine Riesenchance, die er aber knapp am linken Torpfosten vorbeischoß.

Nach der Pause zeigten sich die Obergriesbacher etwas mutiger. In der 23. Minute wurde es gefährlich. Den auszuführenden Freistoß konnten die Gastgeber aber lediglich über das Tor schießen. Unsere Jungs spielten sich in der Folgezeit einige Chance heraus, von denen keine jedoch gefährlich war. Erst in der 33. Minute verfehlte Fabian Thoma das Tor nur sehr knapp. Ab dem Moment ging es wieder hin und her. Die meisten Angriffe konnte zwar unsere Abwehr weiterhin hervorragend abblocken, aber nun hatte auch Lukas Wagner die Chance zu zeigen, was er kann. In der 36. Minute war es eine kurz ausgeführte Ecke von Fabian Thoma, die Dominik Wunder unbehelligt zum 5:0 nutzen konnte. Nur eine Minute später, konnte sich Fabian Thoma den Ball erkämpfen und mit einem Alleingang über rechts zum 6:0 Endstand einschießen.

Torschuetzen beim BCR: Marc Wagner (3), Fabian Thoma (2), Dominik Wunder
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:3
Gegner: (SG) SV Obergrießbach
   
Spielbericht: Zum ersten Heimspiel der neuen Saison musste die E-Jugend gegen den SV Obergriesbach antreten. Die Gäste begannen richtig gut. Nach vier Minuten rettete die Latte für unsere Kids. Nur kurz darauf gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Nach dem Treffer spielte weiter nur der Gast; ließen aber viele gute Torchancen aus. Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnte der SVO auf 2:0 erhöhen.

Nach der Pause spielte unsere SG endlich wieder guten Fußball. Innerhalb von fünf Minuten konnte Lukas Treffer den Ausgleich herstellen. Weitere zwei Minuten später war es Ben Müller, der einen Alleingang durch die gegnerische Abwehr zum 3:2 Führungstreffer abschloss. Danach wurden die Gäste wieder besser, Hannes Treffler konnte einige gute Torchancen entschärfen. Nach 40 Minuten konnten der Gast jedoch ausgleichen. Doch die SG Eurasburg / Rinnenthal spielte nun wieder gut. Einen sehr gut herausgespielten Spielzug konnte Lukas Treffler zum 4:3 Endstand verwerten.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lukas Schedlbauer, Ben Müller, Mathis Pfeifer, Niklas Hoffmann, Lukas Treffler, Michelle Ebker, Fabio Diamilla, Niklas Wolf
Torschuetzen beim BCR: Lukas Treffler (3), Ben Müller
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 7:4
Gegner: SV Ottmaring D2
   
Spielbericht:

Im zweiten Saisonspiel musste sich die D6-Jugend beim SV Ottmaring mit 4:7-Toren geschlagen geben. Dabei zeigte das SG-Team eine tolle Moral und gab sich lange nicht geschlagen. Die ersten Chancen hatte auch die Gästemannschaft, doch Tobias Thoma und -Bruno Miranda vergaben. Die Heimmannschaft zeigte sich da wesentlich treffsicherer, denn praktisch mit der ersten Chance ging sie in der fünften Minute in Führung. Dieser Gegentreffer verunsicherte das SG-Team und die folgende Unordnung nutzte Ottmaring in den nächsten Minuten zu weiteren Toren zum 3:0-Zwischenstand und SG-Keeper Hannes Warnberger verhinderte mit einigen tollen Paraden sogar noch einen höheren Rückstand. Dann aber fing man sich wieder und erspielte sich wieder Chancen. Tobi Thoma setzte den Ball an die Latte und Mario Bergmeier scheiterte am starken Ottmaringer Torhüter. Kurz vor der Pause traf Mario Bergmeier nach tollem Zusammenspiel mit Tobias Thoma überlegt zum 1:3-Anschlusstreffer. So ging man mit großen Hoffnungen in die zweite Hälfte, aber gleich nach Wiederanpfiff kassierte man sehr schnell zwei weitere Gegentore zum 1:5-Zwischenstand. Doch nun zeigte man eine starke Moral und kämpfte sich toll wieder zurück. Mario Bergmeier erzielte nach herrlichem Pass von Manuel Marquart das 2:5, dann traf Bruno Miranda nach Querpass von Manuel Marquart beim ersten Versuch wieder nur die Latte. Beim nächsten Angriff legte wieder Manuel Marquart vor und diesmal versenkte Bruno Miranda den Ball zum 3:5. Auf der Gegenseite spielte sich SG-Torhüter Hannes Warnberger in eine überragende Form und hielt sein Team mit sensationellen Paraden im Spiel. Und dann bediente Hannes Warnberger den startenden Manuel Marquart und dieser traf zum 4:5. In den letzten Minuten konnte man aber dann doch nicht mehr zulegen und als Ottmaring wenige Minuten vor Schluss zum 6:4 traf, war dies mehr als eine Vorentscheidung. Letztlich musste man noch ein Tor zum 4:7-Endstand hinnehmen.

SG: Warnberger Hannes, Bergmeier Mario, Marquart Manuel, Thoma Tobias, Glaß Nico, Miranda Bruno, Wegmann Louis, Schmaus Bernhard.
Torschuetzen beim BCR: Bergmeier Mario (2), Miranda Bruno, Marquart Manuel
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:1
Gegner: SV Mering
   
Spielbericht:

Mit einem überraschenden 4:1-Heimsieg gegen den klassenhöheren SV Mering erreichte die D9-Jugend die zweite Runde im Landkreispokal. Die SG-Truppe musste zunächst ohne Mittelfeldrenner Basti Lindermayr beginnen, aber trotzdem hielt man toll dagegen. In der 10. Minute verhalf dann der Meringer Keeper mit einem kapitalen Fehler dem SG-Team zur Führung, als er einen harmlosen Schuss von Jakob Seidl ins Tor fallen ließ. Mering verstärkte danach den Druck, doch zunächst konnte Keeper Jonas Treffler noch glänzend parieren. In der 20. Minute fiel aber der Ausgleich, als sich der Meringer Stürmer stark durchsetzte und unhaltbar ins lange Eck traf. Dann kam Basti Lindermayr und hatte gleich eine Riesenchance zur erneuten Führung, doch er zielte knapp vorbei. Auch David Trinkl und Johannes Erhart konnte ihre Möglichkeiten nicht nutzen. In der Defensive zeigte die Abwehr um Kapitän Lukas Ebker wieder eine tolle Leistung und so blieb es bis zur Pause beim 1:1.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel "toppte" der Gästekeeper seinen Fehler aus der ersten Hälfte sogar noch. Diesmal kam Robin Röhrle zum Schuss und der Torhüter warf sich den Ball praktisch selbst ins Netz zum 2:1 für die SG. In der Folgezeit bestimmte die Heimelf mit dem sehr starken Mittelfeldduo Jakob Seidl und Basti Lindermayr das Spielgeschehen und zeigte tolle Kombination. Eine davon führte schließlich zum 3:1 durch David Trinkl nach Zuspiel von Robin Röhrle. Mering konnte sich in dieser Phase keine Chancen erspielen. Sie mussten sogar noch das 1:4 hinnehmen, diesmal leistete David Trinkl die Vorarbeit und Robin Röhrle vollendete völlig freistehend zu seinem zweiten Tor. David Trinkl vergab dann noch eine weitere große Chance, als er allein vor dem Gästetor vorbei zielte. Kurz vor Spielende kam dann Mering noch einmal zu einer großartigen Chance, doch nach einem Kopfball aus etwa fünf Metern zeigte SG-Keeper Jonas Treffler einen überragenden Reflex und lenkte den Ball noch an die Latte. Somit konnte das SG-Team einen verdienten Sieg feiern und trifft nun in der nächsten Runde auf den zwei Klassen höher spielenden SC Kissing.

SG: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Sausenthaler Simon, Trinkl David, Seidl Jakob, Erhart Johannes, Röhrle Robin, Lindermayr Sebastian, Thoma Tobias.
Torschuetzen beim BCR: Röhrle Robin (2), Seidl Jakob, Trinkl David
   
Spielart: Landkreispokal
Ergebnis: 5:0 (4:0)
Gegner: SSV Anhausen 2
   
Spielbericht:

BCR Damen holen ersten Sieg


Im Nachholspiel vergangenem Mittwoch empfingen die Damen unter Fluchtlicht den SSV Anhausen 2. Nach zuletzt drei Niederlagen nahmen sich die Rinnenthalerinnen viel vor. Was auch sofort bei Spielbeginn zu spüren war. Man versuchte gleich Anhausen früh zu stören und unter Druck zu setzten. Was sich auch bereits in der 3. Spielminute auszahlte. Die stark aufspielende Chrissi Weiß setzte sich über die linke Seite hervorragend durch und erzielte das 1:0. Und auch das 2:0 nach 5 min durch Carina Blache ließ nicht lange auf sich warten. Da auch die komplette Abwehr (Simi Augustin und Nadine Münch) um Libero Caro Kohler sehr sicher stand und nichts zu ließ, versuchte man immer wieder über hinten das Spiel anzukurbeln. Auch Torfrau Sandra Kraus verbrachte einen sehr ruhigen Abend. Es dauerte doch bis zur 39. Min bis das nächste Tor viel. Wieder setzte sich Chrissi Weiß durch und erzielte mit ihrem schwächeren linken Fuß aus spitzem Winkel das 3:0. Noch vor der Halbzeitpause erhöhte die an diesem Tag sehr lauffreudige Stürmerin Carina Blache mit einem schönen unhaltbaren Schuß auf 4:0.

Auch nach Wiederanpfiff spielten die Damen nur auf ein Tor. Anhausen stand teilweise mit allen Damen hinten drin und versuchte nur zu verteidigen. Immer wieder kombinierten sich die Damen über die Außenbahnen bis vors gegnerische Tor oder versuchten es mit Weitschüssen. Sie spielten sich dadurch viele gute bis sehr gute Chancen heraus. Die auch teilweise zu leichtsinnig vergeben wurden. Auch die teilweise ruppige Gangart des Gegners schmeckte zunehmend den Damen nicht. In der 75. Spielminute setzte sich Carina Bradl gleich gegen zwei Anhauser Spielerinnen durch und konnte nur noch durch ein Foulspiel im sechzehner gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter schob aber leider Kapitän Caro Kohler links am Tor vorbei. Kurz vor Spielende durften die Damen aber dennoch nochmals Jubeln. Chrissi Weiß erhöhte mit ihrem dritten Treffer an diesem Tag auf 5:0, was auch zugleich den Endstand bedeutet.
Dieser Sieg sollte den Damen Mut auf die nächsten Spiele machen.


            
Aufstellung:
Kraus, Augustin, Kohler, Münch, Ortlieb, Weiß S., Tremmel, Weiß C., Bradl, Kirchberger, Blache, Blei



Vorschau:
28.09.13 15:00 Uhr SV Echsheim-Reicherstein - BCR Damen
05.10.13 17:15 Uhr BCR Damen - SV Achsheim
12.10.13 17:15 Uhr BCR Damen - TSV Fischach
19.10.13 17:15 Uhr BCR Damen - FC Augsburg 2
            

Torschuetzen beim BCR: 1:0 Weiß C.
2:0 Blache
3:0 Weiß C.
4:0 Blache
5:0 Weiß C.
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:4
Gegner: SV Mering
   
Spielbericht:

In der ersten Runde des Landkreispokals musste unsere E-Jugend beim SV Mering ran. Das Spiel begann ausgeglichen. Es dauert bis zur 8. Minute ehe Fabio Diamilla eine traumhaft schöne Kombination von Ben Müller und Lukas Treffler zum 1:0 verwerten konnte. Anschließend wurde der Gastgeber immer besser, hatte aber kaum klare Torchancen. Ein Schuss von Markus Baader in der 18. Minute ging knapp am Tor vorbei. Danach verflachte das Spiel zunehmend. Es dauerte bis kurz vor der Pause bis Fabio Diamilla nach Pass von Ben Müller zum 2:0 Pausenstand erhöhen konnte.

Nach dem Seitenwechsel legte der SV Mering richtig los und konnte auf 2:1 verkürzen. Danach ging das Spiel nur auf das Tor von Hannes Treffler, der einige Bälle gut parieren konnte. Erst in der 31. Minute fiel Ausgleich. Danach wurde die SG Eurasburg/Rinnenthal wieder besser. In der 34. Minute traf Lukas Treffler den Pfosten, der Nachschuss von Ben Müller ging nur knapp daneben. Zwei Minuten später machte es dann Lukas Treffler besser. Mit einem Fernschuss brachte er die E-Jugend wieder in Führung. Doch die Antwort des SV Mering ließ nicht lang auf sich warten. Wieder nur 2 Minuten nach der Führung für die SG konnte der Gastgeber wieder ausgleichen. Nach 42. Minuten traf Ben Müller nur den Pfosten, kurz darauf konnte Lukas Treffler nach einem tollen Sololauf den Ball nicht im Tor unterbringen. Die nicht genutzten Chancen rechten sich dann leider. Mit dem Schlusspfiff konnte der SV Mering den 4:3 Siegtreffer erzielen.

 

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lorenz Steinke, Ben Müller, Lukas Treffler, Michelle Ebker, Fabio Diamilla, Lukas Wolf, Fabian Kirchberger

Torschuetzen beim BCR: Fabio Diamilla (2), Lukas Treffler
   
Spielart: Landkreispokal
Ergebnis: 2:0
Gegner: BC Adelzhausen
   
Spielbericht:

Ohne Biss im „Derby“

Mit 2:0 verlor der BC Rinnenthal das Kreisligaderby gegen den BC Adelzhausen und war damit noch gut bedient. Die beiden Tore von BCA-Stürmer Müller fielen beide in der 1.Halbzeit.

Trainer Zöh musste wieder mal umbauen, den  kurzfristig fielen mit Rhotert, Reisinger und Zapf drei weitere Spieler aus. Die Hausherren zeigten von Anfang an, dass sie als Sieger vom Platz gehen wollen. Voll engagiert und mit hoher Laufbereitschaft ließen sie dem BCR nicht viel vom Spiel. Die Rinnenthaler waren aber auch spielerisch nicht in der Lage, den BCA ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Ein Weitschuss von Stadlmaier aus 30m und ein Kopfball vom gleichen Spieler nach Pestel Direktflanke waren die einzige Ausbeute. Der BCA ging in der 19min in Führung, als Müller den Ball schön von der BCR-Abwehr „serviert“ bekam und sein abgefälschter Ball den Weg ins Tor fand. Rinnenthal versuchte mit der Abseitsfalle die vielen Angriffe des BC Adelzhausen zu stoppen. Kurz vor der Pause klappte es nicht und Müller lief alleine auf das BCR-Tor zu und ließ Felix Fuhrmann keine Chance beim 2:0 Führungstor. BCR-Trainer Zöh brachte mit Domink Stangl und Markus Roppel zwei frische Kräfte, aber leider wurde das BCR-Spiel nicht besser. Keine richtigen Kombinationen und einfach das „Aufbäumen“ wurde stark vermisst. Hätte der BC Adelzhausen nur etwas cleverer seine Konterchancen genutzt, dann wäre der BCR untergegangen. Torwart Fuhrmann hielt noch was zu halten war und nach vorne ging an diesem schönen Sonntagnachmittag herzlich wenig. Die zahlreichen Rinnenthaler Zuschauer waren sichtlich enttäuscht und waren sich einig: so kann man kein Derby spielen.(lint.)

 

BCR. Fuhrmann, Greinbold, Treffler P., Pfeifer, Zöh, Steinhard A., Lulei C., Haas, Strasser, Stadlmaier, Pestel, Stangl, Roppel, Brunner, Engl

 

Zu: 250

Schiedsrichter: Lena Wöllmer     

Torschuetzen beim BCR: keine
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 0:7
Gegner: SG SV Ried/SF Bachern
   
Spielbericht: Mit einem hochverdienten 7:0-Auswärtssieg bei der SG SV Ried/SF Bachern startete die D9-Jugend der SG Rinnenthal/Eurasburg in die neue Saison. Von Beginn an waren die Gäste deutlich überlegen. Die Abwehr mit Kapitän Lukas Ebker, Maxi Christofori und Manuel Marquart stand absolut sicher, im Mittelfeld bestimmten Basti Lindermayr und Jakob Seidl das Geschehen. Und so kam man bald zu guten Chancen. Johannes Erhart hatte die beiden ersten Gelegenheiten, doch er zielte zweimal knapp am Tor vorbei. Nach zehn Minuten fiel aber der Führungstreffer. Nach Foul an Jakob Seidl gab es etwa 15 Meter vor dem Tor Freistoß und Basti Lindermayr jagte den Ball direkt zum 0:1 ins Rieder Tor. Kurz darauf hatte Robin Röhrle großes Pech, als er nach starker Vorarbeit von David Trinkl völlig freistehend nur den Pfosten traf. Jakob Seidl machte es in der 20. Minute besser und traf souverän zum 0:2. Wenige Minuten später hatte Tobias Thoma ebenfalls Pech, als er nach tollem Zuspiel von Mario Bergmeier mit seinem ersten Ballkontakt nur den Pfosten traf. Die Heimelf kam in der gesamten ersten Halbzeit zu keiner klaren Torchance.
Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich das überlegene Spiel der Gästemannschaft durch und nun fielen auch mehr Tore. Jakob Seidl tauchte allein vor dem Heimtorwart auf und traf zum 0:3. Tobias Thoma erhöhte kurze Zeit später nach toller Vorlage von Robin Röhrle auf 0:4. Nach toller Vorlage von Johannes Erhart traf Robin Röhrle zum 0:5. Johannes Erhart hatte dann Pech mit einem weiteren Pfostenschuss. Fünf Minuten vor Schluss erzielte David Trinkl mit einem Schuß von der Strafraumgrenze aus das 0:6 nachdem er zuvor mehrmals in aussichtsreicher Position gescheitert war. Und unmittelbar vor dem Schlusspfiff setzte sich erneut David Trinkl im Laufduell gegen den Rieder Libero durch und setzte mit seinem zweiten Tor zum 0:7 den Schlusspunkt unter dieses erste Saisonspiel.
Aufstellung: Treffler Jonas, Christofori Maximilian, Marquart Manuel, Ebker Lukas, Lindermayr Sebastian, Trinkl David, Seidl Jakob, Erhart Johannes, Röhrle Robin, Sausenthaler Simon, Bergmeier Mario, Thoma Tobias.
Torschuetzen beim BCR: Seidl Jakob (2), Trinkl David (2), Lindermayr Sebastian, Röhrle Robin, Thoma Tobias.
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:3
Gegner: SF Bachern
   
Spielbericht: Am Freitagabend bestritt die E-Jugend ihr erstes Punktspiel bei den Sportfreunden Bachern. Die erste Chance im Spiel hatte nach 2. Minuten Niklas Hoffmann nach einer Ecke von Lukas Treffler, diese blieb aber leider ohne Torerfolg. Danach wurde der Gastgeber besser. Erst war es Hannes Treffler, der einen Ball klasse hielt, nur kurz darauf fehlten den Bacherner nur wenige Zentimeter zum Tor. Nach 11 Minuten konnte dann Lukas Treffler nach schönen Pass vn Ben Müller zum 1:0 einschieben. Bis zur Halbzeit spielte nur noch der SFB, zweimal rettete das Aluminium. Kurz vor der Pause hatte dann die SG Eurasburg/Rinnenthal nochmals eine rießen Chance auf 2:0 zu erhöhen.
Nach der Pause war gleich wieder uns Keeper Hannes Treffler gefordert. Er parierte gleich mehrere Schüße der Bacherner. Nach 33 Minuten konnten die Bacherner dann den Ausgleich erzielen. Kurz darauf rettete noch der Pfosten für die SG, danach musste man aber innerhalb von 2 Minuten 2 Gegentreffer zum 1:3 hinnehmen. Nun wurden unsere Kids wieder besser. Michelle Ebker war es dann nach einer Ecke, die auf 2:3 verkürzte. Nur eine Minute später erzielte Lukas Treffler, nach einem klasse Alleingang, den 3:3 Ausgleichstreffer. Nach diesem Treffer hatten beide Teams noch die Chance, den Siegtreffer zu erzielen. Am Ende blieb es aber dann bei einem 3:3 Unentschieden.

Aufstellung: Hannes Treffler, Markus Baader, Lukas Schedlbauer, Ben Müller, Lukas Treffler, Niklas Hoffmann, Fabio Diamilla, Michelle Ebker, Fabian Kirchberger, Lorenz Steinke, Jonas Häfelein
Torschuetzen beim BCR: Lukas Treffler (2), Michelle Ebker
   
Spielart: Punktspiel


Wir, die Damen des BC Rinnenthal suchen für die laufende Saison noch Verstärkung.
Wir sind eine junge Truppe, die mit Spaß am Fußball, einer tollen Gemeinschaft
und dem dazugehörigen Ergeiz dem runden Leder hinterher jagt. Dabei ist es auch egal ob du Anfänger, Wiedereinsteiger oder erfahrener Spieler bist. Unsere Trainingszeiten sind Montag und Mittwoch jeweils von 19 - 20:30 Uhr, die Spiele sind in der Regel Samstag Nachmittags.
Wenn du Interesse hast, komm doch einfach mal vorbei oder meld dich unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





 

Ergebnis: 1:2
Gegner: SV Mering
   
Spielbericht: Verdienter Sieg der BCR-Truppe!

Die B-Jugend begann die ersten 30 Minuten stark, hätte bereits durch Chancen von Luther und Heinicke früh in Führung gehen können.
So führte ein toll gespielter Angriff über die Auseenlinie zum 1:0.  Michi Bachmeir musste nur noch einschieben.
Das 2:0 war im Aufbau fast ähnlich. Julius Luther nagelte den Ball unter die Latte ins Netz. Paul Schmaus hatte sich an der Seitenlinie durchgetankt und sauber in die Mitte gespielt. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel dann nicht mehr so gut, so kam Mering nochmal ins Spiel und erzielte den Anschlußtreffer kurz vor Schluss.
Auf diese Leistung, besonders in der ersten Hälfte, kann man aufbauen.
Die Abwehr stand relativ gut, im Mittelfeld war man in der ersten Hälfte gut in Bewegung, im Sturm muss man die Chancen konsequenter nutzen.

 
Torschuetzen beim BCR: Michael Bachmeir, Julius Luther
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 9:2
Gegner: BC Adelzhausen
   
Spielbericht:  Am, Samstag, den 14.09 spielte unsere F-Jugend daheim gegen den BC Adelzhausen. Bereits nach 2 Spielminuten setzte Fabian Thoma ein erstes Zeichen und verfehlte dabei das Tor nur knapp. Nur eine Minute später versuchte sich Marc Wagner, aber die Adelzhauser Abwehr konnte zur Ecke klären. Die nächsten 10 Minuten plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne das sich auf einer der beiden Seite irgendeine Chance ergab. Nach einer knappen Viertelstunde war es dann Marius Straube, der nach einer schönen Kombination den Ball im gegnerischen Tor unterbringen konnte.
Nur eine Minute später war Marc Wagner zur Stelle, traf aber lediglich den Aussenpfosten. Den Rest der ersten Halbzeit ließ man sich vom Gegner in seine eigene Hälfte drängen, so daß unser Torwart Julius Vitting ein paar mal eingreifen mußte.
Nach der Pause ließ man sich weiter in die eigene Hälfte drängen, so daß man, nicht unverdient, in der 23. Minute den 1:1 Ausgleich kassierte. Das war anscheinend nötig. Danach spielten unsere Jungs wieder schönen Kombinationsfußball und bereits in der 26. Minute konnte Magnus Affeldt den Ball unhaltbar ins gegnerische Tor befördern. In den kommenden Minuten gewann man mehr und mehr die Überhand, konnte aber etliche Chancen nicht nutzen. Dies rächte sich in der 29. Minute, als nach einen Abstimmungsproblem unserer, bis dahin fehlerfreien Abwehr, der Gegner nach einem Einwurf ungehindert zum 2:2 einschiessen konnte.
Nun war man wieder in Zugzwang und unsere Mannschaft besann sich wieder darauf, den Ball laufen zu lassen. Und nur eine Minute später konnte Dominik Wunder im Nachschuß einen Abpraller im Adelzhauser Kasten unterbringen.
Jetzt waren die Dämme gebrochen und man ließ dem Gegner keine Chance. Eine ausgezeichnete und laufstarke Abwehr ließ unseren Torwart regelrecht arbeitslos die letzten 10 Minuten im langsam einsetzenden Regen stehen und ein gut organisiertes Mittelfeld bediente die Stürmer schon fast nach belieben, so daß im 2-Minuten-Takt Tore fielen. Ein mißlungener Abwehrversuch der Adelzhauser endete als Eigentor und führte zeitgleich mit dem Schlußpfiff zum 9:2 Endstand.

Aufstellung:
Julius Vitting, Magnus Affeldt, Fabian Thoma, Lukas Wagner, Dominik Wunder, Manuel Pfaffenzeller, Sam Wegmann, Marc Wagner, Daniel Koller, Gabriel Bachhuber, Marius Straube
Torschuetzen beim BCR: Marc Wagner (5), Magnus Affeldt, Dominik Wunder, Marius Straube (je 1)
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 2:1
Gegner: TSV Pöttmes
   
Spielbericht:

BCR bleibt ein guter Gast

 

(il). Es bleibt dabei: in der Fremde bleiben die Rinnenthaler punktlos. Die Auswärtsmisere konnte auch in Pöttmes nicht gestoppt, obwohl der BCR beileibe nicht chancenlos war. Es wäre sogar bei besserer Chancenverwertung mindestens eine Punkteteilung möglich gewesen. Aber alles wenn und aber nützt nichts, die Punkte blieben in Pöttmes.

Trainer Patrick Zöh musste neben den Langzeitverletzten Fuhrmann und Glück, den zuletzt schon fehlenden Bradl, Weishaupt  und Christoph Lulei zudem auf die Urlauber Roppel und Greinbold verzichten. Doch der Kader ist groß genug, diesmal gab Michael Pfeifer sein Debut in der Ersten und Alex Steinhard spielte in der Abwehrkette. Und ehe sich die neuformierte Defensive umsah, lag sie schon 0:1 hinten. Routinier Markus Meitinger lies die BCR-Abwehr schlecht aussehen und spitzelte das Leder am diesmal wieder sehr starken Rafael Engl vorbei zum Führungstreffer der Gastgeber. Doch schon kurz darauf hatten die Rinnenthaler die passende Antwort. Eine Eckenverlängerung verwertete Christoph Haas ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich. Hernach wogte die Partie munter hin und her, Sturmführer Jürgen Pestel hatte kurz vor dem Pausenpfiff die beste Möglichkeit zur Führung. Seinen Kopfball konnte Keeper Kevin Baierl gerade noch um den Balken lenken. Zuvor forderten die Blau-Weißen vergeblich Elfmeter, als Michael Stadlmaier im Sechzehner regelrecht umgerammt wurde.

Nach dem Wechsel hätte zunächst Haas die Führung machen können, diese gelang aber Dominik Weiß mit einem direkt verwandelten Freistoß. Die folgende Offensive der Zöh-Schützlinge hätte eine Viertelstunde vor Schluss den Ausgleich bringen müssen, jedoch brachten mehrere  beteiligte BCR-Stürmer das Leder nicht am Torwart vorbei. Und nochmal bot sich Michael Strasser  eine Chance, sein strammer Schuss ging leider rechts vorbei. So blieb es beim ernüchternden Fazit: viel Aufwand, kein Ertrag. Die Devise kann lediglich heißen: weiter arbeiten, irgendwann muss sich der Erfolg ja wieder einstellen.

Torfolge: 1:0 (3.) Meitinger, 1:1 (10.) Haas, 2:1 (57.) Weiß

Die Aufstellung:

Engl; Steinhard, (46. Pfeifer), Treffler, A. Lulei (37. Losinger), Strasser, Zapf,  Rhotert (64. Stangl),  Haas,  Stadelmaier , Reisinger , Pestel.

Zuschauer: 180.

Torschuetzen beim BCR: Haas Christoph
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 4:1
Gegner: SC Mühlried
   
Spielbericht:

Heimsieg und deutlicher BCR-Aufwärtstrend

 

(il). Nach dem deutlichen 4:1-Heimsieg gegen „Angstgegner“ SC Mühlried schaut die Welt nach dem Auftaktflop in Langenmosen für Rinnenthal wieder deutlich besser aus. Der Grundstein für den ersten Saisonsieg wurde in der ersten Halbzeit gelegt, mit einem 3:1-Vorsprung für die Heimelf gingen die Akteure in die Kabinen.

Es war noch keine Viertelstunde gespielt, als zwei Kuriositäten für einen 1:1-Zwischenstand sorgten. Die 1:0-Führung resultierte aus  einem groben Schnitzer des Gästeschlussmanns Patrick Grosshauser, dem das Einschreiten von Christoph Haas zum Verhängnis wurde und der Ausgleich fiel praktisch vom Anstoß weg. Die BCR-Abwehr  versandelte einen Torabstoß, so das Mühlrieds Goalgetter Marco Rechenauer nur mehr einschieben brauchte. Dieses Missgeschick warf diesmal den BCR nicht um und die Zöh-Truppe erspielte sich weiter Chance an Chance. Timon Rhotert vergab vom Sechzehnereck und nacheinander versiebten Christoph Bradl und Haas vor dem Tor. Sie schossen jeweils einen Gegenspieler an. Matthias Reisinger setzte nach 21 Minuten einen Freistoß an die Latte und erst Thomas Losinger sorgte nach einer halben Stunde für die 2:1-Führung. Überlegt köpfte er eine Flanke ins lange Toreck. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel praktisch schon die Entscheidung. Den strammen Schuss von Michi Stadlmaier konnte der Gästekeeper nicht festhalten und erneut Haas war der Profiteur.

Die zweite Hälfte plätscherte lange so dahin , einzig ein Schuss des eingewechselten Manuel Brunner bedeutete Gefahr fürs Gästegehäuse. Den Sack zu machte der erneut überzeugende Timon Rhotert nach einer Stunde Spielzeit. Sein 4:1 bedeutete das Endergebnis, einzig eine Flanke an die Latte von Michi Strasser eine Viertelstunde vor Schluss war noch bemerkenswert. Die schwachen Gäste waren an diesem Tag nicht in der Lage, den BCR noch einmal zu gefährden.

 

Die Aufstellung:

Engl; Roppel, Treffler, A. Lulei, Strasser, Losinger (46. Brunner), Bradl (46. C.Lulei),  Stadelmaier , Reisinger , Haas (61. Weishaupt) , Rhotert.

Tor: 1:0 (10.) Haas, 1:1 (11.) Rechenauer, 2:1 (34.) Losinger, 3:1 (41.) Haas, 4:1 (63.) Rhotert

Zuschauer: 200.

Torschuetzen beim BCR: Haas (2), Losinger, Rhotert
   
Spielart: Punktspiel
Ergebnis: 3:0
Gegner: DJK Langenmosen
   
Spielbericht: