Streifzug durch die Chronik der BCR-Damengymnastik
 
 
Sieben Jahre nach der Gründung des Hauptvereins, also 1977, riefen 20 sportbegeisterte Frauen in Rinnenthal eine neue Abteilung ins Leben. Inzwischen, 2005, zählt die Abteilung Damengymnastik 128 Mitglieder, die sich auf 5 verschiedene Aktivitätsgruppen verteilen.
Zur Chronik:
1977 stellte die Stadt Friedberg eine Hallenstunde in der Schultunhalle in Ottmaring zur Verfügung und die frischgebackene Übungsleiterin Hilde Winter ü-bernahm dort jeweils mittwochs die wöchentlichen Übungsstun-den. Während einer einjährigen Pause von Hilde Winter übernahm kurzfristig Rosi Scheuer-mann als engagierte Übungsleiterin die Leitung der Gruppe. Nach Rückkehr von Hilde Winter teilten sich beide die Übungsstunden im Wechsel. 1983 kam Gabi Kellerer als dritte qualifizierte Kraft dazu.
Die rasch wachsende Zahl der Mitglieder bestätigt das Engagement der Abteilungsleitung, sowie die hervorragende Arbeit der Übungsleiterinnen. Hier ist von Anfang an Hilde Winter als Initiatorin und Wegbereiterin dieser Abteilung zu nennen. Bei den ersten ordentlichen Wahlen im Jahr 1982 wurde Hilde Schwar-zenbrunner, bis dato als kommissarische "Vergnügungswartin" tätig, zur Leiterin der Abteilung gewählt. Claudia Glück übernahm den Posten der Schriftführerin.
1992 war wieder ein "Meilenstein" in der Geschichte der Damengymnastik, denn in diesem Jahr wurde durch die Stadt Friedberg der Raum über der "Alten Schule" renoviert, sodass nunmehr unsere so genannte "Montagsgruppe" endlich ihre Aktivitäten starten konnte. Hilde Winter stellte dort eine etwas schonendere Gymnastik zusammen, die begeistert aufgenommen wurde. Die Teilnehmer in dieser Gruppe sind mit vollem Elan dabei und bilden einen nicht mehr wegzudenkenden wichtigen Bestandteil der Ab-teilung. Stets war man auch bemüht, junge, verantwortungsvolle Nachwuchskräfte zu finden und so erklärten sich Rosi Erhart und Petra Ableitner bereit, den schwierigen und zeitraubenden Übungsleiterlehrgang zu durchlaufen. Rosi Erhart bestand die Prüfung 1993 und Petra Ableitner darf sich seit 1995 Übungsleiterin nennen. Seitdem unterstützen beide die bisherigen Leiterinnen und seit einigen Jahren gestalten Rosi und Petra abwechselnd die Mittwochsstunde in Ottmaring. Sie investieren sehr viel Engagement und kostbare Freizeit, um stets abwechslungsreiche, interessante Stunden nach den neuesten Erkenntnissen der Fachwelt anzubieten.
Ab September 1995 wurde für die kleinsten BCR-Mitglieder ein Mutter-Kind-Turnen in der Alten Schule angeboten, das jedoch 2001 aus Kinder- und Übungsleitermangel wieder eingestellt werden musste.
Geführt wurde die Gymnastikabteilung von Anfang an von Hilde Schwarzenbrunner, die es mit ihrer liebenswerten Art verstand, die Abteilung auch trotz großer Altersunterschiede zu einer Einheit zu formen. Ab April 2001, nach Neuwahlen, trat Rita Steinhard die Nachfolge von Hilde Schwarzenbrunner als 1. Abteilungsleiterin an. Unterstützt wurde sie von Theresia Steber als 2. Abteilungsleiterin und Schriftfüh-rerin. Hilde jedoch blieb uns als "Vergnügungswartin" erhalten und stand zu jeder als "Alter Hase" mit Rat und Tat zur Seite.
2002 wurde eine Kindertanzgruppe als neuer Zweig für die Kleinen von 3 bis 6 Jahren bzw. 6 bis 9 Jahren gegründet. Geleitet wurde diese kreative Gruppe von diversen engagierten Übungsleiterinnen. Bis 2011 fanden Kindertanz - Trainingsstunden statt.
Für mehr Power und Fitness sorgt Petra Ableitner seit 2003 jeden 1. Mittwoch im Monat mit einer Step-Aerobic-Stunde in der Turnhalle in Ottmaring. Bei fetziger Musik kam jeder ordentlich zum Schwitzen. Diese Gruppe wurde jedoch nach einem Jahr wieder eingestellt. 
Ab Herbst 2004 kamen mit "Walking" und "Yoga" zwei neue Zweige dazu. Yoga hat bis heute Bestand und erfreut sich reger Beliebtheit. Die Yoga - Lehrerinnen haben inzwischen gewechselt, die Walking-Gruppe hat sich leider aufgelöst.

Im Dezember 2004 wechselte die Abteilungsleitung. Rita Steinhard stand als 1. Abteilungsleiterin nicht mehr zur Verfügung. Hilde Schwarzenbrunner sprang kurzfristig für 2 Jahre ein, wobei sie als Unterstützung Petra Ableitner als 2. Abteilungsleiterin, Theresia Steber als Schriftführerin und Rita Steinhard als Kassier an ihrer Seite hatte. Aus den ursprünglich angedachten zwei Jahren sind am Ende neue Jahre geworden. Erst im Februar 2012 konnte Hilde Schwarzenbrunner in den wohlverdienten "Ruhestand" gehen. Sie wurde durch Petra Ableitner als Abteilungsleiterin und Claudia Berger als Ihre Stellvertreterin abgelöst. Kassier und Schriftführer blieben uns erhalten. Das Damengymnastik-Team wurde durch unsere Yoga-Chefin Sabine Kramer, der Zumba-Dance Organisatorin Monika Pfaffenzeller und letzlich durch unsere Organisatorin der Weihnachtsfeier - Barbara Stegmair - verstärkt. Wir freuen uns auf die neuen Aufgaben.

Gefördert wird der Zusammenhalt der Gymnastikabteilung natürlich auch durch die vielfältigsten ge-sellschaftlichen und geselligen Ereignisse, bei denen sich unsere Mitglieder stets durch großes En-gagement und Einsatz hervortun. So gibt es beispielsweise seit vielen Jahren einen internen "Gym-nastikchor", der die diversen Feiern immer mit aufs Beste gestaltet. Der Dank der Abteilungsleitung gilt hier an dieser Stelle unseren eifrigen Mitgliedern und den Übungsleitern die viele ungezählte Stunden ihrer Freizeit opfern.