Inno Lindemeyer wird Ehrenvorsitzender!

Zur 48. Jahreshauptversammlung des BC Rinnenthals am 28.01. wurde ins Sportheim an der Leite eingeladen.

79 Mitglieder wurden durch den Vorstand Inno Lindemeyer begrüßt. Auch zahlreiche Prominenz konnte man willkommen heißen. Stellvertretender Landrat Manfred Losinger, Erster Bürgermeister Roland Eichmann sowie Kreisrat Matthias Stegmair gaben dem Verein die Ehre, dazu BLSV Vorsitzende Brigitte Laske, Sportpflegerin Elisabeth Micheler-Jones und Stadtrat Thomas Treffler.

Rückblickend auf das vergangene Jahr konnte man ein aktives Vereinsleben präsentieren in welchem sich für Jung und Alt ein entsprechendes Angebot in den Sparten, Gymnastik, Fußball, Tischtennis, Bergsport, Tennis, fand. 

Hier wurde den zahlreichen Helfern, Übungsleitern und ehrenamtlichen Unterstützern gedankt, die dieses Vereinsleben möglich machen.

Das Sportgelände wurde in „Klaus Arena“ umbenannt, die BCR-Plus Card wurde vorgestellt, man beteiligte sich an der Aktion „sauberes Friedberg“, ein zweiter Defibrillator für Rinnenthal gekauft  und am Sportplatz montiert.

Bei der DKMS Spenderaktion konnte aus den Reihen des BCR ein Spender gefunden werden, man beteiligte sich am Ortsentwicklungskonzept  und Highlight war das gut besuchte Vatertagsfest am Sportgelände.  

Bei den Finanzen berichtete Andreas Holzmüller über einen ausgeglichenen Haushalt. So das der BCR auf soliden Füßen steht.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft ging es über zu den Neuwahlen.

Das dies keine Jahreshauptversammlung wie gewöhnlich war, wurde schnell klar. Von den 12 Vorstands- & Beiratsmitgliedern stellten sich sieben langjährige Mitglieder nicht mehr zur Verfügung,  dennoch wurde wieder ein Team gefunden das die Geschicke des Vereins in altbewährter Konstanz weiter in die Zukunft führen wird.

Die neue Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender:                                  Christian Treffler

Stellvertretende Vorsitzende:            Renate Kigle

Leiter Ressort Finanzen:                   Andreas Holzmüller

Leiter Ressort Sportstätten:              Matthias Bissinger

Leiter Ressort Öffentlichkeitsarbeit:  Josefine Treffler

Ehrenamtsbeauftragter:                    Rainer Kigle

Leiter Ressort Mitgliederverwaltung: Vera Ganzenmüller

Leiter Ressort Veranstaltungen         Franz Zerle    

Verabschiedungen+Ehrungen:

Bei den Ehrungen stellte Christian Treffler die Frage über das Ehrenamt: „Bringt einem das Amt wirklich Ehre oder nur Arbeit?“

Doch wenn man auf die langjährigen Tätigkeiten der Einzelnen zurückblickt, definieren sich die Aufgaben in erster Linie über den gemeinsamen Gedanken, den interessanten Gesprächen und vor allem die Freude am Mitwirken in der Gesellschaft. Alle langjährigen Vorstandsmitglieder wurden mit einer BLSV Ehrung und einem kleinen Geschenk bedacht.

Unter „Standing Ovations“ wurde Inno Lindemeyer von seinem Nachfolger Christian Treffler für die beispiellose Vereinsarbeit der vergangenen Jahrzehnte gehuldigt, die über verschiedensten Stationen lief. „Das größte Projekt seiner Amtszeit war der Neubau des BCR Sportheims das er sich auf die Fahne schreiben kann. Aber auch die Sportplätze mit Flutlichtanlage und Bandenwerbung, die Gründung neuer Abteilungen, wie zuletzt die von Tischtennis, das alles ist dein Werk, für das du manchmal Tag und Nacht gekämpft hast“ so Treffler in seiner Laudatio weiter.

Aufgrund der überaus großen Verdienste für fast 40 -jährige ehrenamtliche Führungstätigkeit im BCR Vorstand wurde Inno Lindemeyer vom Sportverein eine besondere Ehrung zu teil und wurde zum Ehrenvorsitzenden des BC Rinnenthal ernannt. Wenn jemand so lange für einen Verein da war, dann ist kein Geschenk der Welt groß genug, um das zu würdigen, aber diese Ehrung sollte ein Zeichen der Dankbarkeit sein, so die einhellige Meinung aller Anwesenden.

Die Berichte aus den einzelnen Abteilungen:

Fußball:

Die größte Sparte führte u.a. eine Alteisensammlung durch, organisierte das Wattturnier und wie zuletzt das Kick Tipp Turnier. Diese wiederkehrenden Termine sind aus dem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken. Eine neue effizientere Flutlichtanlage wird Ende Februar/ Anfang März montiert, neue Sitzplätze für die Zuschauer geschaffen, der Hauptplatz neu besandet und für die anstehende Saison vorbereitet.

Durch die Fusion der Damen mit dem SV Ottmaring kann auch hier wieder eine Mannschaft gestellt werden.

Die erste Mannschaft will sich für den scheidenden Trainer Vincent Aumiller noch um einen Platz in der vorderen Tabelle bemühen.

Den Klassenerhalt sichern, setzt sich die 2. Mannschaft als Ziel und die dritte Mannschaft will an dem positiven Trend der Rückrunde anknüpfen.     

Bergsport:

Mit einer 2-tägigen Wander + Raftingfahrt ins Ötztal/Tirol begann für die Bergsportler die Saison.

Im September konnten die Wanderbegeisterten den Aggenstein im Tannheimer Tal bei strahlendem Sonnenschein erklimmen.

Die Skikurse für 20 Kinder konnten alle wie geplant durchgeführt werden, und wurden durch ein Abschlußrennen gekrönt.

Bei einem Langlauf-&Schneeschuhtag konnte der ein oder andere sein Glück und Können auf ungewohnten Unterlagen versuchen.

Beendet wird die Saison mit der 2-Tages Skifahrt im März  

Tennis:

Mit einem Brunch und anschließendem Schleiferlturnier starteten die Tennisfreunde. Am Vatertagsfest hat sich die Abteilung in einem Aktionstag präsentiert. Hier gab es ein Spiel der Damen zu sehen und ein Kindershowtraining. In mehreren Gruppen wird viel Zeit in das Kindertraining investiert. Hier werden ca. 10 Kinder im Winter in verschiedenen Hallen und auf unserer Anlage gefördert.

Die Damenmannschaft beweist sich nun das 4. Jahr in der Kreisklasse und konnte die Saison  auf dem 3.Platz beenden. Mit einem Abschluss Turnier klang die Saison im September aus.

Gymnastik:

Claudia Berger stellte die Bereiche der Gymnastikabteilung vor welche für alle Altersklassen die entsprechende Möglichkeit zur Bewegung bietet.

„Gesund durch Bewegung“ für Senioren oder „Fit und Aktiv Training 55+“ über Zumba und Yoga bis hin zur Powergymnastik ist alles geboten.

Katrin Polzer bringt den kleinsten schon spielerisch den Spaß an Bewegung nahe und die seit kurzem bestehende Männer Yogagruppe findet regen Zulauf.

Neu angedacht sind zurzeit Hip-Hop Video Clip Dance Stunden für Kinder und Jugendliche zwischen 6-15 Jahren          

Tischtennis:

Die jüngste Abteilung des Vereins hat sich in den letzten drei Jahren auf 85 Mitglieder vergrößert. An mehreren Abenden wird in der „alten Schule“ Jugend- und Erwachsenentraining durchgeführt. Mittlerweile nehmen 2 Erwachsenen und 2 Jugendmannschaften am laufenden Spielbetrieb teil. Von Einsteigertraining, Vereinsmeisterschaft über eine Wanderung in den Biergarten, Ferienprogramm für Kinder, Freundschaftsturniere oder Wettkämpfen zeigt sich das diese agile Sparte nicht mehr aus dem Vereinsleben wegzudenken ist. 

Jugend:

Hier wird durch zahlreiche Events in die Zukunft investiert.

Ein 3-tägisges Jugendfest und das Wilde Kerle Camp von Inter Sport waren ein großer Erfolg.

Schnuppertraining für Mädchen und Bambinis werden wieder durchgeführt.

Durch die Erarbeitung eines Leitfaden für Jugendtrainer soll die Jugendarbeit weiter verbessert werden.

Zum Seitenanfang