FC Affing lässt dem BCR keine Chance

Saft- und kraftloser BCR muss sich zu Hause mit 0:3 gegen einen in allen Belangen überlegenen FC Affing geschlagen geben.

Die Gäste beginnen druckvoll – bereits in der 6. Minute zieht Affings Tobias Jorsch aus 10 Metern ab – sein Schuss verfehlt das Gehäuse von Keeper Fuhrmann nur knapp. In der Folgezeit sind die Gäste überlegen, jedoch auch sie verstehen es nicht, Chancen in Tore umzumünzen. In der 23. Minute war es dann aber doch soweit – Marco Wanner bekommt den Ball mustergültig in den Strafraum gelegt und erzieht aus 10 Metern die verdiente 1:0 Gästeführung. Affing schaltet und waltet nach belieben und kommt kurz vor dem Pausenpfiff zum 2:0 – der starke Haci Ay wird schön geschickt und vollendet eiskalt, nachdem zuvor auf Seiten des BCR Barbano ein gutes Zuspiel nicht zum 1:1 nutzen konnte.
In der 2. Hälfte kamen 3 neue Kräfte beim BCR, doch auch sie konnten das 3:0 in der 53. Minute nicht verhindern. Kindermann schiebt im Mittelfeld überlegt auf Ay, der seinen Alleingang mit dem 3:0 abschließen kann.
Nun war das Spiel gelaufen - doch Affing blieb  bis zum Schluss gefährlich. Vom BCR kam an diesem Nachmittag zu wenig – bis auf eine gute Möglichkeit von Surauer, der in der 66. Minute knapp am Gästekeeper Roman Artes scheitert.

 

Zuschauer: 220

Schiedsrichter: Norbert Süss (Ellgau)

 

Aufstellung BCR:

Fuhrmann, Lulei, Raabe, Zapf (46. Friedl) , Grainbold, Aumiller, Surauer, Graf (46. Bradl), Moll (46. Birkmeier), Stadler, Barbano

 

Aufstellung FCA:

Artes, Kalkan, Merwald, Jorsch, Al-Jajeh, Steinherr, Palatin, Wanner, Kindermann (68. Kaplan), Reiter, Ay (75. Lipp)