BCR überrascht Auswärts

Mit 4:1 gewann der BC Rinnenthal beim punktgleichen TSV Firnhaberau. Wer hätte das gedacht, nach den gezeigten Leistungen der Vorwochen.  Auch in dieser Höhe verdient, weil die Mannschaft um Kapitän Felix Fuhrmann endlich  von Anfang den nötigen Biss und die geforderte Aggressivität auf dem holprigen Geläuf zeigten. Nachdem die Fußballabteilung unter der Woche die sofortige Trennung von Spielertrainer Franz Losert bekannt gab, gab es für das neue Trainerteam Markus Rolle und Marco Surauer gleich einen wichtigen Sieg. Die erste gute Chance hatte der TSV Firnhaberau. Nach einer wuchtigen Ecke von der linken Seite setzte Markus Hubertus seinen Kopfball ganz knapp neben den rechten Pfosten. Doch dann übernahm der BCR das Kommando.  Nach einer Viertelstunde setzte Eli Bradl eine Surauer-Vorlage über die Latte. Zehn Minuten später das 1:0 für den BCR. Martin Oswald schlug eine Ecke von rechts auf den kurzen Pfosten und Rolle setzte den Abpraller artistisch mit einem Drehschuss ins lange Eck. Kurz darauf der Ausgleich für die Heimelf. Ein weiter Einwurf in den 16er konnte von der BCR-Abwehr nicht geklärt werden und Fendt erzielte aus dem Gewühl heraus das 1:1. Doch im direkten Gegenzug ging der BCR wieder in Führung, als Surauer eine Kopfballverlängerung von Bradl überlegt zur 2:1 Führung einschob. Nach dem Wechsel kamen mit Matthias Reisinger und Tobi Friedl zwei frische Spieler für die beiden verletzten Surauer und Bradl. In der rassigen und harten Kreisligapartie wurde BCR-Keeper Felix Fuhrmann nach einem Tritt am Kopf verletzt, er konnte aber mit Turban a la Dieter Hoeness weitermachen. In 75. Min die Vorentscheidung, als Rolle einen Abpraller aus 16m zum 3:1 unter die Latte nagelte. Den 4:1 Endstand erzielte Dominik Zeug nach präzisem Reisinger-Pass in die Tiefe. Zum Abschluss erhielt TSV-Stürmer Goldner noch die rote Karte wegen Beleidigung, nach dem schon zuvor Markus Roppel und Fendt mit gelb/rot den Platz vom Platz mussten. (lint.)

BCR: Fuhrmann, Schmidt, Roppel, Stadler, Rabe, Graf Oswald, Zeug, Rolle(86. Demel), Surauer(46. Reisinger), Bradl(65. Friedl)

Tore: 0:1 (25.) Rolle

          1:1 (31.) Fendt

          1:2 (32.) Surauer

          1:3 (75.) Rolle

          1:4 (90.) Zeug

Bes. Vorkommnis:   gelb/rote Karten  Roppel(81.), Fendt(82.)

                                   Rote Karte  Goldner (93.) Beleidigung

Zu: 100

Schiedsrichter: Tobias Heuberger